Ego des Mannes verletzt?

Hallo Mädels, bin sonst nur stille Mitleserin, jetzt habe ich eine Frage und konnte mich doch tatsächlich nicht in meinen account anmelden, habe mich jetzt extra nej Registriert.

Zu meiner Frage
Mein Mann und ich wünschen uns seid einem Jahr ein drittes Kind,klappt nur leider nicht. Bin heute ES+5 , ich sagte zu meinem Mann wenn es wieder nicht klappt lasse ich mich nochmal vom Frauenarzt durch checken, wenn er wieder sagt es ist alles ok dann lässt du dich mal untersuchen!!! Daraufhin wurde er total pampig und sagte neee an mir liegt das ganz sicher nicht, hab ja kmmerhin schon 2 Kinder gezeugt , er wollte aich gar nicht weiter reden!!! Klarer Fall von verletztem Ego oder was sagt ihr????

1

Hallo...das ist schon krass was er da von sich gibt. Wie alt sind seine Kinder ? Mein Lebensgefährte hat 3 Kinder und wir probieren es schon seit einem Jahr .
Es ist verletzte Eitelkeit.

2

Wir haben 2 Söhne. 7 und 2 !
Und nur ich soll Schuld sein das es nicht Funktioniert, das macht mich echt sauer #aerger

3

Das glaube ich dir. Ich habe meinen auch schon darauf angesprochen aber er wies mich auf seine 3 Kinder hin. Tja und was kam dann : " Vielleicht bin ich ja auch schuld" ! Ich glaubte es nicht 😮. Aber zum Arzt geht er auch nicht.

weiteren Kommentar laden
5

Hallo baby2019traum,

es geht wohl einigen Männern so, dass sie Fruchtbarkeit mit "Männlichkeit" gleichsetzen.

Und um nicht enttäuscht zu werden, zögert der ein oder andere Mann ein Spermiogramm so lange raus wie es geht...
-Schade, wenn man bedenkt, wie wenig Aufwand dieser Test benötigt im Gegensatz zu den vielen Tests die Frauen teilweise über sich ergehen lassen müssen, um die Gründe der Unfruchtbarkeit zu finden (Bauchspiegelung etc.)

Ach ja, auch wenn dein Mann schon zwei Kinder hat, heisst das noch lange nicht, dass er zum jetzigen Zeitpunkt fruchtbar ist. Spermiogramme können sich verändern!!
Einmal fruchtbar heißt NICHT zwangsläufig immer fruchtbar.

Ich entnehme deinem Text, dass du dich schon einmal hast "durchchecken" lassen... Was genau hat dein Frauenarzt denn geprüft?? Sind deine Eileiter durchgängig? Hast du ein Zyklusmonitoring machen lassen um zu sehen, ob du Eisprünge hast?

LG#blume

6

Na den hätt' ich aber den Kopp gewaschen...😠🤦‍♀️ so ne unqualifizierte Aussage können auch nur Kerle bringen. Du warst an den 2 Kindern ja sicherlich auch irgendwie beteiligt. 😉

Viel Glück das es trotzdem bald klappt 🍀

7

Mein Mann (damals noch Freund) war zwar auch nicht begeistert davon ein Spermiogramm zu machen. Aber da der Kinderwunsch beidseitig stark war (beide noch keine Kinder), hat er sofort gesagt "Okay, ich mach's". Letztendlich kam raus, dass er super Spermien hat und er hat sich sehr gefreut. Das wäre natürlich bei einer negativen Diagnose anders gewesen. Ich war ja selbst auch oft niedergeschlagen, weil es an mir lag.
Es ist halt ein unglaublich sensibles Thema, das beide Partner mit Fingerspitzengefühl, Geduld und gegenseitigem Verständnis anpacken sollten. Ich würde ein vorsichtiges Gespräch mit meinem Partner führen und ihn fragen, ob sein KiWu sich mit meinem deckt und ob und wieviel er bereit wäre zu tun (auch Männer haben da individuelle Grenzen, die frau respektieren sollte). Ich wünsche euch alles Gute! 🍀

LG, babyelf mit 🌟 und babygirl inside (27+0)

Top Diskussionen anzeigen