Schlaflos wegen Unsicherheit

Guten Abend ihr schlaflosen Mamis
Ich kann nicht schlafen, weil ich mir die ganze Zeit Gedanken mache. Ich habe irgendwie positiv getestet, bin mir aber nicht zu 100% sicher, dass es auch positiv war. Wenn man einen Strich sehen will, sieht man ihn auch. Doch viele aus dem kinderwunschforum meinten auch, er sei positiv. Nun kann ich nicht schlafen, weil ich ständig Angst habe, dass der Drache nun doch landet oder ich wieder eine Fehlgeburt bekomme. Dann gucke ich meinen Sohn an, wie lieb er neben mir liegt und erinnere mich wie entspannt ich bei ihm war und könnte mir selber dafür eine pfeffern so dumm zu sein. Aber irgendwie macht man sich doch mehr Sorgen und Gedanken,als es gut für einen ist. Ich bin sogar vorhin zur Toilette gegangen und habe an meinem Ausfluss gerochen, weil ich gehört habe, dass dieser bei einer Schwangerschaft süßlicher riecht. Wie schlau🤦‍♀️ ich weiß doch noch nichtmal wie der Ausfluss unschwanger riecht, kann also auch keine Vergleiche ziehen. So weit ist es nun doch schon gekommen🙈
Keine Ahnung wieso ich dieses Mal so durchdrehe🤷🏻‍♀️
Ich will ständig testen, habe aber keine Tests mehr zu Hause. Kann also auch nicht morgen früh mit morgenurin testen, sondern muss erst mal Tests kaufen.
Ist ja nicht meine erste Schwangerschaft. Ich müsste mich doch entspannen können. Ich habe ja einen gesunden tollen Sohn und muss jetzt nicht auf biegen und brechen schwanger werden. Es wäre schön, bin aber nicht so verkrampft im kinderwunsch drin. Ist ja erst der erste offizielle ÜZ. Aber es wäre sooo passend. Ich hätte fast den selben ET wie bei meinem Sohn, als ich vor zwei Jahren positiv testen durfte. Ich habe einen neuen sehr gut bezahlten Job mit unbefristeten Vertrag. Ist zwar doof für meinen Chef, weil er ja gerade mich eingestellt hat wegen einer schwangeren Kollegin, die uns ja schon bald verlässt und in den Mutterschutz geht.
Ohhh man, sorry für den langen Text.
Hoffe ich kann bald schlafen und ihr auch, wenn ihr noch wach seid.
Liebste schlaflose Grüße
Eure Cassiopeijaa mit 💚A

1

Hey 😊 zu deinem Test kann ich nicht mehr sagen wie die anderen im kiwu Forum auch, ich sehe einen Hauch. Bin gespannt wie der nächste ausfällt 😊🍀
Das mit dem mehr sorgen machen und allem hab ich auch, dabei dachte ich bei Nummer 2 wird man ruhiger, aber bei mir ist das Gegenteil der Fall. Bei meiner Tochter hab ich mir nie auch nur ansatzweise Gedanken gemacht, dass etwas nicht in Ordnung sein könnte und jetzt (Ende 13.ssw) hab ich mal wieder Angst vorm nächsten Termin der allerdings erst in 3 Wochen ist. Ich glaub man ist bei der zweiten ss einfach mehr mit der Thematik vertraut, weiß was passieren kann und liest hier auch recht viel über Probleme und so nimmt das ganze seinen Lauf. Versuche mich einfach immer wieder zu entspannen und positiv zu denken alles andere bringt einem ja eh nichts. Bin glaub im Kopf schon gefühlt alle möglichen Horrorszenarien 1000x durchgegangen. 😅🤦🏼‍♀️

Lg

2

Ach du Süße! Grade nach dem positiven Test ist dieses Gefühlswirrwarr doch ganz normal :) und wenn du schon mal eine FG hattest, kann man eben nicht mehr ganz unbelastet an die Sache gehen leider...

Versuche trotzdem positiv zu bleiben! Es geht sicher alles gut.

Ich würde übrigens nicht zu viele Tests kaufen. Ist er positiv, hör auf! Du wirst nicht schwangerer, je mehr Tests du machst, nur verrückter ;)

Wenn du einen richtig positiven „brauchst“, Kauf nachher einen und mach ihn Dienstag früh mit MU. Oder einen sehr empfindlichen direkt, falls du relativ nach oder über NMT bist, sollte er auch anschlagen. Alles Gute dir!

3

Ja, es ist sehr schwer für mich, mich zu entspannen. Ich hatte leider drei Fehlgeburten, bevor mein Sohn kam.
Als ich mit ihm damals positiv getestet hatte, war mein Gefühl von Anfang an ein gutes und sehr positives. Nicht so wie bei den Schwangerschaften vorher. Da habe ich mich vor Übelkeit und Erbrechen kaum retten können und bei meinem Sohn hatte ich nur starke Kreislaufprobleme und ab und an mal ein flaues Gefühl im Magen. Dann hab ich eine Kleinigkeit gegessen und gut wars. Bisher habe ich nur ständig das Gefühl aufs Klo zu müssen, weil es sich ständig nach Periode anfühlt und halt Unterleibschmerzen. Sehr ähnlich zu meinem Sohn also. Und doch bin ich hin und hergerissen. Gleich hole ich einen digitalen Test. Gestern war nmt. Da müsste es ja eindeutig sein.

Top Diskussionen anzeigen