NMT +1 aber ich trau mich nicht SST zu machen

Hi ich hatte die letzten 4 Monate oder so (vorher habe ich es nicht eingetragen) immer eine Zykluslänge von 25 Tagen. Diesen Monat wäre der NMT gestern gewesen. Aber nichts. Und auch heute morgen nichts.

Das Problem ist dass ich die letzten Zyklen immer so aufgeregt war die letzten Tage vor dem NMT und einen SST nach dem nächsten gemacht habe, dass ich mir, als ich diesen Monat endlich etwas entspannter war beim Thema Kinderwunsch gesagt habe: Keine SST s mehr außer ich habe am NMT noch nicht meine Tage. Denn diese Tests haben mich immer nur noch trauriger und verzweifelter gemacht. Jetzt ist es soweit, dass der NMT um ist ohne den Drachen und jetzt traue ich mich nicht mehr, einen Test zu machen. Ich Konnte mich so gut entspannen und distanzieren diesen Monat von dem Kinderwunsch. Ich habe einfach Angst dass ich mir jetzt wieder Hoffnungen mache und dann doch enttäuscht werde und alles wieder von vorne losgeht mit den Stimmungsschwankungen und der Traurigkeit jeden Monat nur weil der Test an ES 8, 9, 10, 11, 12 und 13 negativ ist.

Ist das bescheuert? Ich denke ich warte heute noch ab und mache morgen vielleicht einen Test...

1

So ging es mir in meiner ersten Schwangerschaft auch... An NMT habe ich einen Clearblue digital gekauft und den immer wieder in die Schublade gesteckt. An NMT+5 hab ich ihn dann endlich gemacht - und das war irgendwie viel schöner als die Frühtesterei und das Striche raten als ich das zweite und dritte Mal schwanger war (würde ich nie wieder so machen). Der Test war nach 20 Sekunden positiv und wir hatten sofort Gewissheit 😊

2

Ja das denke ich eben auch. Ich habe die SST s noch vom letzten Zyklus hier liegen. Aber irgendwie sag ich mir auch, das es Geldverschwendung ist immer Tests zu machen die noch gar nicht positiv sein können. Aber wenn der Wunsch so groß ist, dann ist das ein schwaches Argument.
Ich habe heute morgen echt gedacht wenn jetzt einfach meine Tage bekomme, dann brauche ich mir wenigstens keine Hoffnung zu machen. Obwohl ich mich natürlich wahnsinnig freuen würde wenn ich schwanger wäre.
Warum hast du dich beim ersten Mal nicht getraut?

3

Das war ein bisschen kurios... Ich hatte die Pille abgesetzt und wir haben mit Kondomen verhütet (wollten eigentlich im Sommer noch eine große Reise machen und dann die Babyplanung angehen). Ein Mal haben wir das Kondom weggelassen, ich habe zwar meinem Mann gesagt, dass ich in der fruchtbaren Phase bin, aber er meinte nur: "Wovor hast du Angst, wir sind verheiratet, haben eine schöne Wohnung und gute Jobs, ein Kind ist doch willkommen!"

Wir haben dann die nächsten Tage viel darüber gelacht, dass doch bei dem einen Mal nichts passiert sein kann und wie lustig es doch wäre, wenn ich wirklich schwanger bin. Und dann kam die Mens nicht. Ich bin einfach davon ausgegangen, dass sie später kommt, aber irgendwann war klar, dass ich mal testen sollte.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen