Schwanger mit PCOS?! Wer hatte schon Erfolg?!

Hallo liebe Urbis!

War lange nicht mehr im Forum, weil ich mich immer total verrückt gemacht habe. Nun hab ich grad den Newsletter bekommen und dachte: schau doch mal wieder rein....

Wir üben seit Dezember 2004, immer wieder unregelmäßige Zyklen, Clomi, Utrogest usw. und natürlich keine SS.

Im Mai wurde bei mir PCOS festgestellt (was ich schon lange vermutet habe...).

Nun nehme ich seit 2 1/2 Zyklen Metformin. Kürzer ist der Zyklus noch nicht geworden, warte jetzt mal wieder auf die Mens. Bin bei ZT 35.(letzter Zyklus 41 Tage)

Aber mir ist komisch, hatte ich zwar schon oft, aber naja.

Der MuMu ist weit oben, geschlossen, am Eingang aber weich. Dicker, cremig-weißer ZS (ziemlich viel), immer mal wieder so'n Zwicken, Ziehen und Drücken im Unterleib, den Leisten und über'm Steiß.
Viel müde und mir tun die (sorry) Schamlippen und der Eingang irgendwie weh, zieht halt so komisch.

Wie gesagt hatte ich schon oft, aber ohne Erfolg.
Kann es jetzt mit dem Metformin vielleicht doch geklappt haben?

Letzte Woche ist der Storch zweimal über unserem Haus gekreist.... wie bei meiner Tochter damals....

Hoffe es klappt bis Ende September, wenn nicht schickt mich meine FÄ zur KiWu-Sprechstunde.

Was hat Euch zum Erfolg verholfen?

Vielen Dank für's Lesen und eventuelle Ratschläge!

LG, Frejasmami

www.charbonnel-bkh.de

1

Hi Frejasmami,

habe auch PCOS (letzten Monat diagnostiziert). Geklappt hat es "noch" nicht, aber ich bin schwer am Hoffen.

Habe auch ewig lange Zyklen hinter mir (bis zu 105 Tage) seit ich im November die Pille abgesetzt habe.

Diesen Monat ist der erste richtig "schöne" Eisprung zu sehen und die Kurve ist für meine Verhältnisse geradezu unanständig gleichmäß #freu

Guckst du:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=103767&user_id=514506

Habe also die Hoffnung das es klappen könnte bevor ich im November Metformin und Clomi verschrieben bekomme......

Außerdem ist am Montag unser 5. Jahrestag und das wäre das perfekte Geschenk für meinen Mann....

Ich drück dir die Daumen !

LG Schneewitchen

4

Hallo Schneewittchen!

Meine Kurven sahen oft ähnlich aus, leider ohne Erfolg. Meist ist die Tempi schön gestiegen und oben geblieben und erst 2 Tage nachdem ich meine Mens bekommen habe wieder gefallen.

Vielleicht hast Du ja mehr Glück!

Verlaß mich jedenfalls nicht mehr auf die Tempi...

Warum sollst Du erst im November Metformin und Clomi bekommen? PCOS kann zu Gebärmutterschleimhautkrebs führen, wenn es nicht behandelt wird! (weil die Schleimhaut nicht regelmäßig abblutet).

Hat man dir auch geraten abzunehmen, oder bist Du schlank?

LG, Freyjasmami

6

HI,

ich bin erst 23 und meine Frauenärztin hat mir erst mal Mastodynon vorgeschlagen um meinem Körper die Möglichkeit zu geben sich einzupendeln. Mein PCO ist nicht sehr stark ausgeprägt. Schlank bin ich mit 1,70 und 77 Kilo nicht, könnte also noch etwas runter. Allderdings hatte ich 2004 noch 91 Kilo und hab dann bis Mai 2005 (Hochzeit) 15 kilo abgenommen, die ich auch mit kleinen Schwankungen halte..... Da ich im Oktober ne schriftliche Prüfung vor mir habe, kann ich mich im Moment auch nicht noch aufs Abnehmen konzentrieren. (Der Stress ist auch mit ein Grund weshalb meine Frauenärztin erst nach der Prüfung weiter Maßnahmen angehen will).

Klar kann man sich nicht auf die Tempi verlassen, aber es ist so unerwartet, dass ich auf einmal ein Bilderbuchblatt habe. Außerdem habe ich sehr viele Pickel bekommen (soviele hab ich normalerweise nicht vor der Mens), meine Brustwarzen sind seit dem Eisprung etwas empfindlich und ich hab ein Ziehen und "Brennen" in der Leiste.... Viel Hunger, aber wenig verlangen nach Süßem...

Kann natürlich alles auch PMS sein, allerdings dürfte die dank Mastodynon nicht so ausgeprägt sein....

Wir werden sehen

LG Marion

2

Hi
selbes Prob - PCO und Insulinresistenz - und nehme seit 5 Monaten Metformin - nu bin ich frisch schwanger.

LG Nita

3

Hallo Nita!

Haben sich bei Dir die Zyklen durch Metformin verkürzt?

Bin wie gesagt schon wieder bei ZT 36 angelangt....

Bis jetzt sieht's ja noch gut aus, auf die Tempi kann ich mich nicht verlassen, weil ich ziemlich erkältet bin (Tempi heute morgen 38°C).

Meine FÄ meinte, das man mit Metformin relativ schnell SS wird.

In welcher Dosierung hast Du Metformin genommen?

LG, Linda

5

Hallo Linda

ja, aber hallo - ich hatte zeitweise nur alle 2 Monate meine Periode und eigentlich immer über 40ZT.
Mit Met hat sich der ES auf um den 20ZT eingependelt und so am 32ZT bekam ich meine Mens bisher und die Kurve wurde sehr ruhig - vorher war alles total zackig.

Met habe ich 3x500 genommen - mehr wäre bei mir zu viel. Naja, und jetzt ist zu überlegen ob ich Met weiter nehme, oder net - während der SS. Schaden tut Met dem Baby jedenfalls nicht.

Ich habe Met jetzt fast 6 Monate genommen und nach 3 Monaten waren meine Werte schon wieder alle im Normbereich. Zwar im oberen Bereich, aber naja. Da habe ich nur 2x 500 genommen und da meine Blutfette noch nicht soooo super waren, wie mein Diabetologe wollte, nahm ich nochmal ne 500er Dosist dazu.
Tja und schwupp bin ich Schwanger - und sollte nächsten Zyklus noch zusätzlich Clomi nehmen, wollte ich aber net. Naja, und nu hats geklappt.

LG Nita

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen