Ab wann dem Chef Bescheid sagen?

Hallo, ich bin neu hier und wir "arbeiten" gerade an Baby Nr 3.
Am Montag ist der NMT. Da wollte ich testen. Jetzt zu meiner Frage: ich arbeite auf einer Intensiv Station. 4 Patienten zu betreuen, schwere körperliche Arbeit und wenn Patienten etwas haben ( MRSA, 3 MRGN usw) bekommen wir es schonmal erst mit wenn Pat schon bei uns ist. Mal abgesehen von den anderen Bluterkrankungen die schon bestehen.
Ich würde gerne sobald mein SST pos ist zu meinem Chef, da ich sorge habe, das etwas passieren könnte. Evtl bin ich auch eine Risikoschwangere wenn es soweit ist. Oder geht das erst mit der Bescheinigung der FA? Den Termin hab ich erst am 26.2 ( da müsste ich auch in den Nachtdienst gehen).
Bei den anderen SS war ich noch in der Ambulanten Pflege und wurde an den Schreibtisch gesetzt.......

Sorry für den langen Text, aber ich hoffe, jemand kann mir helfen.

LG

1

Am besten rufst du beim FA an und fragst nach was zu tun ist sobald du einen positiven Test in Händen halten solltest ! Denn noch ist es noch nicht so .
Normal heißt es „in Risiko berufen mit anstehendem Arbeitsverbot (was hier der Chef auszusprechen hat) ab positivem ss Test unverzüglich mitzuteilen!“
Heißt also er müsste dich sofort freistellen egal ob es sicher ist das es bleibt oder nicht !
Ob das jede einzelne so macht ist die andere frage da am Anfang noch viel passieren kann. Deshalb besprich das mit deiner oder deinem FA!!
Ich sag immer , passiert ist bis jetz nix warum sollte dann genau in der Zeit etwas passieren wenn man ss ist . 1-2 Monate um diese Zeit geht es . Wieso sollte man sich genau dann Evtl. Mit etwas anstecken , das wäre dann schon schlechter Zufall .
Weißt du wie ich das meine 😊

3

Normal riskiert man aber nur, selbst krank zu werden und keine FG oder Fehlbildungen beim Baby.

4

Danke für die Antwort. Bis jetzt Toi Toi Toi ist noch nix passiert. Aber ich habe eben auch Verantwortung für den Wurm und das macht mir dann Sorgen.

weiteren Kommentar laden
2

Nein, in deinem Fall solltest du tatsächlich sofort Bescheid geben und wirst dann vermutlich erst einmal krank geschrieben, bis über ein BV entschieden wurde.

Viel Glück 🍀

LG Luthien mit ⭐

5

Danke für die Antwort

7

Hallo, ich bin MTLA im Zentrallabor und habe es gleich nach dem positiven SST erzählt. Bei meiner Tochter hab ich auch ein BV bekommen. War jetzt wieder schwanger und hab es auch direkt erzählt, leider hatte ich eine MA in der 11SSW aber ich war trotzdem froh das ich es erzählt habe.
Klar kann immer etwas passieren, aber ich würde es immer direkt sagen, sehe auch nicht ein das ich schwanger Nachtdienste schiebe.

LG Pusteblume.85

8

Hallo,

Ich arbeite im RD und ZNA und habe erst bei Herzschlag bescheid gesagt, bis auf bei der ersten Schwangerschaft, da bei positivem Test. Hatte da eine Bescheinigung vom FA bekommen, nach BT. BT habe ich beim normalen Gyn gemacht.
Wir sind auf ICSI angewiesen und ich habe mich nicht anders verhalten.
Entscheiden musst du es letzendlich selber. Ich denke auch, dass du mit weiter arbeiten einer gesunden Schwangerschaft nicht schaden wirst.

LG
Bella mit 4⭐, ❤ an der Hand +💙 21. SSW

Top Diskussionen anzeigen