Angst wegen 3 SS

Hallo ihr liebenđŸ„°

Ich muss mal mein Herz ausschĂŒtten, wir haben 2 Kinder ( Tochter 11 Jahre und einen Sohn 1 1/2 Jahre).
Eigentlich war 2017 als unser Sohn zur Welt kam klar, dass die Kinderplanung abgeschlossen ist.
Nun hĂ€tten wir doch gerne noch ein 3 WĂŒrmchen, weil wir uns noch nicht komplett fĂŒhlen.

Geplant haben wir, das wir Mitte des Jahre anfangen zu Hibbeln und ich meinen Nuva Ring auch dann wieder absetze.
Nun habe ich sorgen wegen meines Arbeitgebers, beim letzen Mal als ich SS wĂŒrde war sie absolut nicht begeistert und total bockig, da ich ins BV von ihr geschickt worden bin in der 6 SSW.
Ich arbeite mit schwer kranken Menschen zusammen .
Sie war damals so darĂŒber aufgebracht da kamen im BĂŒro SprĂŒche wie „Denke daran, bis zur 12 Woche kann noch viel passieren“
Oder „Super, jetzt können deine Kollegen noch deine Nachtschichten ĂŒbernehmen“.

Es war so schlimm fĂŒr mich, ich hatte ein richtig schlechtes Gewissen.
Als mein Baby zur Welt kam war alles anders, sie haben mich mit Geschenken ĂŒberhĂ€uft waren super lieb und alles.
Nun arbeite ich ja wieder seid 8 Monaten in Vz.
Und sie sagte zu mir beim letzen Mal „das wars ja jetzt mit Kinder kriegen, du bist ja erst 30 und irgendwann muss man auch mal Anfangen in die Rentenkasse zu zahlen“.
Ich muss dazu sagen ich abrbeite in diesen Betrieb seid. 9 Jahren und habe dort sogar meine Ausbildung absolviert.

Versteht mich nicht falsch, sie ist ein Herzens guter Mensch, aber was sowas angeht, da dreht sie immer am Rad.
Wir haben zzt Probleme mit der Kinder Betreuung der Kita Platz haben wir erst zum 1.8
Und ich mache seither nur Mittagsdienste, weil es anders nicht geht und selbst da sagt sie immer.
„also mit 3 wĂ€re es fraglich nochmal normal arbeiten zu können, wenn man keinen Platz fĂŒr die Betreuung hat“.

Ja, es ist unser Wunsch nach dem 3 GlĂŒck, aber ich fĂŒhle mich jetzt schon unwohl dabei 🙄
Allein die Vorstellung es ihr dann zu sagen macht mir echt Angst.

Aber unser Wunsch nach dem letzten Baby ist extrem đŸ˜Ș
Ist von euch jemand zufÀllig in der selbst Situation?
Ganz liebe GrĂŒĂŸe 💕

1

The same here 😐....

Habe in der Ausbildung und seit Examen 2012 auf meiner Station gearbeitet, vor allem wegen dem Team. Wegen Personalmangel hatte ich angeboten inoffiziell schwanger zu sein d.h. keine Chemotherapie anzuhÀngen aber ungefÀhrliche Sachen weiter zu machen.
Musste mir dann anhören "entweder ganz oder gar nicht", also ich zum Betriebsarzt und ins BV. Aber auch das fanden sie nicht richtig.

Der Satz meiner Freundin hat mir sehr geholfen: "Keiner kommt und bedankt sich, dass du mit deiner Lebens-&Familienplanung zurĂŒck steckst. Lass dir dein persönliches GlĂŒck nicht von anderen nehmen!"

2

Hallo Ihr beiden, kein Arbeitgeber ist es wert das ihr eure TrĂ€ume und WĂŒnsche zurĂŒckstellt. Egal wie man es macht, es dankt euch keiner. Das ist im Arbeitsleben leider heute so. Denkt an euch , eure Familie und eure Gesundheit. Ich drĂŒcke euch die Daumen fĂŒr eine gute Kugelzeit 😉

3

Das habe ich jetzt auch in meinen Erfahrungsschatz aufnehmen mĂŒssen- hĂ€tte ich vorher nie gedacht. und wer weiss fĂŒr was es gut ist. Mal zu neuen Ufern aufbrechen?
Denke, dass da oft auch persönliche Probleme des GegenĂŒbers mitschwingen, von denen wir gar nichts wissen.

weitere Kommentare laden
6

Arbeit ist nicht das Leben sondern man arbeitet fĂŒrs Peivatleben. WĂŒrde mir wenn du einen unbefristeten Vertrag hast ĂŒberhaupt keinen Kopf machen. Wenn nicht fragst du die mal wie sie es finden wĂŒrden wenn sie kiwu haben und man so zu denen wĂ€re. Bzw wie wĂ€re es gewesen wenn deren MĂŒtter auch so gedacht hĂ€tten xD

7

Beim ersten Kind hat mein Arbeitgeber ebenso reagiert. Ich sollte nach der Elternzeit ersetzt werden, da man in der Schwangerschaft ja nicht gefeuert werden kann. Bin die einzige Frau unter MĂ€nnern und das genau aus diesem Grund. Meine mĂ€nnlichen Kollegen haben sich aber so sehr fĂŒr mich eingesetzt da sie meine Arbeit schĂ€tzen sodas ich nun bei Kind nummer 2 mit offenen Karten gespielt habe. Ich dachte mir entweder er feuert mich wenn ich auf die Frage der Familienplanung wahrheitsgemĂ€ĂŸ antworte oder eben nicht. Ich wollte nicht mit schlechtem Gewissen schwanger werden. Es war in der Tat ein Risiko. Aber Schluss endlich hat er meine Aufrichtigkeit geschĂ€tzt. So kann ich ganz offen sagen dass ich positiv getestet habe wenn ich der Meinung bin dass das fĂŒr betriebliche AblĂ€ufe relevant ist. Zwar ist es letztes mal in einer FG geendet, aber es war mir angenehm offen damit umgehen zu können... Es kann also auch anders gehen :)

8

Was wÀre die Welt ohne neuen Nachwuchs ???
Vllt steckt da auch manchmal viel Unzufriedenheit oder naja nicht Neid aber so Àhnlich dahinter .

Nur finde ich genauso wie die anderen lieben MĂ€dels hier lĂ€sst euch das GlĂŒck nicht nehmen eure Familienzuwachs erweitern wir haben alle nur dieses 1 leben und das sollten wir kostbar nutzen !!!!

Und nicht damit verbringen zu ĂŒberlegen was das beste fĂŒr meine Arbeit wĂ€re du bist ja nicht mit deiner Arbeit in einer Beziehung 😂 also ich hoffe du verstehst wie ich das meine :)

Top Diskussionen anzeigen