Schwanger trotz Corona-Impfung ???

Hallo ihr Lieben,

ich weiß, das Thema ist nervig, aber ich bin absolut verunsichert. Ich habe bereits den vollen Impfschutz, hatte aber leider eine Fehlgeburt in der 10. Woche und brauche positive Nachrichten. Meine Hebamme ist der Meinung dass die Impfung der Auslöser für die FG war und hat mich psychisch sehr runtergezogen.

Die Frage steht bereits oben.

Wer ist bereits geimpft und trotzdem erfolgreich schwanger???

(In einem älteren Beitrag haben sich einige schon zu Wort gemeldet, befanden sich aber noch am Anfang der Schwangerschaft.)

Lg 💗

1

Ich würde das urbia-Team kontaktieren und fragen, ob sie dir den Beitrag ins Schwangerschaftsforum verschieben können - könnte mir vorstellen, dass du da mehr Antworten bekommst als im Kiwu. :)

2

Oh - hab grade gesehen, dass das ein Doppel-/Crossposting ist. Urbia legt das hier dann eh demnächst still.

3

Übrigens finde ich die Aussage von deiner Hebamme unmöglich 🙈 das kann 1000 Gründe haben, die Ursache kann sie nicht wissen!

4

Dein Verlust tut mir sehr leid 😔 Unglaublich unpassende Aussage von deiner Ärztin 🤬 Scheinbar meint sie schon mehr zu wissen als tausende Ärzte und Forschende weltweit! Mach dir ja keine Vorwürfe, aber wechsle die Ärztin.

5

Hi,
ich habe in meinem Umfeld 2 Frauen die trotz Impfung schwanger sind und bei denen auch alles normal verläuft.
Die eine wurde zwischen der 1. und 2. Impfung schwanger, die andere kurz danach.

Ich bin natürlich keine Expertin, aber leider sind frühe Abgänge ja leider recht häufig und können vielerlei Gründe haben. Gerade bis zur 12. Woche sind die meisten ja eh recht vorsichtig deswegen. Ich glaube daher nicht, dass es mit der Impfung oder NUR mit der Impfung zu tun hat.
Liebe Grüße

6

Hey :)

Also ich bin seit Mai durchgeimpft und bin im Juni schwanger geworden. Und bisher ist auch alles super :)

7

Hallo.
Es tut mir Leid, dass dir das passiert ist. Es ist schwer. Ich hatte im März selbst eine MA in der 10.SSW, kann es also nachvollziehen.
Leider habe ich jetzt schon ein paar Mal solche Posts wie deinen gelesen, wo Ärzte oder Hebammen sich anmaßen die vermeintliche Ursache für eine Fehlgeburt in der Impfung zu sehen und ihren Patientinnen damit auch noch Schuldgefühle mitgeben und Ängste schüren.
Ich habe dazu eine klare Meinung: so eine Aussage ist absolut unangemessen und unprofessionell und einem Arzt der soetwas behauptet gehört für mich die Approbation entzogen!
Das macht mich so derart wütend!
Die aktuelle wissenschaftliche Datenlage besagt ganz klar, dass die Fehlgeburtsrate unter geimpften Frauen NICHT erhöht ist. Geschweige denn, dass es zu Mißbildungen irgendeiner Art oder Unfruchtbarkeit in Zusammenhang mit der Impfung kommt (was auch gerne behauptet wird).
Wer sich an seriösen wissenschaftlichen Quellen bedient (und das setze ich in diesen Berufen voraus) sollte das wissen.

Bitte lass dich davon also nicht beeinträchtigen. Die Impfung ist mit Sicherheit nicht der Auslöser deiner Fehlgeburt und die Schuld liegt nicht bei dir!

Ich hatte die MA im März, als ich noch nicht geimpft war. Ich hatte Pech. Der Arzt im Krankenhaus sagte so treffend: mit ihren zwei gesunden Kindern und der Fehlgeburt jetzt, liegen sie leider genau in der Statistik.

Aktuell bin ich wieder schwanger. In der 6.SSW. Einen Tag nach der zweiten Impfung habe ich positiv getestet.

Top Diskussionen anzeigen