Frage an alle mit blutgruppe negativ

Möchte mich sofort kurz fassen :habe bereits eine Tochter
ich durfte heute positiv testen
Durfte dies schon im Februar war aber leider ein früher Abgang und da es noch sooo früh war hab ich keine Anti d Spritze bekommen
Nach der 1 SS aber schon
Jetzt meine Frage : reicht die Spritze nach der 1 ss die 2017 war
Ich habe iwie Angst das es jetzt nochmal Eine Fehlgeburt aufgrund meines Rhesusfaktors wird ...

1

Hallo,

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 😍❤️

In welcher Woche war denn der frühe Abgang?
Bei mir wurde bei den frühen Abgängen( 5./6.ssw) nichts gespritzt, erst jetzt nach der Ausschabung in der 10. Ssw.

2

Vielen Dank

Also ungefähr in der 6 ssw war ich

Kommen die Fehlgeburten in unseren Fällen durch das rhesus Faktor ?
Habe natürlich wieder Angst bzgl einer Fehlgeburt
Man kann sich gar nicht freuen

4

Ich habe eine Freundin die hat die Blutgruppe A+ und sie hatte jetzt leider nach einander 4 Fehlgeburten

Also es hat nichts mit dem Rhesusfaktor zu tun .

3

Die Anti-D-Globulin Spritze muss bei jeder Schwangerschaft gespritzt werden .

Bei der ersten ist es nicht so schlimm wenn es nicht der Fall wäre da der Körper Immunität entwickelt was für das erste Baby ungefährlich ist .

Beim 2 Kind ist es allerdings so das der Körper die roten Blutkörperchen des ungeborenen kaputt macht und es somit im schlimmsten Fall nicht lebensfähig oder sehr schwer krank sein könnte .

Ich habe bei meiner ersten Tochter direkt am Anfang und am Ende die Spritze erhalten und bei meinem Abgang im märz diesen Jahres ebenfalls sowie jetzt auch da ich aktuell in der 11 ssw bin .

Meine Frauenärztin erklärte mir wenn sie mir das nicht spritzen würde , könnte es zu diesen wie oben beschrieben folgen kommen oder sogar bei der Geburt wenn sich das Blut vom Neugeborenen und meins vermischt und es eine andere Blutgruppe als ich habe , das man sehr starke Infektionen erleiden kann und sogar daran naja sterben kann .

Es ist alles nur ein kann und Mann will es nicht hoffen und ich wünsche dir alles liebe und gute dennoch solltest du deine Frauenärztin nach der Spritze fragen .

Ich hoffe das ich dir etwas helfen konnte

Liebe Grüße 🌺

5

Vielen vielen vielen Dank für die Mühe und für deine Antwort
Wünsche uns allen eine gesunde Schwangerschaft für beide

6

Sehr gerne und vielen lieben Dank das wünsche ich dir natürlich auch 🌺

7

Huhu,
erstmal tut es mir leid, dass du dein Baby verloren hast und zeitgleich freut es mich, dass es wieder geklappt hat. Ich drücke dir für die neue Schwangerschaft ganz ganz fest die Daumen!!

Bei meiner ersten Ss hatte ich eine Fehlgeburt in der 8ssw und direkt kurz nach einsetzen der Blutung die Spritze bekommen.

Bei meiner zweiten Ss habe ich am Anfang auch Blutungen bekommen ich glaube in der 6ssw habe auch die Spritze bekommen. War aber nur ein Hämatom. Dann habe ich in der 13 ssw wieder eine Blutung bekommen die dann in einer Fehlgeburt endete und da habe ich die Spritze noch einmal bekommen.

8

Ich habe es vor der FG aufgrund von Blutungen bekommen. Zudem auch nach meiner Eileiterschwangerschaft, ein gewisser Schutz baut sich dadurch in Folge auch auf. Es garnicht zu geben halte ich nicht für richtig. Dass dadurch FG entstehen ist aber nicht ganz korrekt. Der Abort hat dann in der Regel vorab eine andere Ursache. Bei Blutungen kann es dann aber eben zu dieser Rhesusinkompatibilität kommen.

Meine erste Tochter ist A positiv, ich bin negativ. Zuvor weiß man das vom Kind ja nicht. Da habe ich im Laufe der Schwangerschaft die Spritze bekommen und vor der Geburt.

Top Diskussionen anzeigen