Schwanger trotz ausschabung

Hey ihr süßen,

Rein theoretisch!
Ist es möglich trotzdem ausscharbung schwanger zu sein?

Ich hätte vor 3 Wochen eine curetag aufgrund Plazenta Rückstände nach der Geburt.
Bei der Voruntersuchung (einen Tag vor der OP) meinte die Ärztin entweder hab ich ne Zyste am Eierstock oder ich hab grad den Eisprung.

Rein theoretisch könnt ich ja da schwanger werden oder, weil das "Ei" da noch nicht in der Gebärmutter ist

1

Aber bei der Ausschabung wurde doch vermutlich die bereits aufgebaute gebärmutterschleimhaut entfernt oder nicht?

Also das Ei wird vermutlich nichts zum einkuscheln finden.. Oder?

2

Ja, stimmt. Bin ein depp. An die hab ich nicht gedacht

Biologie m, 5, setzen😅

3

Na ja never say never. Meine Freundin hat sich sterilisieren lassen und paar Tage später hatte sie einen positiven Test in den Händen.. vorher wurde auch HCG im Blut abgenommen - war noch bei 0... der Zwerg musste gerade die Eileiter runter gewandert sein und hat sich nicht beirren lassen durch den Eingriff und hat sich eingenistet... sie nennt ihre Tochter ihr "Wunder"...deswegen... Bis das Ei bei dir die Gebärmutter erreicht hat vergehen 6-10 Tage nach dem Eisprung, klar kann sich da theoretisch schon wieder Schleimhaut aufgebaut haben, jaaa, es ist unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

4

Nein, das geht eigentlich nicht, den in der 2. Hälfte baut sich keine neue Schleimhaut auf, sondern sie baut sich nur um.

An die TN:
Es ist eher unwahrscheinlich, dass sich da was eingenistet hat.
Würde aber niemals nie sagen!

Wünsch dir alles Gute 🍀

5

Also ich hatte auch eine AS und hab da natürlich dann viel im Inet gelesen...und da gehen die Meinungen schwer auseinander. Es gibt sogar Studien, die sagen, je früher, desto besser. Vor allem soll man laut diesen Studien nicht länger als ein halbes Jahr pausieren, das Risiko sei dann geringer. Letztendlich liegt es aber auch immer an dem Grund der FG. Wenn es einfach Pech war, dann sind die Chancen sicher sehr gut. Wenn allerdings eine Erkrankung o.ä. für die FG verantwortlich war die immer noch besteht, dann ist das was anderes. Meine AS war vor einem Jahr, daraufhin war ich 2 Monate wieder schwanger, was aber auch schief ging, weil sich das Kleine nicht festbeißen konnte (ich weiß aber nicht ob es an der AS lag. meine Fä meinte, es war wohl einfach Pech). Jetzt bin ich wieder Schwanger geworden. Ich denke, es ist immer anders und am wichtigsten ist, dass du positiv denkst! Denn egal ob du positiv oder negativ denkst, die Enttäuschung über eine erneute FG ist immer gleich groß. Also kann man sich davor auch nicht schützen. Drum: freu dich über die Schwangerschaft und glaub fest daran, dass alles gut geht! Ich drück dir alle Fälle die Daumen. Wenn das kleine gesund ist und bleiben will, dann bleibt es

Top Diskussionen anzeigen