PCOS- Betroffene zum Austausch gesucht

Hallo, erstmal kurz zu mir. Mein Name ist Janine. Ich bin 25j, verheiratet und Mutter einer 2j Tochter. Wir haben im Dez entschieden, für ein zweites Baby zu üben.

Bei unserem ersten Kind bin ich mit Hilfe von Clomifen schwanger geworden 😍


Was wurde bei euch an Medis eingesetzt? Es gibt so viel..... Metformin, Clomifen, FSH..... Gibt es Themen/Dinge/Tipps die man beim FA noch erwähnen könnte?

Ich suche Mädels die Lust haben sich auszutauschen 😇🤔

Ich muss sagen mich belastet das ganze PCOS sehr.... ich fühle mich nur noch halb als Frau.

Bin heute ZT36 und hatte laut Ovu am ZT 29 meinen ES. Das heißt ich müsste heute ES+7 sein.... wenn er denn wirklich war 🤷🏼‍♀️ benutze Clavella seit ein paar Wochen.

Lg und Sry für mein durcheinander 😕

1

Hey,
Ich habe wegen Diabetes ein Kombipräparat mit Metformin bekommen. Ansonsten hatte meine Endokrinologin erst mal gesagt Pille absetzen und abwarten ob es von selbst klappt. Hatte nach dem absetzen gleich einen relativ gleichmäßigen Zyklus und durfte letzte Woche dann positiv testen, alles ohne weitere Hilfe vom Arzt. Habe nur mein Vitamin D noch aufgefüllt und mach das immer noch.

2

Hallo, ich bin 28.pco wurde bei mir vor ca 10 Jahren diagnostiziert.
Ich bekam nach etlichen Untersuchungen metformin. Dieses nahm ich bis ich mit meiner grossen schwanger wurde.

2.schwangerschaft. Pille zuvor genommen abgesetzt, schwanger, leider fg im nächsten Versuch klappt es direkt wieder.

3.schwangerschaft. Hibbeln seit August 2018. Nov. 2018 fg in der 5.woche. Seither ohne Erfolg.

Seit Juli 2018 nehme ich nun wieder metformin. Due Zyklen haben sich nach und nach verkürzt.

Wenn du noch Fragen hast gerne pn

3

Huhu :-)

Ich bin 24 und bei mir wurde PCO schon mit 16 festgestellt.. wir probieren es jetzt seit fast 4 Jahren und ich hab schon von Clomifen bis GonalF und der Aussage „ohne ICSI wird das nix“ alles durch.. Ich muss dazu sagen, dass ich übergewichtig bin.

Hab letztes Jahr (wegen Stress) innerhalb von 3 Monaten 20kg abgenommen weil ich einfach nix mehr gegessen hab. Und dann? Zack wurde ich schwanger! Von PCO ist seitdem gar keine Sicht mehr 🤷🏻‍♀️ hab es leider verloren in der 8. SSW aber meine Zyklen sind jetzt regelmäßig und ich hab jeden Monat einen ES.

Ich weiß, dass es nicht auf jeden zutrifft der PCO hat. Aber sollte jemand übergewichtig sein, kann ich persönlich nur abnehmen empfehlen 😊👍🏼

Übrigens hat mir mein FA damals Clavella empfohlen wodurch sich meine Hormonwerte wirklich sehr verbessert haben!

Viel Glück 🍀

4

Hi, ich bin 29 und habe die Diagnose im Oktober 2018 bekommen. Insgesamt üben wir seit Oktober 2017 für unser erstes Wunschkind. Nach dem Pille absetzen hatte ich zunächst 4 Zyklen die annähernd normal waren (33, 34, 30, 37 Tage), wobei ich aber vermute das nie ein ES stattgefunden hat. Danach hatte ich noch einen Zyklus von 56 Tagen und danach habe ich meine Periode ganze 6 Monate nicht bekommen. Daher ging ich zum Gyn und bekam die Diagnose PCO. Im Januar 2019 habe ich dann eine Stimulation mit Clomifen begonnen. 1Zyklus: 36 Tage, ES an ZT22, negativ
Im zweiten Zyklus haben wir dann die Dosis verdoppelt und ich habe seit ZT 5 Mittelschmerzen und die Ovus sind fast positiv. Morgen an ZT11 muss ich zum Gyn zum US und werde dann erfahren ob die höhere Dosis reicht oder ob wir andere Geschütze auffahren müssen.

Top Diskussionen anzeigen