Follikel bei Bauchspiegelung

Hallo Ihr Lieben.

Wir versuchen nun seid 15 Monaten schwanger zu werden. Wir sind seid September in einer KiWu in Behandlung und hatten einen Zyklus mit Clomifen (habe eine GKS). Der erste Zyklus mit Clomifen ging leider erfolglos zu Ende..... als wir in den zweiten Zyklus starten wollten, hat der Arzt eine Zyste festgestellt. Die ist zwar nicht schlimm, mit Clomifen mussten wir allerdings leider pausieren. Das war erstmal echt schlimm für mich, da ich ziemlich viel Hoffnung in die ganze Sache gesteckt habe und nun wieder einen "Zyklus verschwenden" hat mir leider gar nicht gefallen. Um den Zyklus dennoch zu "nutzen" habe ich über Vitamin B ganz kurzfristig eine Bauchspiegelung machen lassen. Dabei kam raus, dass einer der beiden Eileiter zu ist. Jetzt hat der Arzt gesagt, das wir noch einen weiteren Zyklus mit Clomi versuchen und ansonsten noch 2 bis 3 Zyklen mit Spritzen (weiß einer welches Medi. Das wäre?) Und falls es da nicht Funktioniert kommt die künstliche Befruchtung auf uns zu.... hat mir echt den Boden unter den Füßen weggerissen.. . Eben noch nur eine GKS und nun gefühlt kurz vor der IVF.

In meinem Op-Bericht stand, das einige Follikel zu sehen waren..... jetzt zu meiner eigentlichen Frage....

Was bedeutet diese Aussage? Kann man vom Bauchraum aus beurteilen das da Follikel ran gereift sind? War an der Spiegelung ZT 10. Habe den Zyklus ja "abgeschrieben, da wir ja kein Clomifen genommen haben. Kann Clomifen nachwirken bzw. Den Körper dazu "anregen" selbstständiger zu werden?


Über ein paar Antworten auf meine Fragen wäre ich sehr dankbar :)

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen