Spermiogramm etwas eingeschränkt… weitere Schritte?

Hallo zusammen 👋🏼
Mein Mann war heute beim Spermiogramm. Menge der Spermien gut (überdurchschnittlich), allerdings nur 9% vorwärtsbeweglich und 2% normal geformt.
Wir versuchen es seit 11 ÜZ erfolglos. Nehmen beide alles mögliche (Tee, Maca, Inositol, Vitamine, er hat jetzt noch Profertil bekommen). Bei mir wurde bisher nichts negatives festgestellt und meine Temperaturkurve sieht laut Gynäkologin jeden Monat sehr gut aus.
Würdet ihr mit diesem Befund in die Kinderwunschklinik oder denkt ihr es klappt auch so? Vielleicht jemand, der ein ähnliches Spermiogramm hatte und mit oder auch ohne Behandlung Erfolg hatte?

1

Wie war die Menge von der Spermien/ml? Du sagst ja überdurchschnittlich, aber das kann ja eine ziemliche Bandbreite sein von 20Mio/ml bis zu 500Mio/ml. Das wäre gut zu wissen.

Ansonsten kann ich dir sagen, dass mein Mann im Durchschnitt nur 8% vorwärtsbewegliche (langsam und schnell zusammen) Spermien hatte und 0% Normalformen. Die Anzahl war knapp über der Norm im Durchschnitt 25Mio/ml. 4 Inseminationen waren erfolgslos. Die erste ICSI dafür gleich positiv.

Ich würde dir alle mal den Gang in die KiWu-Klinik empfehlen.

2

9% vorwärtsbewegliche sind tatsächlich ziemlich wenig, der Gang in die Kiwu-Klinik schadet da auf jeden Fall nicht! Es kommt aber ja auch ein bisschen drauf an, ob ihr noch jung seid und den Kinderwunsch eh eher gemächlich angeht oder ob ihr schon Mitte 30 seid.

Abgesehen davon habe ich mal gelesen, dass häufiger Sex die Spermien weniger, aber schneller werden lässt - und mit der Menge habt ihr ja kein Problem.

3

Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie du dich jetzt fühlst. Mein Mann hat vor einiger Zeit auch mal diesen Test gemacht. Ich kann mich nicht mehr genau an die Werte erinnern, aber der Arzt meinte wir bräuchten es so gar nicht weiter versuchen, sondern sollten direkt in eine Kiwu-Klinik gehen. Zu dem Zeitpunkt hatten wir schon 11 ÜZ. Wir waren am Boden zerstört. Bevor wir jedoch zur Klinik gehen wollten, wollte ich noch vorher etwas ausprobieren. Ein Gel, mit dem die Spermien besser schwimmen können. Ich hab nicht wirklich dran geglaubt, dass es klappt. Dachte aber man kann es wenigstens mal ausprobieren, bevor man die Tortur mit der ganzen Behandlung anfängt. Und ich kann nur sagen, bei uns hat es sofort geklappt. Im nächsten ÜZ war ich schwanger. Wünsche euch viel Glück und drücke die Daumen!

4

54,12 mio/ml Gesamtzahl.
Aber wie ist das mit den 9%? Sind das dann 9% von den 54mio oder von der angegebenen WHO-Mindestmenge von 39mio? 🤔
Bin leider auch schon fast Mitte 30 und hab daher auch nicht mehr alle Zeit der Welt. Hätte nicht gedacht, dass das so schwierig ist… 😒

5

Die 9% sind schon von den 54 Millionen, deshalb finde ich es manchmal mit den Kriterien etwas zu "scharf", wenn die Menge dann 250 Millionen ist und die Beweglichkeit 20% heißt es trotzdem "oh, Asthenozoospermie", da denk ich, na ja, insgesamt sicher dennoch besser aufgestellt als jemand innerhalb der Kriterien ...
Aber ganz hab ich das jetzt nicht verstanden bei dir, sind es nun 54 Mio/ml oder 54 Mio insgesamt?
Wenn pro ml kommt es drauf an, wie viele ml es insgesamt sind. Aber wenn es 54 Millionen insgesamt sind, ist 9% tatsächlich nicht so super...

6

Ja, das dachte ich mir auch. Irgendwie blöd, dass da einfach eine Prozentzahl angegeben wird, die vielleicht nicht erreicht wird, aber man hat möglicherweise trotzdem viel mehr Spermien als jemand, der sogar drüber ist… naja.
Da steht „Spermatozoengesamtzahl 54,12 mio/ml“. Die Ejakulatmenge war 6,6ml und die Dichte widerrum unter dem Wert, nämlich bei 8,2mio/ml. Ist das dann nun gut oder schlecht?
Ich hab da irgendwie null Durchblick und im Internet finde ich auch nichts wirklich hilfreiches.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen