Nach pos. SST vorsorglich Utrogest nehmen?

Hallo ihr Lieben,

Ich kann mein Glück kaum fassen, aber ich habe heute Abend leicht positiv testen dürfen. Ich hatte im März nach 4 ÜZ schon einen Abgang und bin deshalb etwas ängstlich. Jetzt hat es tatsächlich nach 7 weiteren ÜZ nochmal geklappt. Ich habe in den letzten Zyklen nach Eisprung Utrogest genommen (meine Frauenärztin hat mir das nach dem Abgang vorsorglich verschrieben, ohne dass die Hormone gecheckt wurden). Nur ausgerechnet diesen Monat habe ich es nicht genommen. Ich frage mich nun ob ich nach dem positiven Test vorsorglich Utro nehmen soll. Was denkt ihr? Ich will nichts falsch machen 🙈

Vielen vielen Dank fürs lesen und helfen!

1

Mir wurde es vorsorglich auch von meinem FA gegeben, ohne dass etwas getestet wurde, da ich fast 35 Jahre alt bin und vorher eine MA hatte. „Es schadet nicht“ wurde mir gesagt.

2

Hallo,
Ich habe auch Progesteron (Famenita) bekommen und meine Ärztin meinte damals, dass ich es ab positiven SST nehmen soll. Also bist du noch vollkommen in der Zeit ☺️ ich würde es an deiner Stelle auf jeden Fall vorsorglich nehmen. Denn wie gesagt: schaden kann es nicht und überdosieren kann man Progesteron auch nicht 😉

3

Hey,

das stimmt so leider nicht. Progesteron hat praktisch keine Nebenwirkungen, aber eine Überdosierung ist sehr wohl möglich!

Alles Gute#klee

4

Ich hab das tatsächlich von der Arbeit mitgenommen (hab auf einer Wöchnerinnen Station gearbeitet) und vorsorglich genommen.
Geschadet hat es sicher nicht ;)

Top Diskussionen anzeigen