mein mann macht was er will.

guten morgen
ich weis es gehört nicht da hinein,aber ich muss mein herz ausschütten.Mein mann kommt macht was er will,er kommt nur noch zum essen,schlafen,duschen nach hause,heute kam er um 7nach hause,er ist familienvater,und macht was er will,mein das geht nicht,eine zeitlang wahr alles so supper,und jetzt alles kapputt,ich überlege mir schon die scheidung,weil ich am ende bin mit so einem mann,habe angst das er das sorgerecht bekommt,trotz das er nie da ist für sein sohn,wer weis ab wan ein kind selber entscheiden darf zu wen er möchte,bitte um rat.ein 2kind kommt für mich nicht mehr in frage,sicher nicht mit so einem mann der seine familie nichts bedeutet,könnte #heul das man mir immer so weh tut#schmoll

1

hi,

lass dich mal #liebdrueck. Es tut mir sehr leid. An deiner Stelle würd ich ihn mal zur Rede stellen was das soll. Warum er dir und dem Kind oder Kindern aus dem Weg geht, er hat Verantwortung zu tragen als Vater und Ehemann.
Das was du mir so schilderst kommt mir auch sehr bekannt vor, bei meinem Schwager und Schwägerin ist das leider auch so. Er macht auch was er will. Das geht schon 15 Jahre so. Nunja jeden das seine. Aber ich denke du kannst was dran ändern.Mach dich nicht verrückt, wenn du dich scheiden lassen solltest, warum sollten ihm die Kinder zugesprochen werden. In erster Linie wird geschaut das die kinder zur mutter kommen, und du hast ja gute argumente dafür das sie bei dir besser aufgehoben sind.
Ich finde es gut das du die Einstellung hast das ein Kind jetzt falsch ist, das ist es auf jeden Fall, du wirst deinen Mann mit noch einem Kind auch nicht umstimmen.
Meine Schwägerin hat es gemacht und ich muß sagen es ist alles noch schlimmer wie vorher.
Ich hoffe du findest deinen Weg. Ich wünsch dir viel Kraft und Durchhaltevermögen.

LG Svenja

2

ich danke dir für deine schnelle antwort,aber ich weis wirklich nicht mehr was ich machen soll,ich habe ihn schon zur rede gestellt,und gesagt das ich so nicht mehr mag,und ich die scheidung möchte,er macht mich total kapput,er hatt die ausrede ich wollte ja nach hause aber sie haben mich nicht gehen lassen,er ist ja alt genug um zu entscheiden wan er nach hause möchte und wan nicht.dumme ausrede.er ist ja nie schuld es sind nur die anderen,
Warum er sagte mir wen ich mich scheiden lasse,bekommt es das sorgerecht den er hatt das geld und ich nicht,das wahr seine argumete#schock

4

schwachsinn, er soll nicht so ein Blödsinn reden, was hat Geld damit zu tun. Meine Schwägerin hat sich für 2 jahre von ihm getrennt sie hatte auch kein Geld und sie hat die kinder zugesprochen bekommen er nicht und er hat auch Geld.
Ich finde das unmöglich, er versucht dir nur Angst zu machen weil er genau weiß wenn du gehst dann hast du 1. das Anrecht auf die Hälfte von den angeschafften Dingen in der Ehe. 2. bekommst du die kinder das Kind zugesprochen, 3. muß er für euch zahlen, falls du nicht arbeiten gehen kannst.
DU hast mehr Rechte als er, das soll er mal nicht vergessen.

Ich weiß leider auch nicht was ich dir raten kann. Ich an deiner Stelle würde mich mal informieren, was du für eine Unterstützung vom Staat bekommst, wenn du dich trennen solltest.
Und dann wenn du über alles informiert bist, ggf. auch schon eine neue Bleibe in Aussicht hättest, dann würde ich ihn vor die Wahl stellen. Sagen so schau ich habe mich informiert, wenn das ab jetzt nicht anders läuft dann zieh ich das durch.
Vielleicht wird er dann mal wach und sieht was ihm dann fehlen wird.
Ich hoffe es ist nicht zu spät für euch, ich drück dir ( eurer Ehe )
ganz feste die Daumen, das sich bald eine Lösung findet.

LG SVenja

weitere Kommentare laden
3

Guten Morgen,

das hört sich wirklich traurig an. Lass dich mal #liebdrueck.

Ist sein Verhalten erst mit der Geburt eures Kindes so gekommen, oder ist er eigentlich schon immer seinen Weg gegangen?

Ich denke ihr solltet miteinander reden. Wenn euch beiden einander viel bedeutet, dann gibt es Partnerberatungsstellen, an die man sich wenden kann.

Du hast ganz Recht damit, jetzt kein Kind von ihm zu wollen. Ein Kind ist nicht dazu da, um Beziehungen zu retten. Zumal das in den meisten Fällen eh nicht funktioniert. Im Gegenteil!

Sollte es wirklich keinen gemeinsamen Weg mehr für euch geben, dann lass dich von einem Anwalt beraten. Und was die Erziehungsberechtigung angeht, so steht die Mutter immer noch an erster Stelle. Da müsstest schon wunderst was passiert sein, dass dein Mann hier den Vorzug hätte.

Aber wie auch immer du dich entscheiden wirst. Ich drücke dir die #pro!

Alles erdenklich Liebe wünsch ich dir!

LG Tina

5

danke bin wirklich am ende mit meinen nerven,ich denke auch er nimmt die ganze situation auch ziemlich kalt,er ist ja auch nich da für sein sohn immer ist er weg oder keine zeit,schiebt ihn ab wen er mal schauen muss,was ist das nur für ein mensch,was habe ich mir da geangelt,ich muss kämpfen fuer mein glück und andere wir das schon in die wiege gelegt,bin sauer aber auch entäuscht,von ihm,und jetzt schläft er bis am nachmittag,tol nicht#gaehn,mache was mit meinem sohn alleine wie immer

7

Du Arme,

ich kann dich gut verstehen!

Mit seinem "ich werde das Kind zugesprochen bekommen" steht er bald schon sehr alleine da. Das ist reine Angstmacherei! Er versucht dich damit einzuschüchtern! Lass dich damit nicht verrückt machen! Wenn er bisher schon nicht für sein Kind da war und euch immer alleine gelassen hat, dann wird er damit auch keinen Grund vorbringen können, warum euer Kind es bei ihm besser hätte. Da muss man sich ja fragen, wie er denn dann zurückstecken kann. Denn dann könnte er nicht ständig auf Achse sein!

Du bist noch jung! Lass also nicht zu, dass du das auch in 7 Jahren noch mit dir machen lässt! Steht denn wenigstens deine Familie hinter dir??

Ich schick dir jetzt mal ganz viel Kraft und #klee rüber, damit die #wolke bald wieder verschwindet. #liebdrueck

LG - Tina

9

Guten Morgen

Kann gut verstehen dass du dich schlecht fühlst. Finde das Verhalten deines Mannes, wie du es beschrieben hast, total egoistisch und unverantwortlich. Aber sich scheiden lassen?? Würde mit ihm erst mal reden. Und wenn das nicht hilft geht zur Eheberatung. Lass dich nicht voreilig scheiden.
Vor fast 6 Jahren habe ich gleich gedacht wie du. Er hatte nie Zeit und ich musste sowiso alles selber machen. Also dachte ich es würde sich nicht viel ändern. Ooooooooh doch!!! Es war eine ganz schlimme Zeit.!! Würde heute mehr um meine Ehe kämpfen. Also sprich mit ihm.
In der Schweiz darf ein Kind mit 12 Jahren selber entscheiden wo es sein will. Ansonsten werden die Kinder der Mutter zugesprochen wenn sie nichts schwerwiegendes zu Schulden kommen lässt.

Wünsche dir viel Glück und Kopf hoch

yvonne

Top Diskussionen anzeigen