Ich habe Angst...

Hallo ihr Lieben,

habe gestern von meiner FÄ die Mitteilung bekommen, dass mein Prolaktin wohl leicht erhöht ist (normal bei 220, bei mir 259). Habe seit einigen Jahren eine milchartige Absonderung aus meinen Brüsten mal mehr mal weniger. Wurde aber noch nie wirklich untersucht da bis jetz kein Kinderwunsch bestand.
Meine FÄ meinte wir müssten erstmal nichts unternehmen da sie 2 Tage nachdem der ES stattgefunden hat einen US gemacht hat. Außerdem konnte ich meinen ES diesen MOnat mit den Ovus überwachen.

Nun meine Frage: Hat von euch schonmal so ähnliche Probleme gehabt oder hat sie ?

Ich hab so Angst, da man ja liest das bei zu hohen Prolaktin die fruchtbarkeit sinkt #zitter

1

Hey, kannst du mir sagen, wie dieses Sekret aussieht?

2

Es sieht aus wie Milch und manchmal wie Wasser mit einem weißen Schlierer drin.

3

Okay, ich habe nämlich auch seit längerer Zeit eine Absonderung aus beiden Brüsten. Bei mir ist es aber eine Mischung aus klar, milchig und dunkelgrün. Wir versuchen jetzt seit fast zwei Jahren ein kleines Wunder in die Welt zu setzen und leider klappt es nicht. Nach deinem Beitrag habe ich mich ein bisschen durchgelesen und versucht herauszufinden, ob ich das auch haben könnte. Ich wollte meine Frauenärztin schon länger danach fragen, aber ich vergesse das ständig wenn ich zur Kontrolle da bin. 🙄

4

Hallo :)

Also ich hoffe ich kann dich erstmal einmal bisschen beruhigen:

Bei mir wurde Beim hormonstatus ein prolaktin Wert von über 400 bei der ersten Abnahme u bei der 2. Über 800 festgestellt. Ich war genau so durch den Wind wie du. Ich habe dann wegen noch andere Werte beim Hausarzt noch 2x das prolaktin nehmen lassen u es war dann wieder im norm Bereich. Höchstwahrscheinlich hingen die hohen Werte bei mir mit stress zusammen, das kann auch unterbewusster stress sein.

Ich kann dir nur empfehlen den Wert einfach beim Hausarzt nochmal kontrollieren zu lassen. Mach dich erst einmal nicht verrückt & alles gute !

5

Danke dir 🍀

Top Diskussionen anzeigen