Was ist los? Basaltemperatur Erfahrungen

Thumbnail Zoom

Hallo liebe Community,

Ich wollte einmal fragen, ob es unter euch Basalmesserinnen gibt, die mal eine sprunghafter und mal eine schleichende Temperatur Erhöhung haben.

Background:

Ich hatte letzten Monat einen frühen Abgang an NMT+4
In diesem und allen anderen Zyklen hatte ich nie über so lange Zeit, so fett positive Ovus. Maximal über 24 h und dann würden die Linien blasser. Ich hatte einen deutlichen Mittelschmerz und die Temperatur sprang am nächsten Morgen auch schön in die Höhe.
Dieses mal blieben die Ovus von Donnerstag 7 Uhr bis gestern morgen ungefähr gleich.
Meine Temperatur schleicht und auch mein Mittelschmerz ist diesmal kaum da gewesen.

Was haltet ihr davon? Ich bin ziemlich verunsichert.
Dazu ist noch zu sagen, dass ich Donnerstag beim Ultraschall war. Man hat rets einen schönen Folikel gesehen. Je nach Winkel 16x19mm bzw 19x21mm. Meine Fä war sich ziemlich sicher, dass da in den nächsten Tagen was springt.
Eigentlich sollte ich ab heute Abend utrogest nehmen, bin mir jetzt aber nicht sicher, ob ich nicht doch noch morgen die Temperatur abwarten sollte. Was meint ihr zu der ganzen Sache.
Kann das alles am Abgang liegen? Kenne das sonst nicht so. Da hab ich klare Ovus, klaren Mittelschmerz und ne Bilderbuchtempi 🙄🙄

Ich danke euch schon einmal und wünsche euch einen schönen Sonntag.

Lg dragoni

1

Edit. Wir haben es uns am Freitag Abend und gestern Mittag gemütlich gemacht, um es mit den Worten meiner Fä zu sagen.

2

Ist bei mir ähnlich. Hatte letzten Zyklus auch nen Abgang so 2 Tage nach NMT (positive Tests). Sonst klarer tempi anstieg und halbwegs klare Ovus. Jetzt kein tempi anstieg und Ovus durchgehend hoch (aber nicht positiv).
Also schon leicht anders als bei dir. Auch wird bei mir keine zykluskontrolle gemacht soll nur morgen zur Blutabnahme für progesteron...

Top Diskussionen anzeigen