Erfahrungen Endometriose ?

Ich war heute wegen sehr starken Unterleibschmerzen bei meiner Frauenärztin.

Seit 2 Jahren nehme ich die Pille nicht mehr und die Ärzte sagten, ich soll geduldig sein , die starken Schmerzen sind normal... ich habe wirklich extrem starke Schmerzen... ich hatte ein schlechtes Gefühl und bin nochmal zum Arzt. Sie sagte, dass solche starken Schmerzen nicht normal sind und hat mich untersucht... Verdacht auf Endometriose und eine Riesen Zyste auch am
Linken Eierstock... ich bin verzweifelt... kennt ihr euch aus? Ist jemand den ihr kennt oder ihr nach einer Bauchspiegelung dann doch schwanger geworden ? Danke und Lg

1

Ich habe das Problem auch, das ich megaaa schmerzen habe! Bei wird jetzt eine Bauchspiegelung gemacht, weil ich außerhalb der Gebärmutter einen Myom sitzen habe😩

Hast du während deiner Mens die Schmerzen, oder auch so??

2

Oh man .. ich hoffe dass es nicht so schlimm ist bei dir .. ich habe während der Periode wirklich sehr extreme Schmerzen ... und eine Woche vorher geht es schon mit leichteren Schmerzen los .. du?

5

Ich habe tatsächlich nur während der Periode die Schmerzen - und dieses Mal also vorgestern, das war einfach unerträglich ohne Schmerzmittel komme ich nicht aus

weitere Kommentare laden
3

Hi,
Ich bin selbst Endometriose Patientin mit einem wirklich stark ausgeprägten Befund.
Ich hab schon mehrere Bauchspiegelungen hinter mir. Nach der 3ten 2010 wurd ich ziemlich fix und unerwartet schwanger. Danach hatte ich auch lange Ruhe mit der Endometriose.
Ende März war ich zur 5ten Bauchspiegelung, es wurde an 10 Stellen Endometriose entfernt bis zum Zwerchfell hoch. Nach 16ÜZ hatten wir eh Pause machen wollen und ich hab die Zeit genutzt und wollte die Eileiter durchspülen lassen. War also einmal ein rund um Paket.
Jetzt geht es weiter mit üben, Anfang nächster Woche weiß ich ob es geklappt hat.

6

Ow man😧 du Arme😩!
Gott sei dank - wurdest du schwanger und dieses Mal klappt es auch ganz bestimmt 🍀🍀 Daumen sind gedrückt 🥰

11

Das tut mir wirklich leid ... ich drücke dir die Daumen dass es nun klappt mit dem schwanger werden , meine Ärztin meinte auch , wenn man die Eileiter durchspült hat man meist bessere Chancen

4

Hallo
Ich hane es selbst , hatte Zysten am Eileiter am Darm
Habe es operieren lassen
6 Monate später war ich schwanger:)

7

Wow 🥰,
also - das du die Op hattest ist doof 😥, aber Wow, dass es dann endlich geklappt hat 😇
Freu mich sehr sowas zu lesen, dass auch Frauen die einen schwierigen Weg hatten belohnt werden!

Wünsche alllllen Frauen da draußen- dass sie sehr bald positiv testen dürfen 🥲

13

Das macht mir Hoffnung , vielen Dank 😍❤️

8

Hallo 🥰.
In Sachen Endometriose nehmen einen nur sehr wenige Ärzte ernst.
Ich hab den Verdacht 2015 selbst bekommen und meine Ärztin zeigte mir geistig den Vogel. Hab auf eine Bauchspiegelung bestanden und siehe da, alles voll mit Endometriose.
Ich wurde 2 Zyklen später schwanger.

Seit dem hatte ich 3 weitere OPs.

Was ich dir raten kann, ist sich mit dem Thema Ernährung und Endometriose auseinander zu setzen.
Die falsche Ernährung feuert die endo richtig an. Ich merke das sofort, wenn ich mal "falsch" gegessen habe, gehen wenig später die Krämpfe los.

Ich bin zu einer TCM Therapeutin, die mir alles ganz genau erklärt hat. Seitdem ich mich so gut es geht, daran halte, hab ich fast keine Probleme mehr und das Ergebnis meiner letzten OP war sogar (nachdem ich mitch 2 monate endotauglich ernährt habe), dass sie einfach mal nix finden konnten.

Bei den 3 OPs vorher war immer alles voll und beide Eileiter nicht durchgängig.

Alles Gute dir

14

Vielen Dank für deinen Beitrag, ich mache mich auch mal schlau in Sachen Ernährung..

9

Hallo, bitte verzweifle nicht. Ich fühlte mich mach dieser Diagnose auch, als würde ich in ein Loch fallen. Aber viele schaffen es trotzdem ohne Probleme, schwanger zu werden. Es gibt verschiedene Stufen von Endometriose und auch die sagen zum Thema Fruchtbarkeit erstmal nicht soo viel aus, sofern es entfernt wurde.
Ich selbst hatte eine riesige Schokoladenzyste am Eierstock, bei der OP fand man unzählige Herde im Bauchraum, Blase usw... das wird per Bauchspiegelung entfernt. Mein Arzt war trotz dem schweren Befall recht positiv, und er hatte recht. Nach einigen Monaten Ruhestellung mit Pille war ich damals direkt im 2. Üz schwanger.
Ich muss jedoch meiner Vorrednerin Recht geben, Ernährung macht wirklich einen großen Unterschied.
Zb. Auf Weizenmehl und Zucker sollte vermieden werden, eher die mediterrane Diät. Lass dich da mal genau informieren. Auch bestimmte Vitamine und Omega 3 Kapseln solltest du zuführen, da man auch gegen die Entzündung im Körper vorgehen sollte.
Ich wünsche dir viel Glück.

15

Danke 🙏 ihr seid alle so toll, dank euch habe ich nun etwas Kraft und kann positiver in meinem Tag starten ❤️ Sollte ich bzgl zu einer Ernährungsberatung oder soll ich erst mal auf die Sprechstunde bei der Klinik warten ?

17

Das mit der Ernährung kannst du ja schon selbst in die Hand nehmen. Es kann dir helfen, dass die Schmerzen bis zur OP nicht so überhand nehmen. Ich hatte mir damals ein Buch von Dian Shepherson-Mills gekauft. Es ist jedoch nur auf englisch... sie ist aber eine der Besten, arbeitet auch international an dem Thema.
Schau mal gezielt nach artikeln/Büchern zum Thema Endometriose und Ernährung. Du wirst sicher schnell fündig werden. Wenn du einen Ernährungsberater oder Heilpraktiker zur Hand hast, der sich damit auskennt, dann ist super. Ich hatte leider niemanden gefunden hier in der Gegend, der auf Endo spezialisiert ist.

12

Hallo,
bei mir wurde letztes Jahr Endo festgestellt. Ich hatte auch zwei Zysten als Zufallsbefund nach einer biochemischen Schwangerschaft. Schmerzen hatte ich seitdem die Kupferspirale entfernt wurde vor 2 Jahren keine mehr.
Ich hatte auch eine Bauchspiegelung dabei wurden die Zysten entfernt und alles saniert. Leider bin ich nicht schwanger geworden. Ich bin seit diesem Monat in Behandlung bei einer Kinderwunschklinik. Wir hoffen auf ein baldiges Wunder nach 18 ÜZ.

16

Ich drücke euch die Daumen, das des nun in der kiwu Klinik schnell klappt 🙏❤️

19

Also wenn du eine Endozyste hattest, hast du auch Endometriose. Du kannst hoffen, dass nicht nochmal ein Herd anfängt irgendwo zu wuchern. Irgendwo heißt es kann tatsächlich überall sein. Auch im Gehirn z.B. in der Gebärmutter muss nicht unbedingt gut etwas zu sehen sein. Meine Endoärztin sagte mir, auf Nachfrage ob die Gebärmutterschleimhaut defekt ist gleichzeitig, die Erfahrung zeigt das die Gebärmutterschleimhaut wahrscheinlich regressiv verändert ist. Aber das kann dir keiner so wirklich sagen. Diese Krankheit ist leider noch nicht wirklich erforscht. Durch Endometriose können Verwachsungen im Bauchraum entstehen. Diese können dann die Eileiter oder den Eierstock verkleben und dadurch verhindert, dass das gesprungen Ei durchkommt. Dadurch dann die Sterilität. Das klingt bei dir aber eher nicht so. Wurden denn die Eileiter geprüft? Wie gesagt, wenn du schonmal eine Endozyste hattest, hast du Endometriose. Das heißt aber nicht, dass du erneut irgendetwas kriegst. Kann auch nie wieder auftreten. Ist aber eher unwahrscheinlich. Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen

Top Diskussionen anzeigen