Wunschgeschlecht

Hallöle,

Auch wenn's sich jetzt für einige total blöd anhört, ich muss mal meine Gedanken dazu loswerden. Wir wünschen uns, nach 2 Jungs, noch ein Mädchen. Klar, dass wir das nicht beeinflussen können. Trotzdem ist der Wunsch bei uns unfassbar groß.
Irgendwie mache ich mir total Gedanken, wenn's wieder ein Junge wird. Ohne Frage, würde ich ihn trotzdem lieben. Enttäuscht wäre ich auch nicht. Wir haben so großes Glück 2 gesunde Kinder zu haben.
Nach 3 Kindern soll Schluss sein.
Es ist idiotisch, aber ich mache mir da wirklich Gedanken drum.

Noch sind wir nicht wieder schwanger. Unser jüngster Schatz wird genau zu Weihnachten ein halbes Jahr. Und trotzdem dreht sich Das Gedankenkarussel.

Hatte sich da jemand von euch auch solche Gedanken gemacht oder bin ich die einzige Durchgeknallte?

Ich spreche mal vorsichtig nicht nur von mir, sondern evtl. auch für ein paar andere Frauen hier... viele von uns versuchen ja schon (sehr) lange, schwanger zu werden, deswegen könnte ich mir vorstellen, dass es vielen hier - ähnlich wie mir - mittlerweile total egal ist, solange sie nur endlich schwanger wären bzw. ein Kind bekämen. :)

Ich kann dich total verstehen. Ein wenig schäme ich mich auch dafür.
Ich hoffe, dass ich dich nicht verletzt habe mit meinem Post. Sorry :(

Huhu- ich habe auch 2 richtig tolle Jungs.
Als ich mit Nummer 3 schwanger war , wurde der Wunsch nach ein Mädchen riesig.
Ich bin aber fest davon ausgegangen das es wieder ein Junge wird 😆
Aber nein, wir haben tatsächlich ein Mädchen bekommen 💜
Ich konnte es die ganze Ss über, nicht richtig glauben.
Als meine Tochter zur Welt kam , war meine erste Frage- ist es wirklich ein Mädchen 🤣
Nun ist unsere Maus schon 5 Jahre und wird im Sommer grosse Schwester.
Sie wünscht sich unbedingt eine Schwester 🙈

Oh ich war bei meinem Jüngsten so überzeugt, dass er ein Mädchen wird:D
Obwohl ich 2 mal geträumt habe, dass es ein Junge wird. Ein sehr großer Junge.

Bekommen habe ich einen sehr großen Jungen. 4010 Gramm auf 55 cm. Ein Riese für mich zierliche Frau.
Mein Unterbewusstsein wusste es schon.

2 große Jungs..
Versuch Nr 3 auf ein Mädchen.
Naja, es ist ein Junge geworden 🤭
Was solls, wir versuchen es noch einmal, 😂 nach Nr. 4 ist auf jeden Fall Schluss.
Ich bin mir zu 100% sicher, dass es wieder ein Junge wird 🤷‍♀️
Macht überhaupt garnix. Hauptsache gesund und munter.

Gesundheit ist das wichtigste. Da hast du Recht.

Ich persönlich kann es nicht verstehen. Ich habe selbst 2 Jungs und bin mit Nr. 3 schwanger. Es wird ein Mädchen. Um ehrlich zu sein war es mir Anfangs völlig egal was es wird. Aussagen von anderen wie:"wenn ich wüsste, dass es xy wird, würde ich noch ein Kind bekommen" fand ich schon immer albern. Wir wollten ein 3. Kind, ohne Bevorzugung eines bestimmten Geschlechts. Im Laufe der Schwangerschaft habe ich tatsächlich zunehmend gehofft, dass Nr. 3 auch ein Junge wird, allerdings ausschließlich weil offenbar JEDER meinte wir müssten unbedingt ein Mädchen wollen.
Für mich hat das nie eine Rolle gespielt und mich nervt dieses Gedöns rund um das Geschlecht einfach nur. Aber wie gesagt ist meine Meinung....

Wir wollen kein 3. Kind nur um noch ein Mädchen zu bekommen. Aber der Wunsch, dass Nr. 3 ein Mädchen wird, ist eben da.

Ich kann jeden verstehen, der das für Blödsinn hält.

Mir ging es genauso wie dir aber es wurde wieder ein Junge ich hatte es schon geahnt dennoch war ich auch am Boden zerstört und heute ist er unser nesthäckchen und wir lieben ihn natürlich ebenso wie seine Brüder so bin und bleib ich Königin in unserem Zuhause 😁

Die Königin zu sein, ist natürlich auch ein netter Gedanke :)

😘 Mir hat mal eine Patientin von mir gesagt das ich dafür 3 schöne Schwiegertöchter bekommen werde 😁 das fand ich auch niedlich

Ich habe zwei Jungs und wir wollen auch noch ein drittes. Ich wollte immer gerne Zöpfe flechten und niedliche Kleidung kaufen etc. Aber wenn ich an ein drittes Kind denke habe ich einen Jungen im Kopf und auch schon einen Wunschnamen. Mädchennamen gibt es viele schöne, aber keinen, bei dem ich denke: so würde ich mein Kind nennen.

Inzwischen habe ich eine Nichte und das ist auch schön. Ich habe seitdem gemerkt, dass mir das Geschlecht nicht mehr wichtig ist. Ich möchte einfach ein gesundes Kind. 🍀

Bei meiner ersten Tochter war es uns egal was es wird. Da hatten wir durch zufall 2 tage vor ES das letzte mal.

Bei unserem Sohn wollten wir gern ein Pärchen. Hatten auch nur Sex nachdem mein ES schon war.

Bei meiner 2. Tochter hatten wir 3 Tage vor dem ES das letzte mal. Danach war mein Mann krank

Hoffe du verstehst den Wink ;-)

Hi.
Danke für deine Antwort. Ich verstehe:D

Jetzt weiß ich nicht, ob wir noch mal nachlegen sollten. ES sollte laut Kalender in 2 Tagen sein. Mir ist aber so, als wäre er heute (ZT 12), oder vllt morgen. Letzte Bienchen wurden ab ZT 10 losgeschickt.

Für den nächsten Zyklus sollte ich mir wohl wieder Ovus besorgen.

Welchen zt waren bisher deine ES? Hast zs und mumu wenigstens immer geguckt? Mit ovus ist es da echt am sichersten

weitere 3 Kommentare laden

Ich kann den Wunsch auch verstehen. Ich habe ebenfalls zwei tolle Jungs und ein Mädchen wäre schon schön. Aber auch ich gehe davon aus, dass das dritte ebenfalls ein Junge wird. Bin eben eine Jungsmama. 😊
Ist aber auch überhaupt nicht schlimm. Es ist toll zu sehen, wie unterschiedlich die beiden sind und ich freue mich einfach nur auf den kleinen Menschen und seine Individualität. Egal welches Geschlecht.
Außerdem hat mein Partner schon zwei Mädels. Somit ist es, egal was es wird, für einen von uns beiden eine neue Erfahrung in Sachen Geschlecht. Und durch unsere Patchworkfamilie haben wir ja auch beide unsere tollen „Bonuskinder“ bekommen. Das I-Tüpfelchen ist eben dann unsere Nummer 5. 😊

Hallo,

ich habe es auf ein Mädchen "versucht" und es hat geklappt.

Also vorweg: eine Garantie gibt es natürlich nicht!

Ziel ist es, möglichst viele weibliche Spermien zu der Eizelle zu bekommen und die männlichen Spermien möglichst sehr zu reduzieren...so dass die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein weibliches Spermium durchsetzt, sehr steigt.
Das bekommt man nur durch eine Kombination von mehreren Dingen hin!!!!!
Also du musst mehrere Dinge gleichzeitig beachten!

1. Zeitpunkt des GV
Da die männlichen Spermien schneller sind, die weiblichen Spermien aber länger leben, ist es wichtig, ein paar Tage vor dem Eisprung GV zu haben, am Tag des Eisprungs und einen Tag davor jedoch zu pausieren.
So sollten die meisten männlichen Spermien abgestorben sein, die langlebigen, langsamen, weiblichen Spermien stehen dann bereit, wenn das Ei springt!
Ich würde zu dieser Methode ein Ovulations-Test benutzen, der 4 Tage anzeigt!
Wichtig: Keinen GV mehr, wenn das Smile dauerhaft lächelt!!!!!!! Also ca. 40 Stunden vor dem Eisprung kein Sex mehr.
Der letzte GV sollte 2-3 Tage vor dem Eisprung stattfinden. Gut wäre es wenn Tagen davor also an Tag 5,4 und 3 vor dem Eisprung mehrmals GV stattfindet, so dass viele weibliche Spermien warten.

2. Enthaltsamkeit
Wichtig ist, dass am Tag des Eisprungs (und am Tag davor) kein Sex mehr stattfindet!
Sonst ist die Chance hoch, dass ein schnelles männliches, fittes Spermium einem wartendem, weiblichen das Ei klaut. ;-)

3. Häufigkeit
Damit sich die Anzahl zugunsten der weiblichen Spermien verschiebt, sollte in der Woche vor dem Eisprung möglichst häufig GV stattfinden. So ändert sich die Anzahl in den Hoden zugunsten der weiblichen Spermien.

4. Orgasmus
Da sich beim Orgasmus der ph-Wert in der Scheide verändert, sollte die Frau beim Wunsch eines Mädchens keinen Orgasmus haben!!!!!! ...vor allem kein Orgasmus vor dem Mann. Ein Orgasmus macht die Scheide alkalischer.
In einem sauren Millieu überleben kaum männliche Spermien.
Man könnte auch eine Essigspülung vor dem GV machen - das habe ich aber nicht ausprobiert.

5. Stellung
Beim Wunsch eines Mädchen möglichst die Missionarsstellung machen!
...keine Stellung von hinten.
So ist die Distanz nicht so lange und die langsamen weiblichen Spermien haben es nicht so schwer.

6. Ernährung
Bei Wunsch nach einem Mädchen sollte man sich wohl eher salzarm ernähren, damit der ph-Wert der Scheide optimal wird.
Außerdem ergeben Studien, dass in Hungerszeiten mehr Mädchen geboren wurden!
Deshalb gibt es Empfehlungen, bei Mädchen-Wunsch eher kalorienarm zu essen und bei Wunsch eines Jungen kohlenhydratreich, z.B. Müsli.

Außerdem gibt es noch die Theorie, dass männliche Spermien heiße Bäder nicht überleben... die Frage ist, ob es überhaupt Spermien überleben.
Außerdem gibt es noch einen chinesischen Kalender...der hat bei mir zufälligerweise auch gepasst.

Viel Erfolg!
Und am Ende kommt es so, wie es sein soll und wohl auch gut für uns ist!!!

Wow! Das ist ja eine richtige Wissenschaft. Danke für deine Tips!

Ich kann es auch verstehen... habe drei mal den Versuch gestartet auf ein Mädchen. Es beobachtet,bloß nicht direkt am es sex🤣🤣 beim ersten war es ganz egal wurde ein junge,die anderen drei mal wo es Sex nach Plan gab,naja was soll ich sagen..alles Jungs geworden😅😅😅
Beim vierten war ich ehrlich gesagt am Anfang echt enttäuscht und neidisch auf andere Frauen die ein Mädchen bekamen. Aber im Nachhinein ist der vierte unser kleiner Prinz inzwischen 6 JAHRE und ich bin so froh noch so ein tollen Jungen bekommen zu haben.

weitere 7 Kommentare laden

Mir ging es genauso. Nach 2 Jungs hätte ich ein Mädchen wahnsinnig toll gefunden. Wir hatten sogar schon einen Namen. Über einen Jungennamen haben wir gar nicht nachgedacht.

Tja, nicht jeder Wunsch geht in Erfüllung und ich habe drei bezaubernde Jungs und warte jetzt auf die Enkelinnen 😂

Mein Vater hatte nach zwei Mädchen übrigens gerne einen Jungen gehabt. War ihm nicht vergönnt. Dafür hat er nun 6 Enkelsōhne und 2 Enkeltochter. Also in der nächsten Generation klappt es dann bestimmt 😂

Top Diskussionen anzeigen