Angst, Panik, Verzweiflung

Hey ihr Lieben,

Ich bin grad total am Boden. Ich hatte im Mai einen frühen Abgang und seither ist alles durcheinander. Ich bin jetzt ES+13/14 Ich fühl mich total komisch diesen Zyklus. Ich hab Stimmungsschwankungen, bin total nah am Wasser gebaut und das Warten war dieses mal unerträglich. Nun hatte ich gestern eine kurze hell rote Blutung. Seither ganz leichte bräunliche Schmierblutungen. SST waren alle negativ. Ich bin so verzweifelt. Ich habe solche Angst, dass ich in die Wechseljahre komme. Ich bin 35 und habe starke Endometriose. Ich weiß irgendetwas stimmt da nicht.
Kann mir irgendjemanden helfen, mir Tipps geben, gegen solche Schmierblutungen oder mir sagen, woran das liegen könnte.

Viele liebe Grüße

1

Wann wurde denn die Endometriose zuletzt „saniert“ also wie lange ist es schon her, dass die Herde entfernt wurden?
Eine Blutung bzw. SB an ES+13/14 ist ja jetzt nicht so ungewöhnlich.
Hast du schon mal einen Hormonstatus beim FA machen lassen und auch den Amh bestimmen lassen oder warum glaubst du an vorzeitige Wechseljahre?

2

Meine letzte Sanierung war 2017.
Das AMH war 2019 an der unteren Grenze.
Meine FÄ weigert sich bisher einen Hormonstatus zu machen.
Ich weiß auch nicht. Ich hab schon lange Angst davor zu früh in die Wechseljahre zu kommen und dann hab ich Angst, dass diese Angst davor es unterbewusst auslösen kann🤭 total bescheuert.
Ich hab halt seit einer Weile auch immer Hitzewallungen und ich hab etwas zugenommen, obwohl ich weniger Esse. Leide zur Zeit an Appetitlosichkeit.
Alles K*cke grad 😪

3

2017 ist natürlich schon eine Weile her.
Ich würde mir einen Termin in der KiWu Klinik machen, insbesondere wenn sich dein FA weigert. Aber auch so würde ich bei einem niedrigen Amh nicht mehr zu viel Zeit beim FA verschwenden.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen