ES+8 Leichtes Ziehen in den Leisten durch Famenita oder Einnistung?

Hallo ihr Lieben,
Ich bin heute ES+8 und habe seit vorgestern immer wieder ein leichtes Ziehen in der rechten Leiste / Unterbauch. Ich nehme nach meinem frühen Abgang letzten Zyklus nun seit ES morgens und abends Famenita vaginal ein und vertrage das bisher gut.

Jetzt wird dieses Ziehen immer häufiger und ich frage mich ob es ein Einnistung-Anzeichen ist oder am Ende doch nur das zusätzliche Progesteron? Habt ihr da Erfahrungen? Ich kenne dieses leichte Ziehen tatsächlich nur von meinen Schwangerschaften...

1

Bei mir kam das leider komplett von Famenita. :-( In meinem ersten Zyklus damit war ich leider überzeugt davon, dass es geklappt haben könnte weil es so gezogen hat - leider war es nur das Progesteron. Muss ja aber nicht heißen, dass bei dir keine Schwangerschaft vorliegt. Drücke dir die Daumen!

2

Hattest du es auch erst um Einnistungszeit? Finds komisch,, dass ich von Famenita bis ES+6 so gar nix an Nebenwirkungen gespürt habe...

3

Ich hab das so ab ES+4 genommen, kurz danach hat es dann angefangen. An welchem Tag genau kann ich nicht sagen aber es war entsprechend auch um die Einnistungszeit. Aber wie gesagt, bei mir war es so, jeder reagiert auch anders auf das Progesteron - vielleicht sind es ja keine Nebenwirkungen bei dir :-)

4

Ich reagiere so auf mein Progesteron und habe das Ziehen schwanger und nicht schwanger 😋
Vielleicht hattest du das nie weil dein Progesteron zu gering war?!

Top Diskussionen anzeigen