🤔 Kopf ausstellen - bei wem hat’s geklappt?

Ich hör das so oft und eindrücklich - kann das wirklich wahr sein?
Bei wem hat’s mir Kopf ausstellen geklappt? Hab auch extremen Stress auf der Arbeit PLUS hibbeln. Ein Grund dass es nicht klappt oder alles Quatsch?

Kopf ausstellen wirkt Wunder?!

Anmelden und Abstimmen
1

Weniger Stress und Druck schadet nie. :)

2

Ich bin das beste Beispiel dafür...nach kind Nr.1 haben wir 2,5 jahre probiert Incl.kinderwunsch Klinik nichts passierte ...War da übrigens bereits 39...erst als ich den Kinderwagen plus Baby Sachen verkauft habe und wieder arbeiten gegangen bin war ich nach 3.Monaten schwanger Nu wird er 3 im Mai

3

Unglaublich. Danke fürs teilen!

4

Huhu,
ich kann ja nur von mir berichten, aber ich kann das zu 100% bestätigen.
Bei meiner ersten Tochter habe ich 1,5 Jahre lang Monat für Monat einen Test gemacht - immer negativ. Als ich dann damit anschloss und einen großen Urlaub mit meinem Mann plante, war ich plötzlich schwanger. Den Test hab ich auch nur zufällig gemacht, denn ich habe zwar meinen Zyklus aufgezeichnet, mich aber nicht mehr darauf konzentriert. Als ich die App zufällig öffnete, stellte ich fest, dass ich bereits 10 Tage drüber war. Der Test war natürlich eindeutig positiv. :-)
Jetzt, bei Nr. 2 bin ich von vornherein mit der Einstellung herangegangen, dass es schön wäre, aber überhaupt nichts machen würde, wenn es nicht klappt, denn wir haben ja schon einen Goldschatz von Tochter. Es hat schon im ersten ÜZ geklappt und mittlerweile bin ich schon in der 30. SSW.
Also - wenn man mich fragt, ist es definitiv wahr!
Alles Gute!

5

Habt ihr denn Tipps den Kopf “auszustellen”?

6

Das ist natürlich total schwer.
Bei mir war es einfach so, dass ich "akzeptiert" habe, vielleicht auch nie Mama zu werden und habe danach angefangen, zu überlegen, wie ich trotzdem glücklich werden könnte. Wie gesagt, wir haben eine große Reise geplant, weniger Geld gespart und "mehr gelebt", ich habe mich über Master und Promotion informiert. Es war kein Plan B, sondern eher ein neuer Plan A.

weiteren Kommentar laden
7

Ich hab für "Nein, es macht keinen Unterschied" gestimmt. Ich hab allerdings nie ein Kind ausgetragen. Ich bin damals relativ entspannt in den Kiwu rein. Nach 1,5 Jahren ohne Verhütung hab ich angefangen mir Sorgen zu machen. Ich habe nie Ovus oder so benutzt. Meine FA hat dann langsam angefangen,mich auf den Kopf zu stellen. Ausschlaggebend war dann aber das SG nach ca 2 -2,5 Jahren bei meinem damaligem Freund. Da fand sich ein OAT 3 und das in der übelsten Form. Keine Chance natürlich schwanger zu werden. Kurz vor der ersten ICSI haben wir uns getrennt. Dann ein neuer Partner. Wir haben erstmal verhütet. nach ca einem Jahr haben wir genau einmal unverhütet miteinander geschlafen und es hat sofort geschnaggelt. Leider ein Abgang. Ich war in dieser Zeit aber mehr als vorbelastet bei dem Thema Kiwu. Ich glaube nicht daran, dass Entspannung hilft. Meist findet sich irgendwo ein Grund. Und wenn es der Urlaub und der explosionsartig aufgefüllte Vitamin D Spiegel ist.😉
Das ist aber nur meine Meinung.

lg

9

Hey liebes 🙋🏼‍♀️

Ich kann dir mal meine Geschichte vom kopf ausschalten berichten.

2010 hab ich meinen Mann kennen gelernt, 2011 haben wir geheiratet. Ende 2011 beschlossen wir wollen ein Kind. Verhütet haben wir bis dahin nur mit Kondom also musste ich keine Pille absetzen und so gleich in den ersten Übungs Zyklus starten.

Er vergingen Monate und nichts passierte immer nur negative Tests sei es ovus und sst

Monat für Monat hab ich mich unter Druck gesetzt und ich wollte immer ein Baby, wir haben uns dann untersuchen lassen aber es war alles okay.

Und so wurden aus Monate Jahre und es wurde sehr viel gestritten und diskutiert ich war tot traurig aber nix passierte.

Aber dennoch wollte ich in keine kiwu Klinik denn wenn dann soll die Natur das regeln war immer mein Gedanke.

Im Oktober 2017 hab ich von meiner Schwester erfahren Sie ist schwanger ich werde Tante.

Meine Schwester hat die Pille ab gesetzt und BÄM schwanger.

In mir ist eine Welt zusammen gebrochen ich hab mich für meine Schwester gefreut ja aber nach dem Telefonat hab ich geweint. Dann sehr sehr viel mit meinem Mann gestritten und ich dachte ich liebe ihn nicht mehr. Habe sogar in Erwägung gezogen mich zu trennen. Ich fühlte mich nicht mehr zu ihm hingezogen, jeder hat sein Ding gemacht und ich hab innerlich mit dem Thema Kind abgeschlossen. Im Dezember 2017 lief es Zwischen meinem Mann und mir wieder echt gut wir haben wieder zueinander gefunden und ich war wieder richtig verliebt nach 7 Jahren dachte ich echt nicht wieder so zu empfinden für meinem Mann.

Wir würden auch wieder intim aktiver und da der Kopf frei war hat es auch wider sehr Spaß gemacht 😁.

Naja und wie soll es anders sein? Am 17.1.2018 durfte ich dann positiv testen.

Und jetzt sind wir an Nummer zwei dran 😅

Also Kopf hoch und nie die Hoffnung auf geben.

10

Danke für das teilen dieser Geschichte ♥️

11

Hallöle!

Ich kann unsere Geschichte mal kurz anreißen:

Mein Mann ist anhand seiner Spermiogramme unfruchtbar. In jeweils einer kompletten Probe waren Schwimmer im 2(!!!)stelligen Bereich vorhanden. Und diese waren entweder deformiert, Kreisschwimmer oder hatten andere pathologische Auffälligkeiten. Selbst mit einer ICSI wurden uns keine guten Chancen prophezeit.
Der Termin in einer KiWuKli stand (Infogespräch), das Thema Schwangerschaft rückte - erstmal - in weite Ferne.
2 Monate später durfte ich positiv testen. Das war Ende 2011. Leider endete es in einem MA am Ende des 1. Trimesters.
Im April '16 durfte ich nochmal positiv testen - wir hatten unseren KiWu schweren Herzens allerdings da schon an den Nagel gehängt. Waren umgezogen, ein 2SitzerCabrio stand nun unter unserem Carport, einige Fernreisen waren bereits in Planung....
Im Januar '17 durften wir unsere kerngesunde & bildhübsche Tochter auf der Welt begrüßen.

Das war die kurze Kurzform. Wenn du noch Fragen hast - immer her damit...

LG Tati mit MiniMe - mittlerweile 24 Monate alt 🍀💕

13

Tolle Geschichte. Herzlichen Glückwunsch zu eurem Mäschen 😍

12

Hallöchen :-)

also bei mir war das folgendermaßen : In meiner Familie haben viele Frauen ziemlich große Unfruchtbarkeitsprobleme ( Sei es schwere Schilddrüsenunterfunktion, vernarbte Eileiter, Uterusanomalien etc) so das ich mir als junges Mädel schon große Sorgen um das schwanger werden machte.

Als dann mein Freund und ich am basteln waren, hat es natürlich nicht geklappt, da ich so verklemmt und ängstlich war und einen echt Besch***en Job hatte zu dem Zeitpunkt :-[

Nach 4-5 Monaten habe ich den Wunsch bereits an den Nagel gehangen und nur noch Sex aus Spass und "Hitzewallungen "gehabt #kuss

Ich hatte im Juli 2018 das erste mal nicht auf den ES geachtet, meinen Job gekündigt und hatte Spitz wie Nachbars Lumpi von 4-7 Uhr morgens #sex .

Und dann schwups: war das dicke fette Plus das die SS bestätigte schneller da, als ich damit gerechnet habe

LG ;-)

14

Wahrscheinlich weiß der Körper durch Lust selbst besser als jeder Ovu wann der richtige Zeitpunkt ist und die rechnerei bringt extra Stresd für den Körper. Danke fürs teilen und alles gute 🍀😘

15

Guten Morgen

Ich habe für Ja... gestimmt

Da es bei mir in dem Monat klappte als mein Kopf ausgeschaltet war.
Ich habe selbst oft versucht, gelassen zu sein. Das funktionierte aber nie.
Es musste erst der Tag kommen an dem ich aufwachte und es von alleine so war.

I-wie hatte es einfach klick gemacht..

In dem Monat wurde ich auch Schwanger & bin nun in der 15 ssw mit meinem ersten👶🏻🥳🥰

16

Bei uns war es auch so ...

Der Kinderwunsch war mittlerweile bei uns nun schon fast 10 Jahre präsent.
Etliche Mittelchen vom Frauenarzt oder Homöopathiekram haben gar nichts gebracht .
Jeden Monat aufs neue saß ich völlig am Boden zerstört im Badezimmer, wenn die Tage doch wieder kamen. War ich mal einen Tag "drüber " musste sofort ein Test her, immer negativ.
10 beschissene Jahre lang ...
Bis zur künstlichen Befruchtung sind wir nicht gekommen, jedes mal nach dem 1. Termin kam irgendwas dazwischen. Mal mein Mann , der mit den Behandlungsmethoden seine Probleme hatte, mal ein Jobwechsel meinerseits, und was weiß ich noch...

Anfang 2015 haben wir unser Haus gekauft. Waren viel mit Umbau und Sanierung beschäftigt und irgendwann hatte ich echt die Nase voll von dem ganzen Kinderwunschkram... im Oktober 2015 ist es dann ganz unverhofft passiert.
Das einzige was in dem Monat an Kinderwunsch erinnert hat, war mein Mann, der nach dem Sex meinte meinen Bauch zu massieren, damit die Schwimmer auch dahin kommen , wo sie hin sollen.
Ich habe nur die Augen verdreht...

Als ich meine Tage nicht bekam, war mein erster Gedanke "eine zyste" . Ich hatte schließlich auch irgendwie unterleibschmerzen.
Eine Woche hab ich abgewartet - nichts...

Daraufhin habe ich dann einen Termin bei meiner Ärztin zur Abklärung gemacht. An dem Tag morgens hab ich noch nen minimalen Gedanken daran verschwendet, dass es ja vielleicht doch geklappt haben könnte, der wurde dann aber schnell durch einen leicht rosanen Ausfluss wieder relativiert . Das war's dann wohl... egal, den Termin nehme ich trotzdem wahr, schließlich muss es ja ne Ursache für die Verzögerung geben.

Als ich dort ankam , fragte die Ärztin auch ob ich schon dran gedacht hätte, dass ich schwanger sein könnte.
Ja nee is klar 🙄 sie kannte schließlich meine KiWu- Historie...

Als sie Ultraschall machte, hörte ich sie plötzlich sagen : hm, das sieht aus wie ne fruchthöhle, wir machen mal nen Test.

Joa, was soll ich sagen, das waren die längsten 3 Minuten in meinem Leben 🤣

Die arzthelferin kam und tippte etwas in den Pc. Ich konnte es nicht lesen und bin echt fast gestorben .

Als die Ärztin dann wieder reinkam , in den pc schaute und herzlichen Glückwunsch, Sie sind schwanger sagte, bin ich erstmal zusammengebrochen. 🤷‍♀️

Ist nun etwas länger geworden, aber ja, bei uns hat Kopf ausschalten definitiv auch Wunder gewirkt.

Nr. 1 ist Nun 2,5 Jahre alt, seitdem hat sich in Sachen nr. 2 auch weiter noch nichts getan . Fest steht - nochmal 10 Jahre hab ich nicht 😅

LG

17

Oh mein Gott, was für eine Geschichte! 🙈 Hab grad Tränen in den Augen. Muss echt der Wahnsinn sein diesen Satz zu hören. Wie unfassbar schön dass es nach all den Jahren doch noch geklappt hat!
Alles ♥️ Und DANKE fürs erzählen

18

Ja, vor allem halt so unverhofft...
Ich war wirklich platt 😅

Aber die Zeit ist wirklich viel zu schnell vergangen, nun ist mein baby schon sooo groß 😪😉

Top Diskussionen anzeigen