Kurzer Zyklus. Was ist zu kurz? Sollte ich das abklären lassen?

Hallo meine Lieben,

kurz zu meiner Vorgeschichte: Nach dem ich mehr als 10 Jahre die Mirena (Hormonspirale) hatte wurde diese im Januar wegen Kinderwunsch gezogen. Seither habe ich einen sehr sehr zuverlässigen, wenn auch kurzen Zyklus von 24 Tagen. Ich habe direkt im Anschluss angefangen den Zyklus mit Persona "zu tracken" und der Monitor zeigte mir immer am 12. und 13. Zyklustag das Eisymbol an. Da wir erst im Mai in den ersten ÜZ starten, dachte ich ich könnte ja mal versuchen den Zyklus ein bisschen mit natürlichen Hilfsmitteln zu verlängern. Ich habe also in dieser ersten Zyklushälfte Ovaria Comp (3x5) genommen und Klapperstorchtee ( 1 Tasse pro Tag) getrunken. Und nun ist der Schuss nach hinten losgegangen und meine erste Zyklushälfte ist kürzer geworden, zumindest zeigt mir Persona heute an ZT 10 schon das Ei an. Was würdet ihr jetzt machen? Globuli einfach weglassen und abwarten? Zykluslänge mit dem FA abklären?
Ich bin 39 und will nicht unendlich Zeit verstreichen lassen bis es klappt. Darum habe ich mich zum "pimpen" entschlossen. Ich würde mich über Erfahrungen oder Tipps freuen. Google hat mir in den Suchergebnissen als erstes den "Selbsttest: Bin ich in den Wechseljahren?" der Brigitte vorgeschlagen. Das macht mich latent unruhig. ;-)

Vielen dank für eure Zeit

Mani

1

Bei der 1. ZH ist es nicht so wichtig, wie lang sie ist, solange um den ES die GMSH gut aufgebaut ist. Wichtiger ist die 2. ZH, die sollte mindestens 10 Tage lang sein, das scheint sie ja bei dir zu sein 😊

Trotzdem solltest du einen Hormonstatus machen lassen. Es ist nicht böse gemeint, aber du hast nicht mehr allzu viel Zeit und solltest nicht ewig herumprobieren.

Alles Liebe 🍀💕

LG Luthien mit ⭐

2

Ok, danke für deine Einschätzung. Ich dachte bei 10 tagen bis zum Es wäre ggf. der Follikel zu unreif. Aber so richtig drin bin ich in dem Thema noch nicht. In Sachen "Die Zeit läuft ab" bin ich ganz bei dir, beim letzten Gespräch meinte die FA allerdings sie hielte das für unnötig, denn ich wäre ja bereits zweimal im 1. ÜZ schwanger geworden und es würde auch sonst alles bestens "aussehen". Allerdings war ich beim letzten mal 22 und 26 und nicht 39 und mein Mann war auch nicht zwischenzeitlich sterilisiert. Das begünstigt das ja alles nicht. Ich mache einfach mal einen Termin. War eh im Dez 2018 das letzte Mal da.

Danke und liebe Grüße

Mani

3

Hey,
wichtig ist das die zweite Zyklushälfte mind. 10 Tage ist.
Ich hatte meinen Eisprung vor der ersten Schwangerschaft immer am Zyklustag 10 oder 11 bei einem 28 Tage Zyklus.
Bei mir war nur das Problem das ich meist 5 Tage nach dem ES schon Schmierblutungen bekommen habe bis zu meiner eigentlich Periode. So konnte ich nicht schwanger werden. Und musste Tabletten nehmen. Meine Frauenärztin meinte 10 Tage nach dem Eisprung müssen mind. sein,14 Tage wären perfekt. Lg

4

Das klingt beruhigend! Danke für deine Antwort! Liebe grüße

Top Diskussionen anzeigen