Auf was verzichtet ihr in der zweiten Zyklushälfte?

Hallo ihr lieben :)

Frage steht ja schon oben :)

Man macht sich ja doch so viele Gedanken in der zweiten Zyklushälfte, dass man iwas macht, was Schaden könnte. Eigentlich völlig verrückt, da man noch nicht mal weiß, ob man schwanger ist :-)

Es gibt so vieles man nicht machen soll.. ich verzichte zum Beispiel komplett auf Alkohol!

Wie sieht es bei euch aus? Achtet ihr speziell darauf oder macht ihr dies erst nach dem positiven Test?

Ich saß gerade im Auto und hatte sie Sitzheizung an und danach kam der Gedanke... darf man das überhaupt oder kann ich einer evtl. Schwangerschaft geschadet haben? Habt ihr euch darüber schonmal Gedanken gemacht 😅

Ach ich bin einfach nur noch verwirrt und mache mir vermutlich unnötig Sorgen über alles 🤣

Liebe Grüße

1

Hey! Habe deinen Post zufällig im Liveticker gesehen. ☺️

Ich habe gar nichts Spezielles gemacht. Ich habe weiterhin meinen Wein getrunken, wenn ich eingeladen war oder Besuch hatte. Hab alles gegessen und unternommen, was ich wollte.
Verzichtet man jedes Mal ab ES auf alles, geht einiges an Lebensqualität verloren. Empfinde ich zumindest so. Und dann am Ende in vielen Zyklen für "nichts". Meine Einstellung ist einfach, dass die kleine Erbse das schon aushält. Schließlich ist sie ja in der Zeit noch gar nicht mit meinem Blutkreislauf verbunden.

Und trotz normalem Lebensstil bin ich jetzt in SSW 8. Drücke dir also die Daumen 🍀✨🌻

2

Sry aber kanns ja auch mal übertreiben. Wieviele werden ungeplant schwanger oder geben die Hoffnung auf und werden auf einmal schwanger und achten nicht auf etliche Dinge. Andere werden in der Schwangerschaft Notoperiert aufgrund irgendwelche Diagnosen, bekommen Narkose und Infusionen, andere rauchen, und haben auch gesunde Babys auf Die Welt gebracht. Also bitte realistisch bleiben 🙄

3

Mir ging es mal so wo ich mit ner Freundin was getrunken hab, kurz vor nmt. Dann dachte ich an die Schwangerschaft meiner kleinen und wie ich festgestellt hab, dass ich schwanger bin. (Bin nach einer Flasche Bier umgekippt, also schwarz vor Augen und war kurz vor nmt. Sie ist kerngesund) Ich verzichte nur auf Zigaretten, nehm meine Vitamine und versuch mich relativ gesund zu ernähren. Wann ich schwanger werd, weiß ich eh nicht und versuch da gelassen ran zu gehen.

4

Dein Baby ist so früh noch nicht an deinem Blutkreislauf angeschlossen und nein ich habe auf nichts geachtet. Ich bin im Dezember 19 schwanger geworden, in dem Monat war ich auf 2 Weihnachtsfeiern und 1 30er Geburtstag und es war Heiligabend. Ich habe Sekt oder Wein getrunken und geraucht und plötzlich war ich nach 11 ÜZ schwanger. Meine kleine ist nun 12 Wochen und kern Gesund 😊

5

Ich oute mich mal:
Ich verzichte schon in der 2. Zh, kein Alkohol (trinke eh nicht viel), weniger Kaffee, weniger heiße/lange Bäder, weniger Risiko beim Sport (ich klettere und bouldere, sofern die Hallen mal wieder öffnen; bouldern auch draußen).
Trinke entsprechende Tees und achte etwas mehr auf die Ernährung (wobei die generell ok ist).

Zum Glück kann das ja Jede halten, wie sie möchte 😊
(Ich hibble fürs 1. Wunder, da ist man vllt noch unentspannter).

Euch alles Gute 🍀

6

Hallo, witzige Frage! Auf Alkohol verzichte ich auch, wobei ich sagen muss dass ich beim ersten Mal schwanger sein nicht wusste, dass dem so war, da es ungeplant passiert ist (ja das gibt’s, Eisprung hatte sich verschoben) - und an einem Abend recht viel Wein mit einer Freundin getrunken hatte... 🤭 am nächsten Tag war mir total übel- und das ging nicht mehr weg . Geschadet hat es offensichtlich nicht, trotzdem will ich das unbedingt vermeiden. 😉

7

Ich verzichte auch auf vieles in der 2. Zyklushälfte. Kaffe, Alkohol, Schmerzmittel..
Das hat aber nichts damit zu tun das ich meinem Kind nicht schaden will, ich weiß es ist ja noch gar nicht durch den Blutkreislauf verbunden, aber es schadet generell der Fruchtbarkeit! Das hat das Kinderwunschzentrum auch bestätigt..
Es macht da vielleicht auch einen Unterschied ob man mit Mitte 20 noch gut fruchtbar ist und mit ende 30 eben nicht mehr...

8

Hey 🙋🏼‍♀️
Ich verstehe dich nur zu gut 😂 mache mir auch über alles mögliche Gedanken, was schaden könnte oder auch nicht, aber irgendwo ist das ja Schwachsinn. Was machen denn diejenigen, die unbewusst schwanger sind? Die Babys kommen ja auch meist gesund auf die Welt. Also sollten wir, solange wir nichts sicher wissen, noch genießen :)
Ein gutes Beispiel: ich habe letzten Zyklus nichts gemacht, was hätte schaden können und hatte einen frühen Abgang. Meine Mama dagegen wusste damals nichts von der Schwangerschaft mit mir und hat getrunken usw.
Also, wenn es bleiben soll, bleibt es so oder so. Und wenn nicht, dann nicht.

Wünsche dir alles Gute 🙂🍀

9

Ich habe fast 3 Jahre auf meinen Sohn gewartet und ich habe lange Zeit dafür auch in der 2. ZH auf vieles verzichtet... ich bin dann Weihnachten 16 schwanger geworden und war am 27.12. auf einem Geburtstag... naja, kurz und knapp habe ich es mir dort seeeehr gut gehen lassen! Es war mir sp scheiß egal! Ich wollte nach 3 Jahren endlich mal wieder feiern mit Alkohol und ohne Kinderwunsch im Nacken und eben in dem Zyklus hat es geklappt! Silvester schmeckte der Sekt schon sehr komisch und ich habe nichts getrunken, am 5.1.17 habe ich dann positiv getestet und nun sitzt mein 3jähriger Wutknirps neben mir und spielt friedlich!

Wir warten auf unser 2. Kind. Es mag sich nicht zu uns gesellen und ich lebe ganz normal!!! Ich will nicht wieder ewig verzichten und Angst haben. Wenn das 2 Kind noch kommen möchte, dann darf es das und wenn nicht, macht unser Sohn uns glücklich genug!

Top Diskussionen anzeigen