Darf man als mehrfach Mama nicht traurig sein?

Hey ihr Lieben Hibblies! 💕
Ist es eigentlich so verwerflich, dass man selbst als mehrfache Mama traurig ist, wenn es mit dem nächsten Baby nicht klappt? Ich hatte mich letztens mit einer Freundin unterhalten, die selbst zwei Kinder hat. Und sie hat mir indirekt oder direkt ein Vorwurf gemacht, beziehungsweise mich angeraunzt, ich solle mich nicht so anstellen ! ich hätte ja schon gesunde Kinder und andere wären ja auch mal dran. Sie hat aber mir keinen bekannten Kinderwunsch! Ich war wie vor den Kopf gestoßen, ich wusste überhaupt nicht wie ich drauf reagieren sollte, weil ich so baff war. Und nun denke ich mir warum darf ich denn auch nicht geknickt sein wenn es mit der nächsten Schwangerschaft nicht klappt? , ich hab ja genau so die Gefühle so als wäre es beim ersten Kind, man freut sich doch auch und darf dann nicht enttäuscht sein wenn es nicht klappt? Ich weiß nicht, ich bin seitdem wirklich traurig und mag eigentlich gar keinem mehr so wirklich vom Kinderwunsch erzählen. in der Familie wurde ja nach dem dritten schon gesagt, ist jetzt nicht mal langsam Schluss???? Aber das ist doch meine Sache wie viele Kinder ich habe oder nicht? Wie ist es denn bei euch? habt ihr auch solche Erfahrung gemacht, dass euch dann gesagt worden ist: was stellst du dich denn so an? du hast ja schon Kinder.!!!
Darf man wirklich nicht geknickt sein, egal wie viele Kinder man hat oder oder man im ersten oder am zehnten oder im 30. Übungszyklus ist??
haben nur die dann ins Privileg traurig zu sein, wenn es mal wieder nicht geklappt hat die noch keine Kinder haben? oder nur eins? Erzählt doch mal Eure Erfahrungen/Meinungen

ganz liebe Grüße und euch ganz viele positive Schwangerschaftstest 🍀❤️🍀❤️🍀🤰🤰🤰

1

Guten Morgen :-)
Ich persönlich denke, jeder hat das Recht traurig zu sein, wenn es nicht kappt. Egal, ob 1. ÜZ, schon 4 Kinder an der Hand usw...

Ich kann beide Seiten verstehen. Ich zB habe PCO und es wird erst mal auf absehbare Zeit wahrscheinlich nicht klappen, und wenn, dann wohl nur mit Hormonen und im worst case mit künstl. Befruchtung.

Letzte Woche ging es mir psychisch echt beschissen deswegen, konnte auch ein paar Tage nicht arbeiten gehen. Gestern dachte ich mir dann, eigentlich geht es mir gut; ich habe nur eine "leichte" Art von PCO, da ich immerhin regelmäßige ES habe (allerdings dazu noch eine Gelbkörperschwäche). Andere sind schlimmer dran, da passiert gar nichts oder es muss von Anfang an mit Hormonen stimuliert werden oder noch "härtere" Sachen. Außerdem sind wir gerade erst in den 7 ÜZ gerutscht, ich bin mit 33 noch relativ jung, habe sonst keine Krankheiten oder kein Übergewicht...

Trotzdem, jeder ist individuell, hat seine eigene kleine Welt, in die niemand Außenstehendes eindringen kann und meistens auch nicht soll. Jeder geht anders mit dem Thema um; es gibt Leute wie dich, die schon ein paar Kids an der Hand haben und trotzdem traurig sind, und dann gibt es deine Freundin, die eine ganz andere Meinung hat.
Mach dir nicht so einen Kopf. Sprichst du mit 10 Leuten darüber, wirst du mindestens 10 verschiedene Meinungen hören.
Zumindest weißt du jetzt, mit wem du nicht mehr über dieses Thema sprechen brauchst :-)

7

Hey sag so was nicht ich habe eine freundin auch mit pco ob wohl die ärzte sagten sie könne nicht ss bleiben war sie trotz verhütung ss. Und lätztens wieder die ärzte sagen es ist sehr schlecht sieh sie ist ss leider war es dann ein abgang aber sie kann ss bleiben vleicht wird es ja bei euch viel glück

8

Danke für dein Feedback.
Ja, das stimmt. Es gibt verschiedene Meinungen. Ich akzeptiere auch verschiedene Meinungen. Mit hat nur dieses angeraunzt werden, echt entsetzt. Zu mal wir schon länger und eigentlich sehr gut befreundet sind.
Das stimmt, mit ihr werde ich darüber nicht mehr reden. Schade eigentlich.
Und ich weiß, was du meinst. Ich bin jeden Tag dankbar, dass es uns allen gut geht, dass ich schon vierfach Mama bin. Ich habe auch PCO. Mit Metformin bin ich aber gut „eingestellt“ ich bin jetzt mittendrin im 2 ÜZ und habe in 2-3 Ragen NMT. Habe aber ein blödes Gefühl und wollte eigentlich mich nur mal bei ihr ausheulen. Wurde eines besseren belehrt.
Liebe nini ich wünsche dir alles Liebe 💕

weitere Kommentare laden
2

Hallo🤗
Ich bin der Meinung wenn man sich ein Baby wünscht darf man enttäuscht oder traurig sein wenn man nich schwanger ist...

Wir sind jetzt im 11üz und ich höre auch ganz oft, dass es so viele Paare gibt die länger üben, mag sein, tut mir für die Paare auch leid. Bin aber auch der Meinung das ich in diesem Fall auch traurig sein darf...denn kinderwunsch ist kinderwunsch!

Lg

10

Danke für deine Meinung. Ja so sehe ich das ja auch. Jeder hat doch das Recht dazu?
Mir tut das auch so leid, wenn es bei vielen Jahre nicht klappt. Aber selbst das habe ich auch schon durch. Liebe coonie, dir auch alles Liebe 💕

3

Natürlich darfst du es sein bei mir war auch so bei nummer 4 hat es fast 3 Jahre gebraucht bis es geklappt hat und jetz nach 1halb jahren bin ich wieder in der 1 üz mal sehen wann es klappt ich kann wenn ich ss bin fast keinem sagen weil alles schon die kriese veim 4 kind bekommen haben verstehe ich echt nicht als würden die läute tag und nacht auf meine Kinder aufpassen und sie versorgen🤷🏼‍♀️ wie du sagts ist es unsere Entscheidung wieviele kinder wir wollen ich habe schon 2 jungs 2 mädels aber ich liebe meine kinder und babys und der drang ist halt da nach einem weiternen kind warum muss ich mich dafür schemen und fürchten was die anderen sagen aber so ist es und es ist echt traurig 😔 wünche dir alles gute ignoriere einfach was die sagen tuhe ich auch

11

Ja, das stimmt, es ist manchmal echt so, dass man sich mit einem weitern Kinderwunsch „verstecken“ muss

Dir alles liebe 💓

13

Genau danke dir ❤️

4

Natürlich darfst du auch traurig und enttäuscht sein! Aber auch für mich ist es ein Unterschied ob man schon mehrere Kinder hat oder gar kein Kind! Den viele bei denen es überhaupt nicht klappt würden alles für nur ein Kind tun. Finde es sind verschiedene Situationen und nicht zu vergleichen wie beim ersten Kind, wie du es erwähnt hast. Aber dennoch hat jeder das Recht auf Traurigkeit und Enttäuschung!!! Den hibbeln tut im Endeffekt jeder!! Wünsche dir aufjedenfall viel 🍀🍀 und einen baldigen positiven Test

14

Ja, das stimmt. Fürs erste Kind haben wir knapp 2 Jahre gebraucht, fürs zweite 4 Jahre, aber ich habe mir nie erlaubt, jemanden so anzugehen, weil er traurig ist, dass es schon wieder nicht geklappt im 1. ÜZ.
Danke für deine Antwort und alles Liebe 💕

21

Oh das sind auch lange Zeiten, umso schöner dass es dann doch geklappt hat💖
Ja das geht auch gar nicht! Aber wie eine Userin über mit schrieb, jetzt weißt du mit wem du nicht mehr drüber sprichst! Hab leider auch schon oft doofe Sprüche gehört bekommen und spreche deswegen kaum noch mit jemanden über den Kinderwunsch.
Danke auch☺️

weiteren Kommentar laden
5

Hallo!
Ich kann dich verstehen. Ich habe Zwillinge und wir wollen noch ein drittes Kind. Werden demnächst wieder mit dem basteln beginnen und ich werde sicher in jedem Zyklus traurig sein wenn es nicht klappt. Auch die Angst, dass es nicht mehr klappen könnte spielt wieder mit.
Also denk dran, jeder hat das recht traurig zu sein. Egal ob das erste Kind oder das fünfte.
Lg isa

15

Ja genau, diese Angst, was wenn es nicht mehr klappen will?
Ich sage mir ja auch: hey du hast Kids. Und sie sind munter und gesund.
Und dann schwenkt es umbind man ist geknickt.
Ich drücke euch auch ganz doll die Daumen, wenn ihr wieder bastelt. Alles liebe 💕

6

Hallöchen, bin ganz deiner Meinung. 😊👍 Hab auch schon mal von Freunden meiner Schwester mitbekommen, als sie ihre zweite Schwangerschaft verkündet hat, richtig blöd reagiert haben. Weil es bei ihnen nicht geklappt hat. Und ja bei jedem Kind fühlt es sich wie bei dem ersten an 🥰💕 man fiebert und hibbelt auf den nmt hin 😅😂 und wenn es nicht geklappt hat, ist man enttäuscht 😔

Alles Liebe 🙋🏼‍♀️

16

Ja genau! Man hibbelt und ist trotzdem nervös und aufgeregt, wie beim ersten 🙈
Ist auch echt nicht schön, wenn man so eine Reaktion bekommt. Ich finde das verletzend. Es sind einige bei mir im Freundeskreis lange Zeit vor mir schwanger geworden. Ich habe mich trotzdem gefreut. Klar war ich „neidisch“ aber dennoch von Herzen gefreut. Weil mir meine Freunde am Herzen liegen. Alles liebe euch 💕

9

Zunächst mal - klar darfst du traurig sein...
Es is auch verdammt sch***** diese warterei....
Allerdings ist es für mich auch ein unterschied ob man schon mehrere kids hat und hibbelt oder nichts sehnlicher wünscht als zumindest 1!Kind....

Wir hibbeln seit 34 üz.. es ging 2 mal schief...
Wir haben einfach angst Niemals ein lebendes gesundes baby zu bekommen.
Denke schon dass da ein unterschied besteht...
Drücke dir die daumen

19

Liebe ilvy, ❤️
Das tut mir wirklich von Herzen leid 😔
Ich wünsche euch alles alles Liebe und dass ihr zeitnah ein gesundes Baby erwartet ❤️🍀❤️

24

Danke dir 😍❤

weitere Kommentare laden
18

Klar dürfen wir, soll mir jemand mal etwas anders sagen das ich trotz der Erdenkinder nicht traurig sein darf, weil wir länger basteln und zuletzt unser absolutes Wunschkind im 5. Monat verloren haben dass tat genauso unbeschreiblich weh wie die Totgeburt (erstgeborene Tochter) die wir 2008 erlebt haben. Als sie mir die Kleine in den Arm gelegt worden ist weinte ich um sie mindestens genauso bitterlich wie um unsere 1. große Liebe.
Wir wünschen uns alle sehnlichst ein Nachzügler sogar unsere Erdenkinder sagen ab und an, dass sie es sehr schade finden, weil das nicht geklappt hat und werden wehmütig bei dem Gedanken an ihre kleine Schwester.
Sie wünschen sich ein Geschwisterchen. 💖
Ich kann doch nix dafür wenn es bei anderen länger dauert oder leider nicht klappt unverschämt finde ich zu sagen, dass wir doch froh sein können so wenig Empathie hatte ich noch nicht einmal 2008 nach meiner Totgeburt...
Der Wunsch fühlt sich ebenfalls so stark an wie beim 1. Kind.

Mir bräuchte keiner sagen, dass wir nicht das Recht haben traurig zu sein. 🤬

22

Oh liebe bintia ❤️

Mir laufen grad die Tränen 😢 das ist so furchtbar. Ich drücke dich unbekannterweise ganz feste! ❤️❤️❤️
Niemand sollte erleben, dass die Kinder eher gehen als man selbst!
Ich wünsche euch alles alles Liebe 💕

20

Hallo 👋🏼

Du hast so recht ☺️
Das frage ich mich auch schon länger.
Wenn ich traurig bin weil es wieder nicht geklappt hat , kamen Sprüche wie.
„ Ihr müsst was falsch machen , bei uns hat es immer sofort geklappt „
„ du musst Ovus benutzen , sonst klappt es nicht „
„ Kein Wunder ihr seit zu alt“
„ sei froh ihr habt doch 2 Kinder „

Deshalb sage ich schon nichts mehr. Ich Zweifel im Moment auch ob es nochmal klappen wird. Wir sind erst im 4 ÜZ . Hatten 3 frühe Abgänge .
Bin im Moment echt traurig bei dem Thema.
Ich kenne leider keinen wo es normal lange oder länger gedauert hat , um sich mal auszutauschen.
Im Freundes und Bekanntenkreis sind alle aus Versehen oder im 1 ÜZ schwanger geworden .
Drum das Unverständnis der Leute .
Ich werde 1000 Kreuze machen wenn ich irgendwann mein 3 und letztes Baby im Arm halten darf und die Kiwu Zeit abgeschlossen ist .
Ich drücke uns allen die Daumen . Wir bekommen unsere Wunschbabys .

Lg Nadine

23

Ich bin grad über diese Sprüche, die du zu hören bekommen hast echt entsetzt! 😨 wie Emphatielos!

Bei uns hat es auch länger gedauert, bis bei mir PCO festgestellt wurde.
Einmal 2 und einmal 4 Jahre.
Nach Einstellung vom Metformin waren es zum Glück nur 3 ÜZ. Trotzdem hatte ich jedes Mal die Angst: was, wenn es nicht klappt.
Ich verstehe dich auch sehr gut.
Man mag dann auch gar nicht mehr erzählen.
Ich wünsche dir auch alle Liebe 💕

Top Diskussionen anzeigen