So viele Abhänge?

Hi zusammen,

Immer wenn ich hier querlese fällt mir auf, dass es unheimlich viele Mädels gibt, die Abgänge und Sternchen haben/hatten.

Das macht einen schon bissl kirre, wenn man ganz frisch den KiWu hat... 🙈 Und dabei bin ich wirklich kein ängstlicher oder hysterischer Mensch.

1

Hallo, das liegt einfach daran das die Frauen so früh testen und dann die natürlichen Abgänge, die zu 80 % nach allen Befruchtungen passieren, mitbekommen. Früher war es einfach verspätete mens.
Lg kuki

2

Hallo 😊 ja , das ist mir auch schon aufgefallen. Auch in meinem Freundeskreis war es jetzt mehrfach der Fall ☹

3

Ja, es passiert häufiger als man denkt (recherchiere mal etwas...), aber es ist leider ein Tabuthema in der Gesellschaft. Ich habe auch erst mehr darüber gelernt, als meine beste Freundin 2 Fehlgeburten hatte. Selbst meine Mutter hat mir erst als Erwachsene erzählt, dass sie zwischen ihren insg. 3 Kindern 2 Fehlgeburten hatte und das sehr schwer war für sie.
Aber es ist auch ein normaler und gesunder Prozess, wenn der Embryo nicht überlebensfähig ist.
Hab keine Sorge, schau mal wie viele Kinder trotzdem auf die Welt kommen!

4

Tatsächlich wird das Thema noch immer viel zu sehr totgeschwiegen.
Ich selbst habe 2 Abgänge letztes Jahr gehabt und vorher wusste ich quasi fast gar nicht davon oder das Bekannte/Freunde so was hatten. Nachdem mir das passiert ist und ich sehr offen damit umgegangen bin kamen wirklich unglaublich viele auf mich zu und haben mir ihre Geschichten von ihren FG erzählt.
Das heisst nicht, dass man jetzt permanent Angst haben sollte, aber man durchaus realistisch sein muss, dass die Natur selektiert und das nicht so selten ist, wie man es gerne hätte.

5

Hallo crystaline,
ich habe Ende 2018 positiv testen dürfen, war sofort total happy und habe es auch gleich vielen erzählt. War im Nachhinein vielleicht etwas naiv eingestellt 😶
Als ich dann die FG hatte, habe ich von so vielen Mädels gehört und gelesen, bei denen es nicht geklappt hat. Meine FA sagte mir auch, dass fast die Hälfte aller SSW schon ganz früh abgehen, sodass die Frau dann nicht mal mitbekommt, dass sie schwanger war ...
Finde das auch echt erschreckend 😢
Aber ich denke, man sollte versuchen, sich von der Angst nicht beherrschen zu lassen. Es gibt schließlich auch so viele, bei denen alles gut gegangen ist. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass du positiv eingestellt bleibst und diese Zeit genießen kannst ! #klee

6

Mensch, danke für eure Antworten. Ich bin jetzt wieder beruhigter und ja, das Argument mit dem zu früh testen leistet einen dicken Beitrag zur Erklärung.

An alle die solch einen Verlust verkraften mussten: bleibt weiterhin stark, ich drück die Daumen.

Ich selbst möchte realistisch bleiben und behalte damit die Möglichkeit, dass es auch mir passieren könnte im Hinterkopf. Bleibe aber weiterhin positiv 🍀🍀🍀

Nochmals vielen Dank euch und weiterhin viel Glück 🤗🤗🤗

7

Wir hatten in der Ausbildung zur Krankenschwester einen diiicken Hefter voll mit allen Fehlbildungen/Komplikationen/Gründen für Abgänge.... Alle 22 Mädels der Klasse saßen mit sehr mulmigen Bauchgefühl da und schworen sich insgeheim nicht schwanger zu werden da es eh nicht gut enden kann 😂
Unsere Lehrerin war eine praktizierende Gynäkologin mit 4 eigenen Kindern. Die jedes Thema mit "und es werden trotzdem soooo viele gesunde Kinder jeden Tag geboren" abschloss ;-)....

10

Ämüsante Anekdote. Danke dir, sehr hilfreich. Holt einen wieder auf den Boden der Tatsachen zurück 😄🤗

8

Wenn man die Familienplanung angeht, geht man schon irgendwie davon aus, dass es relativ schnell klappt. Schließlich hat man ja die letzten Jahre meist penibel darauf geachtet, richtig zu verhüten. Schwanger werden muss dann doch ganz einfach sein. Viele warten aber leider Monate und Jahre, bis sie endlich den ersehnten positiven Test in den Händen halten.
Tja und dann hat man es entweder schnell oder nach langem Warten geschafft und erwartet schon fast, dass die Schwangerschaft recht reibungslos verläuft. Klar, man kennt die üblichen "Wehwehchen", aber hey, Hauptsache schwanger. Andere kriegen gefühlt ständig Kinder, überall auf der Welt. Es geht ja fast immer gut. Also wird es bei mir auch gut gehen. Ja, einige haben dieses Glück. Aber wir sprechen hier nicht zu Unrecht von "Wunder". Es ist und bleibt ein Wunder, schwanger werden zu dürfen und zu bleiben, um am Ende der Schwangerschaft ein hoffentlich gesundes und glückliches Baby im Arm halten zu dürfen.
Ich selbst musste einige Monate warten, um schwanger zu werden. Nicht ewig lange, aber genug, dass mich die Warterei anfing zu nerven. Mir ging es gut, alles lief super, ich war ziemlich entspannt und hab gedacht: Mein Körper schafft das schon. Hat er leider nicht. MA, 11. Woche. Ich war unendlich traurig, wütend und verzweifelt. Mehrere Tage hab ich ausschließlich mit Heulen verbracht. Und als ich mich ausgeweint hatte, ging es mir schlagartig besser. Natürlich wird ein Teil von mir immer um das verlorene Kind trauern, aber ich bin rational genug um zu verstehen, dass mein Kind nunmal nicht lebensfähig war. Die Natur hat das für mich geregelt. Ich hab mir zwar was anderes gewünscht, aber wir haben kein Mitspracherecht, keine Kontrolle. Das zu akzeptieren fällt mir persönlich schwer. Ich kann alles tun, um optimale Voraussetzungen für eine Schwangerschaft zu schaffen. Aber letztlich entscheidet die Natur. Somit bleibt es ein Wunder, wenn es klappt und ein Kind zur Welt kommen darf.

9

Wow, sehr inspirierender Beitrag. Ich ziehe meinen Hut vor deiner Fähigkeit sich jederzeit und umfassend realistisch einschätzen zu können. Wünsche dir und auch allen anderen viel Erfolg auf ihrem Weg. 🍀🍀❤

11

Danke dir!
Naja, ob ich das immer schaffe, wage ich zu bezweifeln, aber es bringt mir ja nix, zu verzweifeln. Ich hab einfach den Begriff "Wunder des Lebens" endlich verstanden.

Alles Gute für dich!

12

Moin,

der beste Tipp in dem Zusammenhang ist: spät testen!!! Nicht schon bei Es+11,sondern wirklich erst, wenn die Mens ausbleibt. Dann bekommst du einen frühen Abgang gar nicht mit.
Dann würde ich erst ab der 7.SSW zum Arzt gehen um mir das Rumgerate zu sparen. Und die Wochen bis dahin als "Probezeit" sehen. So hab ich das immer gemacht.

Und wenn du dann einen Termin hattest mit Herzschlag und so bist du nur noch in dem "normalen" FG-Risiko von ein paar Prozent.

Lg
Nele

13

Super Tipp von dir, vielen Dank. 🤗 Meine FA meinte gestern ich solle sofort kommen, wenn ich nen positiven Test habe. Hat mich ein wenig gewundert, da man oft liest, dass viele in SSW 7 erst Termine vergeben. Hmm, vielleicht legt die Praxis doch meher Wert aufs Geld verdienen?! 🤔 Bin neu dort und sie haben mir gleich mal 45 Euro für 3 Minuten vaginalen Ultraschall abgeknöpft.

14

Tja, ich kenn das eigentlich so, dass man nur sofort kommen soll, wenn man chronische Krankheiten hat und Tabletten braucht, die Dosis anpassen muss o.ä.
Wenn du nichts hast, dann ist es m.M. Nach auch nicht nötig, zum US zu gehen, wo man dann nichts sieht 🤔

LG

weiteren Kommentar laden
15

Ganz ehrlich. Ich kenne keine Frau die mehr als ein Kind hat und keinen Abgang hatte. Sehr viele allerdings eher früh. Das interessante daran ist, dass man dass ist erst merkt, wenn man von eigenen erzählt. Es wird bei vielen immer noch Tod geschwiegen. Und so viele Frauen stelleb dann fest, dass sie eben kein Einzelfall sind, sondern meist sogar in der Mehrheit. Das hilft vielen.
Dass man das Gefühl hat, dass es hier so viele sind liegt aber auch daran, dass sich hier wenig Frauen anmelden, bei denen es im ersten ÜZ klappt und bei denen immer alles gut geht. viele fangen erst mit dem Abgang an zu googeln und landen dann hier.

Ich habe über das Thema mal mit meiner Mutter gesprochen. sie hat in den 80er Jahren drei Kinder zur Welt gebracht. Seit ich ihr von meinem Abgang erzählt habe hat sie noch mal drüber nachgedacht und meinte, dass sie in der Zeit öfter mal heftigere und spätere Regelblutungen hatte, die dann auch den Zyklus durcheinander gebracht haben. Vielleicht waren das auch Abgänge. damals wusste man nur zu dem frühen Zeitpunkt nicht dass man schwanger ist.

17

Danke für deine Meinung, das ist interessant. Da könnte ich mich eigentlich auch mal in meiner Familie erkundigen. Die haben alle 2 Kinder.

Mit meiner Mama red ich darüber erst, wenn ich tatsächlich schwanger bin. Ich will sie doch überraschen mit dieser Nachricht. 🤗
Apropos ... hast du bis zu 12. SSW gewartet, bis du es offiziell verkündet hast? Sinnvoll wäre das schon oder? 🤔

18

Unsere besten Freunde wussten es schon vorher, die hatten aber auch selbst gerade einen Abgang hinter sich.
unseren Eltern wollten wir es persönlich sagen, daher war es, glaube Ich, so 14 und 15 SSW.

Top Diskussionen anzeigen