Verzweifelt! Angeblich alles okay, trotzdem noch nie schwanger

Hallo ihr Lieben!
Ich bin ein wenig verzweifelt. Ich (30) und mein Mann (35) befinden uns derzeit im ÜZ 11. Ich messe Tempi und ermittle den ES mittels Ovus. Ich spüre meinen ES sehr gut. Das Spermiogramm meines Mannes ist in Ordnung und auch meine GSH baut sich super auf. Mein FA meint, es wäre alles in Ordnung.
Warum will es trotzdem nicht klappen 🙄 ich weiß, dass die Chance jeden Monat anders ist, dennoch wissen wir nicht, warum es nicht klappen will. Wir haben gerne GV und nicht nur, weil wir ein Baby wollen. Aber rund um den ES natürlich vermehrt.
Sorry für den langen Text, aber ich weiß echt nicht weiter, bin mir dennoch bewusst, dass es manche schon viel länger als wir probieren.

Habt ihr Tipps, wie es dann doch geklappt hat?

1

Ist deine Schilddrüse gecheckt?

4

Ja, alles in bester Ordnung! Hormonstatus, Schilddrüse noch extra genauer angeschaut,… GSH in der zweiten Zyklushälfte angeschaut.

2

Hey!
Erstmal tut es mir leid, dass es bei euch bisher noch nicht geklappt hat.

Das hört sich jetzt vielleicht total bescheuert an, aber mein Freund hatte sich mal mit einem türkischen Nachbarn von uns unterhalten und der sagte, dass Raki in Verbindung mit Honigmelone wohl total potenzfördernd sei. Er habe das schon öfter Bekannten von sich erzählt und bei denen hat es scheinbar kurz darauf auch geklappt.
Dabei soll man wohl in so einem türkischen Teeglas 1/4 voll mit Raki und den Rest mit Mineralwasser auffüllen. Und dann bei jedem Schluck einen Bisschen Honigmelone. Ob es wirklich funktioniert weiß ich nicht, aber schaden kann es ja eigentlich nicht 🤷🏼‍♀️🙈

Ansonsten kann ich dir leider nur von Herzen alles Gute wünschen und dir die Daumen drücken, dass ihr nicht mehr lange warten müsst, bis es klappt. ✊🏻🍀

5

😅😅 ich werde es meinem Mann mal vorschlagen hihi!

Danke, sehr lieb von dir ☺️

8

Mach das, ich denke wirklich dass es nicht schaden kann und vielleicht bringt es ja echt was 🙈 aber nicht besinnungslos trinken! 🤣

Sehr gerne. Solltet ihr das tatsächlich probieren, kannst du mich ja mal auf dem Laufenden halten, wenn du magst 🙂

3

Hi, hieß es bei uns auch immer!

Selbst nach der Bauch- und Gebärmutterspiegelung mit Eileiterdurchgängigkeitsprüfung.

Allerdings als dann der Befund der Biopsie folgte, kam raus, dass ich erhöhte Plasmazellen habe.

Bekam prophylaktisch nach der Op schon für 5 Tage ein Antibiotikum.

Nach dem Befund wurde beschlossen, ich brauche das Antibiotikum länger.

Tja, was soll ich sagen, ich testete dann positiv, ohne das Antibiotikum abgefangen zu haben…
Im ersten Zyklus nach der Spiegelung.

Letztendlich hatte ich in der 9. Ssw eine Fehlgeburt, inwieweit das mit den Plasmazellen zusammenhängt, kann man nicht sagen, es spricht eher alles für einen Gendefekt.

Dennoch jetzt habe ich gestern dann mit dem Antibiotikum begonnen - für 2,5 Wochen, um einfach die perfekten Bedingungen für eine weitere Schwangerschaft zu schaffen. ✊🏼✊🏼✊🏼

6

Danke für deine Antwort!

Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass es klappt!

7

Ich finde das immer heikel, wenn FA sagen "bei Ihnen ist alles in Ordnung", ohne diverse Untersuchungen gemacht zu haben. Ein reiner US sagt dann doch nicht sooo viel aus.
- hast du einen Hormonstatus machen lassen?
- ist die 2.ZH lang genug?
- wurde in dem Spermiogramm geschaut, wie viele Spermien nach 24h noch leben und noch gut "schwimmen"? Oft auf das in einem Spermiogramm gar nicht untersucht.
- wurde überprüft ob deine Eileiter durchlässig sind?
- Vit D Wert gecheckt?
- Schilddrüse kontrolliert?
- Endometriose ausgeschlossen?

Wenn das alles gemacht wurde und alle Werte top sind, würde ich euch den Weg in eine KiWu empfehlen.

Alles Gute euch 🐣🍀

9

Liebe Rosali!
Ich bin ganz deiner Meinung. Denke mir auch immer, wie man das allgemein so sagen kann 🙄 und das verunsichert mich ein wenig.
- meine 2. Zyklushälfte ist ziemlich konstant zwischen 12 und 13 Tagen
- Schilddrüsenwerte sind sehr gut
- Endometriose könnte natürlich sein, aber das denke ich eher nicht, denn ich hab weder Schmerzen während der Mens, noch sehr starke Blutungen, aber natürlich müssen das ja nicht ausschließlich diese Anzeichen sein.
- das mit den 24h beim Spermiogramm wurde sicher nicht gemacht, denn wir haben den Befund noch am gleichen Tag bekommen
- Vitamin D Mangel hat im Winter fast jeder, da helfe ich immer mit Vitamin D+K2 aus
-Eileiterdurchlässigkeit - daran wurde noch nicht gedacht 😬😬

Danke für deine ausführliche Antwort!

14

Wenn die niedergelassenen Gynäkologen nur "oberflächlich" schauen und sagen, es ist alles in Ordnung, find ich das sogar fahrlässig!
Unser erstes Kind kam nach einem Jahr Kinderwunschzeit natürlich zustande. Dann haben wir für das Geschwisterchen ein Jahr lang erfolglos geübt. Wir wurden ins Kinderwunschzentrum überwiesen, da mein Gyn sagte, es gibt viel was man noch untersuchen kann und die sind spezialisiert.
Es wird der Hormonstatus geprüft, Ultraschall, zyklusmonitoring gemacht, die eileiterdurchgängigkeit geprüft. Dann gibt es noch weiterführende Diagnostik, je nachdem was dann bisher festgestellt wurde. Möglich ist: gebärmutter- und/oder Bauchspiegelung, test auf zu hohe Plasmazellen (z.B. bei chronischer Entzündung der Gebärmutterschleimhaut die oft symptomfrei verläuft), test auf zu hohe Killerzellen (haben wir immer im Körper, nur in der Gebärmutter will Frau sie nicht, da diese die EZ angreifen können, da diese ja 50% körperfremdes genmaterial hat), es kann getestet werden, ob sich das so genannte einnistungsfenster verschoben hat, es kann sogar vorkommen, dass die Genetik nicht passt usw. Wenn man sich für eine künstliche Befruchtung entscheidet, sieht man auch, wie die EZ Entwicklung ist, manchmal hackt es da.
Also wenn man bis dahin gekommen ist, dann kann man als Gyn vielleicht sagen, "ich weiß nicht was die Ursache ist, bei ihnen ist alles in Ordnung"

Bei mir wurde eine a-symptomatische Endometriose in der gebärmutterwand festgestellt. Blöde Ecke für Endometriose, da es dort nicht operabel war. Mit einer cortisontherapie und einer ICSI, bin ich letztlich schwanger geworden.
Ich hatte keine typischen Beschwerden der Endometriose, es gibt nicht selten Fälle, da verläuft die Endometriose relativ verdeckt, bzw. Hatte ich auch eher andere Symptome, z.B. während der Periode nur ein leicht verkrampfte Gefühl im Beckenboden, gar keine PMS.
Diese Diagnose wurde ber auch erst im zweiten Kinderwunschzentrum festgestellt. Wir hatten zwischen durch gewechselt.
Nach einem Jahr erfolglosen Kinderwunsch, sollte man sich ruhig genauer untersuchen lassen.

weitere Kommentare laden
10

Mein FA meinte dann nur noch „ich kann Ihnen Utrogest verschreiben, das können Sie nach dem ES nehmen - hilft es nichts, schadet es nicht“
Häää? Ich hab weder eine GKS noch sonst was 😅 soll ich es trotzdem nehmen?

11

Ich hatte das auch genommen - eben, weil es nicht schadet. ;)

12

Hast du schonmal von dem „Babytraumtee“ auf Amazon gehört? Da schwören wahnsinnig viele drauf, schaden kann es doch nicht :) täglich eine Tasse oder zwei und vielleicht klappt es 🍀 ich drücke euch die Daumen!

19

Ja, den trinke ich seit drei Monaten 😬😬

21

Oh! Na ich drück euch die Daumen weiterhin! 🍀🙈

13

Ich kenne das Gefühl - aber vielleicht habt ihr einfach nur Pech. Dass soweit alles ok ist, ist doch eine tolle Nachricht (klar kann man auch versteckte Probleme haben, aber viel wahrscheinlicher ist, dass es dann einfach bald klappen wird).

Ein ganz "oller" Tip. Es gibt das Buch "die eheliche Pflicht" aus dem 19Jh. Das wurde neu auflegt weil es unheimlich lustig ist - ein Gynäkologe erklärt im Grunde wie man am besten ein Kind zeugt, gespickt mit absurden Moralvorstellungen (zu viel Sex führt z.B. bei Männern zu "Siechtum", darum soll der Mann in der unfruchtbaren Zeit besser in einem anderen Zimmer schlafen - aber irgendwie heimlich, damit die Dienstboten den Grund nicht etwa verstehen...du lachst dich schief!!). Mit den fruchtbaren Tagen liegt er außerdem daneben, das hatte man damals noch nicht verstanden. ABER der grundlegende Tip ist immer "Missionarsstellung und dann die ganze Nacht liegen bleiben". Ich habe das wenns grade passte dann mal befolgt und das waren tatsächlich die Male wo es geklappt hat, bei beiden Schwangerschaften. Schaden kanns nichts!!!

18

Vielen lieben Dank für deine Tipps ☺️👍🏼

16

Ich kann dich soo nachvollziehen.. Heute kam die Mens. Obwohl ich solche Hoffnungen hatte.. Heute beginnt ÜZ13 und ich möchte einfach nur noch heulen... Es wurde bei uns auch schon alles überprüft, so auch alles in Ordnung sein. Habe Endometriose und wurde im Februar 21 operiert.. Trotzdem klappt es einfach nicht. Warte heute noch auf den Rückruf von meiner FA. Aber ehrlich gesagt, weiß ich nicht was man noch machen kann/soll... Es macht alles keinen Spaß mehr.. Wenigstens ist man nicht alleine, dass muntert einen etwas auf, auch wenn es für keinen schön ist. Fühl dich gedrückt 💓

17

Oh Mann 😔😔😔 ich hoffe es so sehr, dass uns das Glück auch bald erreicht. Dir auch alles Gute - bin auch froh, dass man sich mit Gleichgesinnten austauschen kann!

23

Bist du bei einem "normalen Gyn oder in einem Kinderwunschzentrum? Dort sind die auf sowas spezialisiert. Ich hab auch Endometriose, eine Form die man nicht operieren kann, da die in der Gebärmutterwand ist. Mit einer cortisontherapie wurden die entzündungsherde beruhigt und so hat die Endometriose nicht mehr so die Einnistung gestört. Ich hab zwar letztlich noch eine ICSI gebraucht, da mein mann ein schlechtes Spermiogramm hatte, aber ich hab auch meine "baustellen" gehabt.

24

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

25

???

Top Diskussionen anzeigen