Kinderwunsch - blockade im Kopf lösen? Wie?

Hallo ihr Lieben,

ich denke dieses Thema betrifft viele. Man nimmt sich jeden zyklus vor entspannter zu sein und sich selbst mal ein bisschen den Druck raus zu nehmen aber letztendlich tut man doch genau das Gegenteil.

Wir sind gerade erst im 5.üz angekommen und ich bin jetzt schon fix und fertig weil ich mir selbst so einen druck mache und mir immer denke, dass es doch jetzt sofort klappen muss und lieber schon gestern als morgen. Auf meiner Arbeitsstelle schalte ich auch nicht wirklich ab, da sich alles nur noch um das eine dreht. Ich kriege den kinderwunsch gar nicht mehr aus dem Kopf und würde mich selber aber gerne einfach mal mehr entspannen. Hat jemand Tipps was ich machen kann um ruhiger zu werden und den kopf frei zu bekommen?

Eigentlich sollte ich irgendwo auch dankbar sein, dass ich meine mens und eisprünge habe denn bei manchen sieht es leider Gottes anders aus. 😞 Aber trotzdem ist da immer dieser riesen Druck, den ich mir mache. "mein schatz wird doch nicht jünger", "wieso macht mein Körper nicht das was ich will", "bestimmt bin ich gar nicht fruchtbar oder habe es nicht verdient schwanger zu werden". All das ist völliger Blödsinn aber geht mir immer durch den Kopf 😞

Musste das jetzt einfach mal raus schreiben und mich auskotzen. Hier werde ich warscheinlich auch einfach am besten verstanden, da es anderen auch so geht. 🥺

1

Hallo,

ich fürchte, so einfach geht das mit dem entspannen nicht. Das ist ja genau der Teufelskreis - man will unbedingt ein Kind, dann klappt es nicht, dann stresst man sich noch mehr rein und dann hat man Angst, dass es durch den Stress erst recht nicht klappt. ;-)

Tatsächlich muss man zunächst natürlich mal sagen, dass 5 ÜZ - wie du ja selber schon andeutest - nicht viel sind und es absolut normal ist, dass es noch nicht geklappt hat. Da könntest du ansetzen. Halte dir einfach immer vor Augen, dass es ganz normal ist, dass es manchmal etwas dauert und nichts damit zu tun hat, ob es ein Problem beim Schwangerwerden gibt. Bis zu einem Jahr (auch, wenn sich das jetzt irre lang anhört) ist eine ganz normale Übungszeit und noch kein Grund zum Verzweifeln und bei sehr vielen Frauen klappt es innerhalb dieser Zeit ohne zusätzliche Hilfsmittel.

Bei mir hat es geklappt, als ich im 14. ÜZ keinen Bock mehr hatte, wir Termine beim Arzt für meinen Mann und mich vereinbart haben und beschlossen haben, erst mal darauf zu warten. Zack - schwanger. Einfach so. (Ich hatte allerdings vorher auch keine regelmäßigen Eisprünge, deswegen war mir schon klar, dass es schwieriger werden könnte bei uns.)

Gibt es irgendwas, was du wahnsinnig gerne machst, das mit Kind etwas schwieriger werden könnte? Oder etwas, das ihr unbedingt noch zusammen unternehmen wollt, was dann mit Kind nicht mehr so einfach geht? Macht doch mal eine kleine Liste - dann habt ihr was anderes, worauf ihr euch konzentrieren könnt und dann klappt es vielleicht schneller als ihr denkt.

Viel Glück #klee

2

Als ich damals schwanger wurde waren wir sehr überrascht das es sofort geklappt haben soll.
Leider hab ich es dann in der 10 ssw verloren.
Danach wollten wir unbedingt dierekt wieder schwanger werden und es klappte nicht mehr.
12 Monate lang!!!
Dann hab ich die Kündigung bekommen, und wir wollten den kinderwunsch dann erstml auf Eis legen, naja und 5 tage nach der Kündigung hab ich erfahren das ich schwanger bin.

Es ist aber wirklich so je mehr man sich hinein versteift umso mehr verkrampft man sich.

Ein Tipp hab ich aber für dich leider nicht.

Wünsche dir alles gute 🤗

3

Ich bin eigentlich aktuell genau in der gleichen Situation wie du - unser 5. ÜZ hat sich jetzt mit meiner aktuellen Periode verabschiedet, der 6. ÜZ stände an. Auch mir ist eigentlich total klar, dass es normal ist und nicht ungewöhnlich, dass es noch nicht geklappt hat. Aber meine Gedanken sind genau wie bei dir, eigentlich kriege ich den Kinderwunsch gar nicht mehr aus meinen Gedanken, jeder Gedanke endet dort, der Wunsch ist sehr groß und ich stelle es mir so wunderbar vor, einen 2. Strich auf einem Test zu sehen und meinen Mann davon erzählen zu dürfen 😍... aber bis jetzt sollte es eben noch nicht sein. Ich frage mich auch oft, ob vllt mit mir was nicht in Ordnung ist (habe manchmal auch nach ES schmierblutungen, was einem manchmal auch Sorgen macht). Diese Gedanken haben mich in den letzten Wochen (-Monaten) dann doch sehr gestresst und ich habe mich schon total über mich selber geärgert, was das Problem dann nicht besser macht... Und in diesem Zyklus dachte ich das erste mal, dass es nicht so schlimm wäre, wenn es nicht geklappt hat, denn in einer Woche haben mein Mann und ich 2 Wochen Urlaub zusammen und ich würde mich auch freuen, diesen wie gewohnt mit ihm genießen zu können (mit ordentlich Wein usw 😇). Hab dann zwischenzeitlich gedacht, dass es vllt diesen Monat deswegen erst recht klappt (hatte irgendwie auch ne ganz positive Einstellung).. aber so ist es jetzt eben nicht. Hatte mich vorher entschieden den Urlaubszyklus dann Pause zu machen (zumindest mit Ovus usw), und seitdem ich das entschieden habe, fühle ich mich total befreit und der Stress ist erstmal, zumindest für einen Monat, weg. Der große Wunsch ist natürlich nicht weg und ich denke trotzdem daran, aber ich empfinde es gerade wirklich als eine große Erleichterung, mir einen Monat Pause zu geben... habe vorher nicht gedacht, dass ich das kann (habe es sonst als verlorenen Monat gesehen), aber durch den Urlaub fällt es mir jetzt viel leichter.

Vllt gibt es bei dir ja auch eine Möglichkeit, dir bzw. euch eine Pause zu geben?
Ob es hilft, schwanger zu werden, weiß ich nicht ;) aber es hilft zumindest gerade, den Druck und die Gedanken mal einfach etwas loszuwerden. Ich denke es hilft auch sich klar zu machen, dass es noch so viele andere tolle Dinge im Leben gibt, die man trotzdem genießen sollte und für die man dankbar sein kann ☺️

Ein langer Text - aber ich kann dich total verstehen und freue mich manchmal zu lesen, dass man nicht alleine ist 🙈

Wäre es euer 1. Kind?

Ich drücke dir die Daumen und hoffe, dass du dich etwas entspannen kannst und wir bald auch unser Wunder in dem armen halten dürfen 🍀🥰

7

Hey liebes, danke für deine Nachricht. Wir bauen gerade unser Haus um und vielleicht hilft es mir wenn ich meinen Fokus darauf lege? 🥰 Es wäre unsere erstes Kind. Aus vorherigen Beziehungen hat er auch keine Kinder🥰

4

Hey, eigentlich bin ich eine stille mitleserin aber nun möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben.😅
Mein Mann und ich haben es 1 1/2 Jahre versucht schwanger zu werden. Im Dezember 2020 empfohl mir meine gyn nachdem ein spermiogramm meine Mannes unauffällig war, eine Bauchspiegelung zu machen. Dabei kam tatsächlich heraus das beide Eileiter verklebt und nicht mehr zu öffnen sind. Unfruchtbarkeit! Ein Schock. Ein Alptraum.

Daraufhin machte ich sofort einen Termin in der kiwu Klinik wo wir dann einen Termin im März hatten. Der behandelnde Arzt dort bat mich um den OP Bericht, der ihm dann auch nicht so koscher vorkam. Er glaubte meine Eileiter wären nicht zu. Wir wollten trotzdem mit der ersten IVF diesen Monat beginnen, weil wir es nicht dem Zufall überlassen wollten ob es nun natürlich klappt oder nicht. Ich beschäftigte mich im Monat davor natürlich viel mit Planung, was Urlaub anbelangt, sodass mein Arbeitgeber möglichst nichts von meiner künstlichen Befruchtung mitbekommt, die finanziellen Dinge, Anträge, Medikamente und Hormonspritzen kaufen usw.
Ja und was soll ich sagen, ich durfte letzte Woche Samstag das erste mal einen positiven Test in den Händen halten 😍

Ich konnte es einfach nicht fassen.
Natürlich war dann gleichzeitig die Angst da, ob es eine Eileiterschwangerschaft ist aber das konnte Gott sei dank schon ausgeschlossen werden.🙏

Fazit: das Kopf „ frei“ machen hat auch mir geholfen. klar hatte meine Planung auch mit dem kiwu zutun, aber scheinbar hatte ich damit trotzdem irgendwo abgeschlossen natürlich schwanger zu werden und habe mich auf meine kiwu Behandlung fokussiert und habe versucht, nicht nur mein Leben vom Kinderwunsch auszumachen.


Ich wünsche euch allen ganz, ganz viel Glück!!!✊🏻🍀

5

Wie schön, herzlichen Glückwunsch!!☺️

9

Lieben Dank!😬🤗

weitere Kommentare laden
10

Den Druck raus nehmen wollen kenne ich
Aber ich schaffe es nicht :)
Wir sind im 13. ÜZ und ich mach mir jetzt schon Stress das es diesen Zyklus bestimmt nix wird weil wir uns durch Schichtarbeit kaum sehen. Das ich Mittwoch zb frei habe, und er erst spät los muss, lasse ich dabei völlig außer Acht.
Lust haben wir eh immer :D hilft leider nur abwarten und hoffen 🍀

11

13.üz wooow glaube ich würde kaputt gehen 🙈 deine Geduld ist ja bewundernswert 🥰 ich wünsche dir alles Gute! 🙏

Top Diskussionen anzeigen