EInfach mal was los werden

Hallo ihr lieben,

Ich muss mir einfach mal was von der Seele reden #bla

Und zwar versuchen wir jetzt seit 02/2018 ein 2tes wunder zu bekommen :-D
Allerdings bisher ohne Erfolg.. ich habe im 10/2018 mit Ovus angefangen und im 02.2019 wieder abgesetzt da ich mich damit nur unter druck gesetzt gefühlt habe. Ich wurde aber dann schwanger 03/2019 leider ist die in einem Frühabort geendet. Daraufhin wurde ich im 11/2019 noch mal schwanger aber hatte eine Elss die direkt am Eierstock saß, somit gabs eine Bauchspiegelung wo sich raus stellte das ich Endometriose habe.. die Endometrioseherde sollen aber wohl auch entfernt worden sein.. Beide Eileiter und so weiter sind aber noch vorhanden.. Allerdings habe ich seit der Op jeden Monat sehr starke Unterleibschmerzen wenn ich meine Regel habe.. ich hab das bei meiner FA schon angesprochen aber sie meint das es normal wäre.. dazu ist mein Zyklus auch immer unterschiedlich lang (23-29 tagen).. man hofft irgendwie jeden Monat das es geklappt hat..
Ich fühl mich halt irgendwie etwas hilflos und weiß nicht mehr weiter :-( villt kennt das ja jemand von euch. Ich mach mich auch nicht verrückt das es bis jetzt nicht nochmal geklappt hat da man seinem Körper auch zeit lassen muss. Irgendwann wird es schon noch klappen;-)

ich würde mich natürlich über antworten freuen villt kennt ja jemand noch Tipps oder so :-)

liebe grüße und einen schönen tag euch #herzlich

1

Hallo Liebes


Ich kann dich zu 100% verstehen. 2./2018 bekam ich die Diagnose Gebärmutterhalskrebs mit bösartigem Adenokarzinom zu einem Zeitpunkt wo mir mit der Kinderplanung beginnen wollten.

Nun ich war das ganze Jahr 2018 mit dieser Krankheit beschäftigt (Konisation 2/2018, Bauchspieglung mit Lymphknotenentfernung 3/2018 & Trachelektomie ( Teilentfernung des GM-Halses) 6/2018.

In dieser Zeit mussten wir uns auch mit dem Gedanken auseinandersetzen das meine Gebärmutter entfernt werden müsste wenn z.B Metastasen gefunden worden wären oder der Tumor über 2cm gross gewesen wäre. Gott sei Dank war dem nicht so und ich gelte als geheilt.

Im September 18 nach Erholung durfte ich wieder den Kinderwunsch aufnehmen...ich war auch völlig hoffnungslos und ich habe von Anfang an gedacht...meiner Körper wird wahrscheinlich länger brauchen und doch hab ich mich jeden Monat verrückt gemacht ..meine Zyklen waren ähnlich wie deine.

Im Juni 19 ...eigentlich genau diese Woche vor einem Jahr....hiihii ;) hatte ich einen positiven SS-Test, völlig unverhofft, im 9.ÜZ.

Jetzt gerade liegt Klein Liam neben mir gesund und munter ( geb. 30.1.2020)

Meine Kosmetikerin hatte auch Endometriose und wird Ende diesen Monat Mama von einem Mädchen mit diesen zwei Storys möchte ich dir Hoffnung machen, du schaffst das!


Auf was ich geachtet habe:

- wenig Alkohol (dennoch habe ich es mir auch gut gehen lassen und mit meinen Mädels auch mal ein Partywochende gefeiert), versuch das Leben zu geniessen auch neben dem Kinderwunsch

- Kinderwunschtee 1. Zyklus Himbeerblätter, 2. Zyklus Frauenmantel, auch wenn es nicht nützt so schadet es nicht und in meinem Glückszyklus hat es damit funktioniert. ;-)

- Sport ist gut(z.B Yoga/Pilates)aber nicht übertreiben, ich empfinde Bewegung und frische Luft als wichtiger, es geht darum Body und Soul wieder zu vereeinen nach solchen Op's, das ist ein ziemlicher Eingriff.

- achte auf eine gesunde Ernährung

- schalte ab und geniess einen Urlaub oder verlängerte Weekends mit deinem Schatz, die Kinderwunschzeit soll euch auch in schöner Erinnerung bleiben und nicht nur als Stress empfunden werden.

2

Hallo
Danke für deine Antwort 🙈

Da hast du ja einiges hinter dir 😕 aber dennoch freut es mich für dich das du dass alles so geschafft hast und dein kleines Wunder hast 🥰

Ich glaube ich werde es mit den Tees mal ausprobieren🙈

3

Mach das, du kannst dabei nicht verlieren nur dazu gewinnen ;)

Top Diskussionen anzeigen