Längeres Warten auf SS nach 1. Kind

Hi ihr Lieben,

bisher war ich stille Mitleserin. Nachdem wir aber seit ein paar Monaten an Kind Nr. 2 basteln, brauche ich nun Motivation und Ratschläge.

Bei unserer Tochter hat es direkt im 1. ÜZ geklappt. Ca. 1/2 Jahr davor bin ich auch sofort im 1. ÜZ schwanger geworden, was aber leider in der 8.SSW in einem MA mit Ausschabung geendet ist.
Ich kann mich wirklich glücklich schätzen, dass es beide Male, aber vor allem nach der Fehlgeburt so schnell wieder geklappt hat.
Nun ist unsere Tochter 10 Monate alt und wir sind im 6. ÜZ. Wir haben mit dem Üben angefangen, als ich das erste Mal meine Periode wieder hatte.

Jetzt fange ich natürlich an, sehr stark an mir zu zweifeln. Wahrscheinlich setzt mich die Tatsache, dass es die ersten beiden Male so schnell geklappt hat, unter Druck und ich frage mich, wieso es jetzt nicht klappen will. Bei alldem, was ich hier im Forum lese, weiß ich natürlich auch, dass 6 Monate noch keine Zeit sind...

Geht es irgendwem genauso? Braucht der Körper vlt. noch mehr Erholung von der anstrengenden Geburt? Ich hatte einen Dammriss II. Grades mit Scheidenriss und einen starken Eisenmangel. Habe ca. 9 Monate gebraucht, bis ich mich wieder einigermaßen fit gefühlt habe. Belastend war auch ein starkes Stechen in der Scheide, das ich jetzt nur noch ab und zu ganz leicht habe, und eine Analfissur, die heftige Schmerzen beim Stuhlgang teilweise auch mit Blut verursacht hat.

Ich bin 31 Jahre und benutze seit dem 2. ÜZ Ovus. Habe einen recht regelmäßigen Zyklus von 28-30 Tagen. Einmal war er bei 26. Ovus erleichtern uns das gezielte Bienchen setzen, vor allem mit Kind, wo der Sex auch eher etwas zu kurz kommt und weniger spontan ist.

Jetzt sind gerade 2 Freundinnen von mir schwanger und gestern habe ich von der Schwangerschaft einer guten Nachbarin erfahren. Ich freue mich sehr für sie, leider erhöht das aber auch den Druck bei mir und legt den Fokus noch mehr darauf. Ich hätte nie gedacht, dass der Wunsch nach einem 2. Kind sich genauso stark anfühlt wie beim 1.

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?

Ich danke Euch und
Liebe Grüße,
Hibbelschuh

1

Du solltest dich nicht so drauf versteifen.
Dein Körper hat während der SS enorme Dinge geleistet,das brauch seine Zeit bis sich alles wieder erholt hat.
Und du hast ja auch Verletzungen davon getragen,das muss man auch psychisch verpacken.
Genieß das Leben mit eurem Baby und lass es auf dich zukommen. Dann passiert alles andere wenn es Zeit dafür ist.

4

Hallo Stierchen,

das könnten auch die Worte von meinem Mann sein. Ich bin froh, dass er im Gegensatz zu mir das Thema viel entspannter angeht bis hin zu der Aussage, dass es auch schön ist bzw. nicht schlimm wäre, wenn es bei einem Kind bleibt.

Ich tue mir da wahnsinnig schwer, aber vlt. hast Du Recht und mein Körper braucht noch Erholung.

7

Euer “Baby“ ist mit 10 Monaten auch noch sehr auf euch angewiesen.
Mein Sohn ist jetzt 3 Jahre und in 3 Wochen kommt unsere Tochter.
Ich merke das mir alles viel schwerer fällt und ich nicht mehr so aktiv mit ihm toben kann wie vorher,aber er versteht das alles noch nicht ganz.
Es ist schon sehr belastend,denn Haushalt etc kommt ja auch noch dazu.
Ich hätte mich nie für ein zweites Kind entschieden wenn mein Sohn jünger gewesen wäre.
Und ich denke da wirklich wie dein Mann. Für mich wäre es nicht schlimm gewesen wenn es mit dem zweiten nicht geklappt hätte. Hatte sogar damit gerechnet,da unser Sohn nach 27 langen Zyklen erst entstanden ist. Aber unsere Tochter brauchte nur 5 Zyklen. Denk einfach nicht dran,das klappt schon.

2

Hallo,

Bei uns es auch momentan so, dass wir seit nun 15 Monaten aufs 2. Wunder warten.

Unser 2,5 jähriger Sohn ist damals im 2. ÜZ entstanden.

Wir sind jetzt in einer KiWu Klinik weil das SG meines Mannes leider vernichtend war.

Also entweder war es damals der goldene Schuss oder es hat sich warum auch immer stark verschlechtert.

Ich drücke euch die Daumen und kann absolut nachvollziehen wie belastend es sein kann, wenn’s mit dem 2. nicht klappt.

5

Hi amyloubecci,

danke für Deine Worte! 15 Monate ist echt eine lange Zeit. Was bedeutet denn SG? Konnten Sie Euch einen Grund nennen, wieso es bei deinem Mann nicht so gut ausschaut?

Danke Dir! Ich drücke Euch auch so sehr die Daumen und weiß, dass ich damit nicht alleine bin.

8

SG= Spermiogramm

3

Hallo.
Ich weiss was du meinst und wie es dir geht. Mir geht es ähnlich.
Meine Tochter ist 23 Monate (2. ÜZ) und ich wollte immer einen kleinen Altersunterschied, hab mich selbst sehr gestresst dadurch, obwohl ich selbst noch nicht richtig fit war. Hab ich aber selbst erst die letzten Monate realisiert.
Ich hab erst 1 Jahr nach der Geburt wieder meine Periode bekommen, ab da haben wir wieder richtig geübt. Nach 5 Monaten( selbst da hab ich mich verrückt gemacht) wurde ich wieder schwanger, leider eine FG mit Ausschabung. Danach war der Kinderwunsch so groß, dass ich an nichts anderes mehr denken konnte. Ich war wie besessen davon. Das ging so nicht mehr weiter. Ich hab so sehr getrauert.
Mittlerweile sind wir wieder im 6. ÜZ und seit einem Monat geht es mir körperlich und seelisch so gut, dass ich sagen kann, ich bin so glücklich wie es ist und ein weiteres Kind wäre einfach ein zusätzliches Glück!
Die gemeinsame Zeit mit meinem Mann, ist durch Schichtdienst und einen Kleinkind manchmal schwierig, aber wir schaffen es mal mehr und mal weinger. Aber ich genieße es ohne ständig ans Baby machen zu denken.
Natürlich mache ich mir auch Gedanken warum es diemal so „lange“ dauert. Wir versuchen es jetzt noch ein paar Monate so und dann werde ich mir ein Termin machen bei meiner Gyn.

Bin aber davon überzeugt, dass der Körper einfach Zeit braucht bis er wieder die Strapazen einer Schwangerschaft und Geburt auf sich nehmen kann, also versuch ich ihm Zeit zu geben. Auch wenn mir die Wartezeit schwer fällt.

Denk mal drüber nach, was du ind dein Körper, die letzten Monate geleistet haben und der Akku ist vielleicht einfach noch nicht wieder voll. 🤷‍♀️
Gib euch noch etwas Zeit!

Lg Momo

6

Hallo Momo,

danke für Deine aufbauenden Worte!
Ich denke auch manchmal, dass alles einen Grund hat und es klingt plausibel, dass der Körper für sich am Besten weiß, wann er wieder bereit ist für eine neue SS.
Ich kann mir vorstellen, wie schlimm die Fehlgeburt für Dich gewesen sein muss :-( Das tut mir wahnsinnig Leid! In welcher Woche war das? Aber kann mir gut vorstellen, dass Dein Körper vlt. noch nicht bereit war.

Ich bewundere Deine Einstellung und hoffe, dass ich auch einen Weg finden werde, der mich leichter und unbeschwerter durch die Kinderwunschzeit bringt.

Mich beeinflusst meine Umwelt sehr. Also wenn andere schwanger werden oder mehrere Kinder haben, dann geht es mir gleich schlechter als wenn ich mit Leuten zusammen bin, die keine Kinder haben. Das ist psychisch interessant und man kann versuchen das zu hinterfragen...

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, aber auch viele schöne Momente mit Eurer Tochter :-)

LG hibbelschuh

9

Ja, sicherlich bekommst du noch ein Kind, wenn die Zeit gekommen ist!
Lass dich von deinem Umfald nicht stressen, vielleicht haben sie auch eine längere Kinderwunschzeit hinter sich 🤷‍♀️
Versuch es einfach deine negativen Gedanken in Positive umzuwandeln!

Meine FG war ein Windei in der 6 SSW nicht weiterentwickelt, es gab keinen Embryo. Da meine 1. Schwangerschaft so problemlos war, hab ich damit irgendwie nicht gerechnet, obwohl ich kein gutes Gefühl hatte. Es hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen!!

Aber es geht mir jetzt (nach 6 Monaten) wirklich wieder gut und ich genieße die Zeit einfach. Versuche auch nicht 24/7 an den Kinderwunsch zu denken. Irgenwie muss man es positiv sehen, sonst wird man verrückt und depressiv 🤷‍♀️

Danke, ich wünsche dir auch, dass du bald etwas gelassener werden kannst und genieße die Zeit als noch kleine Familie zu dritt, denn das kann sich dann doch schnell ändern 🍀✊🏻

Top Diskussionen anzeigen