Wieso testen alle immer so früh?

Frage steht oben.
Man sieht ja dauernd beiträge von frühtesterinnen.
Ich will niemanden hier beleidigen, ich möchte es nur verstehen.

Wenn man keinen regelmäßigen zyklus oder monsterzyklen hat ist es klar, oder wenn man irgendwelche tabletten nehmen sollte.

Aber bei einem regelmäßigen zyklus sehr früh testen u dann noch mehrere tests am tag? Ich weiß bei den billig tests kommt man in Versuchung

Bei keinem eindeutigem ergebnis macht man sich doch die ganze zeit verrückt. Es hört sich halt sehr gestresst an.

Ich weiß wie es ist länger zu basteln u man sich nach einem pos test sehnt, aber für mich persönlich wäre das frühe u häufige testen nichts...

1

Und? Was sind so deine Hobbies?

2

Was soll die frage jetzt?

Ich will es nur verstehen.
Es kommt halt so rüber als würden sich die frühesterinnen nur selbst verrückt machen


Vl schreibt ja jemand, dass gerade das frühe testen beruhigt...
Wollte nur eine Frage stellen

11

😂😂😂der war SUPER!!!

weitere Kommentare laden
3

Naja dazu gibt es verschiedene Meinungen und Ansichten.. und ich denke es kommt dann eher auf den Menschen selbst an.
Manche sind mit Geduld gesegnet und können es aushalten nicht zu testen.
Aber dann gibt es wieder so manche(ich eingeschlossen) die keinen klaren Gedanken fassen können. Sich auf nichts anderes konzentrieren können bis sie es schwarz auf weiss haben, ob negativ oder positiv.
Man schließt zumindest mit dem heutigen Tag ab, und denkt nicht ständig dran. Und wenn man es sich leisten kann und es einem die Zeit vertreibt wieso also nicht
Ich denke wenn es einer Frau Zuviel wird oder sie davon verrückt wird, dann wird sie schon von selbst damit aufhören.
Letztendlich können wir ja nur warten.

Alles liebe und viel Glück 🍀
Hope

4

Ok danke für deine antwort.

Bei mir is halt so wenn nur eine VL wäre, kann ich den ganzen tag an nix andres denken. (Letzer zyklus am nmt mit einen 10er)

Ich warte deshalb lieber, dann muss ich nicht den ganzen tag dran denken...

Natürlich werde ich zum nmt auch etwas ungeduldiger, aber für mich persönlich ist es besser noch zu warten

5

Aber das ist es doch: bei so einem frühen Tests hat man das Ergebnis doch nicht schwarz auf weiß. Es ist doch ohnehin ein Rätselraten, ein "Ach, wer weiß, in drei bis vier Tagen kann der Test dann trotzdem positiv sein", "So früh hat es nichts zu bedeuten", leise Glückwünsche... Wo hat man denn da die ersehnte Gewissheit?

Aber sei es drum.. Wünsche allen Früh- und Spättesterinnen ein fruchtbares 2019 🤰🤰🏻🤰🏼🤰🏽❤️

weitere Kommentare laden
7

Ich gebe dir recht. Bei mir 2. SS und ich habe erst zwei Wochen nach Ausbleiben so richtig getestet, warum soll ich mich auch verrückt machen, die SS dauert doch sowieso so lange desto früher man es erfährt desto länger muss man warten.

22

Wenn ich 2 Wochen nach Nmt testen würde, hätte der Wunschgeburtsort wohl keinen Platz mehr frei. Und nur mit Glück würde ich noch ne gute Hebamme finden....

12

Weil wir es wissen wollen und sogar sollen!!!Kennst du:"Darf ich jetzt die kleine Vodka trinken,oder lieber lassen?"😎

14

😂👍

17

Ich kann es manchmal auch nicht ganz verstehen. Und dennoch bin ich auch schon eine gewesen wo test zu früh gemacht hat und 1-2Tage später war die Mens da.
Was mich manchmal beunruhigt ist das einige ES9 schon positiv testen ( finde das ja echt cool) aber gleichzeitig verunsichert das diejenigen welche dann eben ES14 noch negativ testen aber vielleicht trotzdem schwanger sind.
Ich weiss einfach dass es mich nicht beruhigen würde striche zu raten deswegen warte ich lieber länger. Aber freue mich für jeden der ein positives ergebnis haben darf.

18

Das Frühtesten verstehe ich. Neugierde, keine Geduld oder einfach Hobby (war bei mir auch so).
Aber was ich nicht verstehe: Warum muss man jeden Test hier reinstellen? Um zu hören „sehe nichts teste morgen nochmals“ oder „leise herzlichen glückwunsch“ sich freuen und dann ist es doch nur eine VL. Wenn man einen Test anschaut sagt einem ja der logische Menschenverstand schon, ob er positiv oder negativ ist. Weshalb man immer eine Bestätigung braucht, dass verstehe ich nicht.

19

Ich habe auch früh getestet...Sind im 1ÜZ und ich bin eh ungeduldig 🙈... Ich kenne meinen Körper aber auch gut und fühle auch meistens meinen ES...

Ich habe bei ca. ES+9 getestet, weil ich mich schon sehr früh anders gefühlt habe. Der 10er One Step war auch schon leicht positiv. Wurde dann täglich stärker und dann habe ich digital mit WB getestet erst 1-2 und nach Nmt 2-3...

es ist bloß jeder Körper anders. Manche testen früh positiv und sind auch schwanger und bei anderen braucht das Hcg halt ein paar Tage länger... niemand sollte sich vergleichen mit anderen und verrückt machen 🍀

Ich wünsche allen bald positive Tests 😊 und denen, die schon ein Wunder untern Herzen tragen, eine schöne Kugelzeit

20

Also ich finde auch nichts am Frühtesten. Es würde mich viel verrückter machen wenn er negativ wäre oder ich meine da irgendwas zu sehen, aber dann die ganze Zeit denke „aber vielleicht ist da morgen was, dann mache ich nochmal 3 Tests“. Wer dann hoch fliegt, fällt tiefer.
Dann lenke ich mich lieber ab und warte ab. Wenn der Drache dann da ist, weiß ich ja Bescheid.
Zum Schluss habe ich sogar gar nicht mehr damit gerechnet, dass es jemals positiv sein könnte (unbewusster Selbstschutz?). Wir haben einfach unser „Programm“ durchgezogen und dann auf den Drachen gewartet.
Ich habe innerhalb von 2 Jahren genau 2 SST gemacht, wovon einer nun positiv war an ES +16. Hab einen Tag vorher noch Tampons gekauft und dachte „Mist, Drache kommt an Silvester. Wie ätzend.“

Jaja, ich weiß, kann jeder machen wie sie will, aber verstehen tue ich das frühe testen auch nicht :D

In meinen Augen macht es auch einfach keinen Sinn hier weiße Tests zu posten und dann mit Blitzlicht oder ohne oder im negativ oder auseinandergebaut oder auf dem Kopf oder unter Wasser oder bei 21,5 Grad Raumtemperatur. Das ist albern. 😄 macht einfach in ein paar Tagen noch einen Test oder von mir aus 10 Stück und spamt hier nicht alles voll. (Sorry für die Wortwahl)

21

Hey,

finde die Frage echt gut 😅. Ich selbst hab es auch nie getan. Gerade weil ich von vielen gehört hab das der Test positiv war und dann doch die mens kam. Ich persönlich hätte es dann auch nicht wissen wollen.

Den ES kann man ja noch grob eingrenzen aber wie lange die Einnistung dauert ist die große Frage ☝🏻. Das kann halt bei dem einen schneller und bei dem andern länger dauern. So erkläre ich es mir mal.

Für mich war Nmt immer die erste Hürde. Wenn das rum war hab ich versucht so lang wie möglich zu warten weil mein Zyklus mich auch oft verarscht hat. Man ist halt keine Maschine.
Danach wartet man auf Anzeichen bzw den ersten Termin. Dann bis zur 12/13 Woche und dann bis man die ersten Bewegungen merkt.
In meiner ersten ss war ich entspannter. Irgendwie wusste man noch nicht was alles passieren kann. Ich bin aktuell mit in 20 ssw und vor jedem Termin etwas angespannt ob auch alles ok ist obwohl ich die Maus regelmäßig spüre.
Leider beginnt mit der ss wirklich ein Zustand in dem du dein Herz nicht mehr im eigenen Körper trägst. Auch wenn die Babys da sind werden die Ängste nicht Kleiner im Gegenteil!

Ich wünsche allen das ihr schnell in diesen Genuss kommt weil das Gegenstück zur Angst einfach unbeschreiblich schön ist.

Vg

Top Diskussionen anzeigen