Brauche eure erfahrene Meinung

Wir versuchen seit Dezember 2018 ein zweites Kind zu bekommen. Im September 19 hatte ich eine Fehlgeburt (9+5) und jetzt im Februar einen frühen Abgang (5+6). Daher bin ich echt schon ziemlich verzweifelt und klammere mich an jeden kleinen Zweig. In diesem Zyklus hatte ich meinen ES am 18./19.02.. Am Freitag wollte ich mit MU testen, hab aber das Urin dann weggekippt, da ich beim abwischen hellrotes Blut am Papier hatte. Hatte aber dann nur eine Schmierblutung von 2-3 Stunden. Da mein Drache noch nicht gelandet ist, hab ich heute morgen dann dann getestet. Der Rest war schneeweiß. Nun meine Frage, dann es sein, dass die Befruchtung vielleicht erst so um den 21./22.02. war und es jetzt doch noch zu früh zum testen war? Wie ihr merkt, ich klammere mich an jeden Strohhalm.

1

Tut mir leid, dass du diese Erfahrungen machen musstest ☹.

Also, gehen wir mal davon aus, dass du ES+10/11 bist (ES+10, falls dein ES erst am 20. gewesen sein sollte). Eine Eizelle ist 12-24 Stunden befruchungsfähig.
Bei ES+10 und auch ES+11 muss ein SST noch nichts anzeigen...mein SST hatte an ES+11 einen gaaaaanz zarten Strich, kaum erkennbar. Erst bei ES+13 hatte ich ein eindeutiges Ergebnis. Man weiß eben auch nie, wie lange die Einnistung gedauert hat. Hat's länger gedauert, bildet sich das hCG entsprechend später.

Ich drücke dir die Daumen, dass du vielleicht morgen oder übermorgen doch noch positiv testen darfst 🍀.

2

Vielen Dank, dass du mir geantwortet hast.
Da meine Tochter meist nicht durchschläft, hab ich soeben nochmal einen Test gemacht und siehe da, der zarte Strich ist da. Meine Freude hält sich wegen meinen Erfahrungen in Grenzen. Hoffe, dass der Strich jetzt täglich stärker wird.

Top Diskussionen anzeigen