Blutgerinnungsstörung

Hey Zusammen,

nun habe ich mal eine Frage. Ich habe in 2016 eine Tochter bekommen, alles reibungslos. In diesem Jahr hatte ich zwei Fehlgeburten. Nach der ersten, wurde noch nicht wirklich spekuliert, woran es gelegen haben könnte, nach der zweiten kam dann einmal ein kritischer Blick auf mein Geburtsjahr und dann, dass ein Bluttest gemacht werden soll, um zu prüfen, ob eine Blutgerinnungsstörung vorliegt. Nun war ich schneller wieder schwanger als der test gemacht werden konnte und die Blutgerinnung während einer SS ist anders als sonst. Heute bekam ich einen Anruf von meiner Ärztin, von 20 untersuchten Punkten waren drei auffällig bzw. grenzwertig. Nun zu meiner Frage: Verändert sich die Blutgerinnung im Laufe eines Lebens? Bleibt das nicht immer gleich? Ist das Zufall, dass das bei meiner ersten SS gar keine Rolle gespielt hat?

Viele Grüße

Ich habe auch eine gerinnungsstörung. Bei der 1. Ss wusste ich nix davon und alles verlief völlig normal. Ca ein Jahr nach der Geburt hatte ich dann Thrombose und lungenembolie, da wurde dann untersucht woher das kommt. Bei der 2. Ss habe ich dann clexane gespritzt. Dann 3./4. Ss war beides FG. Habe keine Ahnung ob sich durch die Geburt was verändert hat, oder warum das danach dann die Thrombose und so kam.

kann eine Thrombose „einfach so“ kommen? woran merkt man das?

Bei einer Thrombose schwillt das Bein an, schmerzt und die Haut verfärbt sich bläulich.

Hallo 🙋‍♀️

Erstmal tut es mir leid, dass du das auch durchmachen musstest. Ich habe dieses Jahr auch schon 2 Fehlgeburten hinter mir, im Januar 2018 einen gesunden Sohn bekommen und im Januar 2017 eine Eileiterschwangerschaft. Ich war diese Woche bei der Gerinnungssprechstunde. Dort erklärte man mir, dass es angeborene und erworbene Gerinnungsstörungen gibt. Bei jedem hat das andere Folgen, der eine neigt zur Thrombose, der andere zum Abort etc. Diese Neigungen sind Risiken, die sich aber nicht immer realisieren müssen, also nicht jede Schwangerschaft muss im Abort enden aber wenn man es weiß, kann man das Risiko erheblich minimieren.
LG und alles Gute 🍀

Hey, danke. Das ist ja wirklich interessant.

Top Diskussionen anzeigen