wünschen 3.Kind und Familie reagiert negativ

Hallochen, bin hier ganz neu und habe aber schon recht interessante Sachen gelesen. Ich habe 2 Jungs von 14 und 6 Jahren. Nun wünsche ich mir sehnlichst noch ein Mädchen (wenns klappensollte (ha,ha), aber wir nehmen was kommt und es ist gesund). Meinen Mann konnte ich recht schnell überzeugen aber nun spinnt am meisten meine Mutter.
Sie kommt dann mit solchen Argumenten, viele Kinder, wenig Geld usw. Wir haben einen Garten mit EFH und fühlen uns recht wohl. Das Problem ist, ich bin bei meinen Eltern angestellt und mache die ganze Büroarbeit (Angebote, Rechnungen, Lohn, wenn not am Mann ist auch aushelfen- arbeiten). Mein Vater will sich in 5 Jahren zur Ruhe setzen, sie ist der Meinigung wie ich mir das alles vorstelle. Dabei hat das eine doch mit dem anderen nichts zu tun. Ich mache meine Arbeit, und wenns nicht anders geht auch noch abends, wenn der kleine im Bett ist (nach 20.00 Uhr). Bei meinem 2. Babyjahr habe ich ja auch meine Aufgaben erledigt, dann eben halts abends, wenn alle geschlafen haben. Das 1. Jahr ist doch auch so schnell wieder vorbei. Danach müßte das Kind sowieso zur Tagesmutter bzw. Kita gehen. Groß im Urlaub fahren tun wir auch nicht, da wir nicht gerne ins Ausland fahren und uns reichen auch verlängerte Wochenende mit dem Wohnmobil unserer Eltern. Ich verstehe das ganze gemeckere nicht. Wir befinden uns jetzt im 3.ÜZ und ich hoffe es klappt bald. Außerdem wird der kleine nächsten Jahr eingeschult, das wird auch noch mal ein ganzer Abschnitt, das heißt ich muss da ebenfalls nachmittags für ihn dasein und kann nicht nur 24 h an die "Firma" denken, was ich auch nicht für nötig halte.
Ich bin gespannt, wie meine Mutter reagieren wird, wenn es klappen sollte. Achso,da kam dann noch so ein blödes Argument, das mein Mann schön unseren jüngsten nicht haben wollte, was aber absolut nicht stimmt. Wäre froh, wenn jemand antworten könnte, der so eine ähnliche situation hatte und mir helfen könnte, diese mißlage noch zum guten wenden kann. LG anastasia70

1

tja, wenn du noch ein kind willst ist das ja jetzt noch rechtzeitig ... in fünf jahren hast du doch schon einiges hinter dir, das kind kann in kiga, hort, ... und du voll arbeiten wenn sein muss ...

ich seh da das prob nicht?

ich meine ich studiere noch, aber wenn ich mal arbeiten gehe kann ich mir nicht wirklich zeit für ein kind/mutterschutz, ... nehmen. also krieg ich jetzt mal eins. das is dann im kiga alter wenn ich fertig bin (wenns nach plan geht...). wegen zweiten kind und so wird dann schon schwieriger. so rosig ists mit arbeitsplätzen dann auch wieder nicht, auch nicht als akademikerin

4

übrigens hat meine mutter ganz gelassen reagiert. ob ich mir das überlegt habe. dann habe ich ihr die gründe erklärt warum jetzt und nicht erst später.

meinte sie: ja. klingt logisch. ... nur dann solltest du es in den ferien kriegen ...

7

Danke für deine Antwort.

2

Hallo;
dass Beste ist wenn ihr an EUCH denkt und nicht an die anderen.
Nicht böse sein: es kommt mir vor, als würde sich deine Mutter nur über die Firma und das liebe Geld Gedanken machen, anstatt die Wünsche Ihrer eigenen Tochter einzugehen.
Zwar ist es blöd für die eigene family zu arbeiten aber du bist doch immernoch für sie da wenn sie dich brauchen.
-nicht wie in einer anderen Firma, wo man nur "Angestellte ist".

Welche Mutter wird nicht gerne Oma???

#klee#klee#klee

6

Danke für deine Antwort, ich fühle mich immer mehr in unserer Entscheidung bestätigt.:-)

3

He, verstehe nicht, wer will Baby du oder deine Mutter?
Das ist doch dein Leben. Deine Mutter kann dir Rat geben, sonst garnicht. Und das ist nur dein Entscheidung zu 3.Kind ja oder nein sagen.
Wir üben für 2.Kind und ich habe niemanden( ausser mein Mann natürlich gefragt). Wenn wir uns so entschieden haben, dann wird das so.
Wenn du meinst, das in eure Familie noch ein kleine Sonnenschein fehlt, dann ran an der Mann ;-)

8

Ja, aber es alles nicht so einfach in einem Familienbetrieb.
Danke für deine Antwort.

5

Hallo ansastasia,

bei uns wird es wohl auch so sein, dass meine Schiegermutter sich da nicht mit arrangieren kann. Mein Mann und ich fangen ja gerade erst an, und es wiess keiner, außer uns beiden. Noch nichtmal meine Mutter. Und ich werde es auch nicht sagen, bis ich nicht schwanger bin. Dann habe ich wenigstens keinen Stress im Vorfeld. Meine Mutter wäre das kleinere Problem. Aber wie gesagt Schwiegermutter.

Lass dir bitte nicht reinreden. Ich denke du bist 30? Wegen deinem Nick? Was machst du wenn es in 10 Jahren, wenn du denn an die Firma denkst, wenn du keine Kinder mehr kriegen kannst? Mach deine Träume jetzt wahr, das mache ich auch. Und denk dabei an eure Familie, nicht an die Firma. Arbeiten kann man immer!

LG Jennifer

9

Hallochen, ich bin schon 36 und es wird bald zeit, sonst ist es zu spät. wir werden weiter fleißig üben und danke für deine antwort.:-)

Top Diskussionen anzeigen