Kinderwunsch mit 19

Hai also ich wollte kurz mal um Rat bitten weil bin etwas unsicher bin momentan nun zu meinem Problem
Mein freund und ich wir sind schon 6 Jahre zusammen und haben ein extremen Kinderwunsch ich bin 20 und er 19
Er ist momentan im letzten Jahr der Ausbildung und ich habe schon eine abgeschlossen Ausbildung und vor kurzem noch meinem Realabschluss nachholt und nun wollte ich eigendlich meine 2 Ausbildung anfangen als Erzieherin nun ist aber der Kinderwunsch so stark zur Zeit von beiden Seiten aus das wir irgendwie nicht wissen was der richtige Weg wäre finanziell mache ich mir da keine Sorgen wir beide leben noch zuhause das heißt ich denke das dort auch eine gewisse Unterstützung vorhanden wäre und so ist auch von mein Freund her genug Geld da für ein Kind klar ich kann auch ausziehen aber vlt ist es doch besser erst mal zuhause zu bleiben wir sind eigendlich sehr sehr reif wir beide haben früh genug gelernt unser Leben selber auf die Reihe zu bekommen und auch so läuft es gut wir haben uns oft unterhalten und wenn ein Kind da wäre wissen wir auch genau wie es dann abläuft so im groben also wir würden dort zusammen Gut als Team arbeiten das weis ich..
Wieso der Kinderwunsch so groß ist hat evtl auch ein Grund unzwar bin ich mit 15 schon mal schwanger gewesen von ihm und ich habe es abgetrieben weil ich musste.. meine Mutter Spanierin hatte mich damals dazu gezwungen und mich fertig gemacht mein Vater hingegen war enttäuscht aber meinte er überstürzt nicht meine Tante die wie eine 2 Mutter ist steht auch hinter mir ich denke ich bin in einem Alter wo ich nun bereit wäre und irgendwann wurde meine Mutter sich auch freue aber habe Angst vor ihrer Reaktion habe oft mit Babys gearbeitet und ich Liebe sie viele Freunde von uns haben Kinder wo wir oft daran üben durften ja ich weis jedes Kind ist individuell nun ja also mein Freund und ich wollten damals schon immer ein Kind nun sind wir reifer und fühlen uns mehr als bereit meine mom ist seid dem das mal war sehr anhänglich und behandelt mich noch wie ein Kind sie ist immer hinterher das ich ja die Pille nehmen Soll und nicht vergessen soll vlt hört es ja dann endlich auf ansonsten ist sie echt liebevoll und hilfsbereit und das Verhältnis ist sonst auch sehr gut was sagt ihr dazu Achso vlt noch gut zu erwähnen seine Eltern würden sich mega freuen da seine Mutter ihn auch früh bekommen hat und deswegen noch sehr locker ist wir beide wollten auch immer früh Eltern werden ich denke das ich dann wenn mein Kind etwas älter ist 1 oder 2 dann weiter mache mit der 2 Ausbildung wie seht ihr das denke dadurch das meine Eltern auch aufpassen könnten und ich eine schulische Ausbildung mache was bedeutet alle Ferien habe ich auch frei das beides machbar wäre ich würde dann immer um 8:15 Uhr bis 12 Uhr zur Schule gehen manchmal auch mit Praktikum dazwischen ?

7

Was für ein langer Beitrag ohne Punkt und Komma. Kleiner Tipp, abgeschlossene Sätze lesen sich leichter. Ich mache das jetzt direkt mal vor.
Aus deinem Text kommt für mich nicht raus, dass du Reif bist, ganz im Gegenteil.
Deine Mama ist die ganze Zeit dahinter ob du auch ja die Pille nimmst, d. h. sie möchte NICHT dass du schwanger wirst. Wie kommt man dann auf die Idee, sie würde sich freuen wenn du ein Kind bekommst?
Du wohnst noch zuhause und machst dir deswegen um die Finanzen keine Sorge.
Aha, dürfen deine Eltern dann dich und das Baby finanzieren? Man kann doch nicht ernsthaft planen, sein Kind zuhause im Kinderzimmer aufzuziehen.
Wenn du mit deinem Freund in einer eigenen Wohnung wohnst und ihr selbst für euch und ein Kind aufkommen könnt, dann kannst du ein Kind bekommen.
Ansonsten tuen mir deine Eltern echt leid.
Klingt nach dem typischen Fall für RTL II Teenie Mütter...

11

Also kurz mal dazu wieso ich denke das sie sich freuen wird weil ich meine Mutter kenne wenn es einmal so ist kann man es nicht wieder rückgängig machen und irgendwann wird sie sich damit abfinden und auch auch darüber freuen kenne genug bei dennen es auch so war
Ich habe auch gesagt das wir Geld haben also mein Freund könnte gut für uns sorgen eine Wohnung würde ich auch bekommen nur es war eine Frage ob es nicht besser wäre erst mal zuhause zu bleiben dann wegen der Unterstützung damit war nicht das Geld gemeint sondern das jemand aufpasst wenn ich zur Schule muss von 8:15 bis 12 Uhr

14

Du solltest erstmal deine Schule beenden.
Du gehst automatisch davon aus, wenn du zuhause bleibst, passt Mama wohl auf das Baby auf, während du in der Schule bist. Finde ich persönlich absolut nicht OK von dir und hat mit verantwortungsbewusstsein nichts zu tun.
Meiner Meinung fehlen euch die Basics für ein Kind. Ihr wohnt ja auch nicht mal zusammen. Vielleicht solltest ihr das erstmal in Angriff nehmen, ist nämlich auch eine große Herausforderung für viele Paare 😉
Letztendlich wirst du bzw ihr sowieso den Weg gehen, den ihr für euch selbst gewählt habt - ganz egal was wir hier schreiben. Ich hoffe trotzdem, dass du dir genau überlegst, was du wann und wie tust.

1

Also erstmal, kiwu mit 19 ist überhaupt nicht schlimm! Ich bin selbst 19 und wollte schon mit 16 🙈 Wenn man sich bereit fühlt, soll man den Weg gehen! Ich z.b. bin gerade in ner Kiwu Behandlung da ich normal nicht schwanger werden kann bzw Hormone einnehmen muss. An sich ist es deine Entscheidung, dennoch musst du aufpassen denn viele Ärzte schieben junge Mädels in ne Schublade & helfen einen überhaupt nicht. Also zb wenn du merkst da stimmt bei dir etwas nicht. Ich weis zwar nicht woher du kommst, aber in Leverkusen ist ein sehr guter FA der alles kostenlos macht! Zb Hormon Status. (Was eig Sau teuer ist.)

Viel viel Glück dir & lass dir nicht dazwischen reden!

2

Grundsätzlich finde ich es vollkommen in Ordnung, mit 19/20 Eltern zu werden, wenn man eine Ausbildung abgeschlossen hat und damit schon Mal die Grundlage fürs Erwachsenenleben steht. Allerdings finde ich es Recht sportlich, ein Kind zu planen, das man im eigenen Kinderzimmer großziehen will. Zieh dich erstmal mit Deinem Freund zusammen, und macht Euch dann an die Planung.

10

Da schließe ich mich an. Zieht erst mal zusammen und probiert aus, wie gut das funktioniert. Dann könnt ihr über ein Kind nachdenken.

3

Hallo , ich finde das alter spielt da überhaupt keine rolle. Wichtig ist halt das man „reif“ genug ist und schonmal eine solide basis hat , um das Kind versorgen zu können. Man sollte sich da irgendwie Prioritäten setzen was einem wichtiger ist und wenn es eben das schwanger werden ist . Dann ist das so. Das habt alleine ihr zu entscheiden. Klar ist die meinung von eltern / familie einem oft auch wichtig , jedoch muss man das mit sich und dem partner ausmachen. Also nein generell kann man nicht sagen das es mit 20/19 zu früh ist. Bin selbst auch noch jung und haben einen Kinderwunsch. Würde mir halt auch , dann bevor das baby kommt auf gemeinsame wohnungssuche begeben und das frühzeitig.

4

Ich finde, jeder muss für sich den richtigen Zeitpunkt finden. Ich persönlich hätte niemals so früh Mutter werden wollen, aber kann auch verstehen wenn man das in dem Alter möchte. Ihr seid lange zusammen, aber auch noch sehr jung. Ihr wohnt nicht zusammen. Das Halte ich für „problematisch“. Es ist nochmal was ganz anderes, wenn man gemeinsam lebt, und wirklich das ganze Leben miteinander verbringt. Ohne Eltern die mal was kochen, oder die Wäsche machen. Für mich wäre es unvorstellbar ein Kind zu bekommen, wenn mein Partner und ich noch bei den Eltern leben.
Zieht doch erstmal zusammen.. schaut, wie es dann finanziell und gefühlstechnisch aussieht. Und dann habt ihr eine sehr gute Basis :)

5

KiWu mit 19 ist nicht schlimm.
Ich habe mit 19 mein 1. bekommen.

Allerdings habe ich schon alleine gelebt.
Ich meine es ist jedem das seine.
Aber omas können einen auch den letzen Nerf rauben.

Mit 19 hat man noch alle Zeit der Welt.
Ein Kind nimmt einen auch viel , sehr viel Freiheiten.

Aber das musst du bzw ihr für euch ganz alleine entscheiden.

Liebe Grüße

6

Versucht doch erst mal auf eigenen beinen zu stehen. Sucht euch eine Wohnung, zieht zusammen und bei euren eltern aus, findet heraus, wie ihr das gemeinsame leben, den haushalt und eure Finanzen so hin kriegt und lebt mal 1 Jahr zusammen und danach redet weiter.
Es geht dabei nicht ums alter, sondern um die eigene selbstständigkeit. Die sollte man schon haben, wenn man Verantwortung für einen kleinen Menschen übernehmen will.

8

Hallo,

zieht erst Mal zusammen. Ne ehemalige Kollegin war auch 12 Jahre mit ihrem Freund zusammen.

Dann die erste gemeinsame Wohnung und nach nicht einmal 6 Monaten war Schluss.

Ich glaube du stellst dir das Erwachsen-sein zu leicht vor.

Kommt erst Mal beide beruflich an, sucht euch eine gemeinsame Wohnung und dann könnt ihr an Kinder zeugen denken.

Gruss
KSC.2015

9

Mehr noch als das Alter spielt für mich Stabilität eine wichtige Rolle. Stabilität bedeutet in diesem Sinne unter anderem zwei feste Jobs, eine eigene Wohnung, eigenständige finanzielle Sicherheit und eine gefestigte Beziehung (inklusive Zusammenwohnen über einen längeren Zeitraum). Allerdings müssen meine Maßstäbe ja nicht die deine sein. Das muss jeder individuell für dich entscheiden.

Ich würde dir raten erst einmal mit deinem Freund zusammen in eine Wohnung zu ziehen, deine zweite Ausbildung zu beenden und vielleicht mindestens ein Jahr im neuen Job zu arbeiten. Finde dich zunächst als eigenständige Person! Der Auszug aus dem Elternhaus kann sich erheblich auf die eigene Entwicklung auswirken, genauso wie sich eine Beziehung beim Zusammenziehen verändern kann. Mir persönlich wäre eure Situation also viel zu instabil, besonders da das erste Babyjahr ja doch sogar so manch gefestigtes Paar auf eine harte Probe stellen kann.

Ich selbst habe seit Jahren einen Kinderwunsch, kann dich also durchaus verstehen. Die Umstände sprachen allerdings bis vor Kurzem einfach dagegen. Das wollte ich weder für mein zukünftiges Kind, noch für mich und meinen Partner, als auch für meine Eltern, die wahrscheinlich ohne Entscheidungsgewalt die „Leidtragenden“ geworden wären.

LG

Top Diskussionen anzeigen