Schmierblutung 6 Tage vor eigentlicher Mens (Achtung, langer Text)

Hallo zusammen,

wie oben beschrieben, habe ich schon wieder 6 Tage vor Mens Schmierblutungen. Ganz leicht. Meine FÄ hat mir Mönchspfeffer verschrieben (seit ich die Pille nicht mehr nehme, hab ich meist ab eine Woche vor Mens Schmierblutung, liegt wohl auch ein bisschen am Alter, bin 37), dass ich jetzt seit 4 Monaten nehme. Im letzten Zyklus hatte ich auch nur noch 2 Tage Schmierblutungen und dachte, es reguliert sich langsam. Und jetzt das 🤤
Habt ihr Tipps, was ich noch machen kann?

Da meine Mens eh nur 25 Tage dauert (gerechnet wenn das erste mal frisches Blut kommt), hab ich nur maximal 14 Tage ohne Blutung. Kann sich da überhaupt was entwickeln/einnisten?

Eisprung, bestimmt durch Ovus hab ich meist 4-5 Tage nachdem die Mens vorbei ist, diese dauert so 5-6 Tage.

Zusätzlich zu Mönchspfeffer nehme ich Folio, Ovaria Comp. (bis ES), Bryophyllum (Globulis, ab ES) und Zyklustee 1+2 (jeweils vor und nach ES 3 Tassen täglich).

Gibt es sonst Mittelchen, die helfen könnten? Oder nehme ich zu viel?

Danke für Eure Hilfe
LG Nadine

1

Wurde ein Hormonstatus gemacht?

SB vor der Mens deuten meist auf eine Gelbkörperschwäche. Die lässt sich mittels Hormonstatus feststellen. Ursache für eine Gelbkörperschwäche ist eine schlechte Eizellreifung.

1. Eizellreifung unterstützen. Nachweislich hilft dafür Inositol (Clavella). Wenn das nicht reicht, Stimulation mit Clomi oder anderen.

2. Die 2. ZH unterstützen mit Progesteron.

Ich würde da nicht mehr lange herumprobieren, wenn dein FA nichts machen möchte, dann geh in eine Kiwu-Klinik, da sind die Experten.

Viel Glück 🍀

LG Luthien mit ⭐

2

Nein, Hormonstatus würde noch nicht bestimmt. Meine FÄ meint es liegt am Alter, da kommen Schmierblutung vor der Mens öfter vor. Daher hat sie mir Mönchspfeffer verschrieben.

3

Würdest du die Sachen die ich jetzt nehme dann absetzen? Progesteron bekommt man nur verschrieben, oder?

weitere Kommentare laden
6

Hallo,
wie lange probiert ihr denn schon? Wenn ich richtig rechne, ist deine 2. Zyklushälfte auch relativ kurz, oder? ES ist an Tag 14?

Bryophyllum würde ich in jedem Fall weiter nehmen weil ich sehr gute Erfahrung gemacht habe. (Habe das hier gelesen: https://www.kindeshalb.de/bryophyllum/) Bei mir ist die SB dadurch komplett verschwunden. außerdem soll es die Einnistung der Eizelle begünstigen und die 2. Zyklushälfte verlängern. Wie lang nimmst du schon Bryo? Mönchpfeffer hatte bei mir keinen Effekt, trotz 1jähriger Einnahme. Es soll aber Leute geben bei denen es wirkt. Progesteron habe ich auch länger (ca. 8 Monate) genommen, der Effekt war minimal. Mit Ovaria Comp. kenne ich mich nicht so aus. Warum nimmst du das ein?

Bei mir war die Situation so: Schmierblutung, immer 5 Tage vor einsetzen der Periode. Von meiner FA hieß es auch immer, das Alter sei schuld und Schmierblutung wäre normal. (werde diesen Monat 38) Auf mein Drängen wurde einmal Blut abgenommen und der Gelbkörperwert kontrolliert, es hieß der Wert sei in Ordnung. Durch Ovus wusste ich, dass ich zuverlässig jeden Monat einen Eisprung habe. Eisprung war regelmäßig an Tag 11/12, der Zyklus ca. 26 Tage lang. Also begann an Tag 10/11 schon immer die Schmierbutung. Mein Mann hat sich auch durchhchecken lassen, alles ok.
Dann habe ich nach Eigenrecherche über Bryophyllum gelesen und mit der Einnahme von den Globuli begonnen. Nach 3 Wochen Einnahme hatte ich noch 2-3 Tage SB und ich war schwanger! (Leider früher Abgang nach 1 Woche). Wieder 5 Wochen später (ES hatte sich nach hinten verschoben), war die SB komplett weg und ich wieder schwanger. Zuvor haben wir es 15 Zyklen versucht und es hat nie geklappt, auch keine Fehlgeburt. Jetzt bin ich inzwischen in der 32. SSW.

Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall in eine Kinderwunschklinik gehen. Ich musste 6 Monate auf den Termin dort warten und im endeffekt hat es dann kurz nach dem Termin von alleine geklappt. Die Leute dort kamen mir aber sehr kompetent vor, von meiner Frauenärztin fühlte ich mich nicht ernst genommen.

Alles Gute dir#klee

7

Hallo Mariposa-Rosa,

Danke für Deine Antwort.
Seit 2 Zyklen messe ich den ES mit Ovus und lt. denen habe ich immer an ZT. 10/11 meinen ES. Meine Mens geht meist bis ZT 5 und ab ZT 19/20 bekomme ich Schmierblutungen. Nur einen Zyklus hatte ich erst ab ZT 24 Schmierblutungen.
Ovaria Comp nehme ich in der ersten Zyklushälfte, soll den ES begünstigen. Hab auch das Gefühl, dass der ZS besser geworden ist.
Bryo nehme ich genau wie Mönchspfeffer seit Anfang Oktober. Durch eins von beiden habe ich starke PMS bekommen. Denke jeden Zyklus, dass ich schwanger bin, weil es zieht und spannt, in diesem Zyklus juckt sogar die Brust.
Leider hat weder Bryo (Globuli) noch Mönchspfeffer bisher außer der PMS und dem einen Zyklus mit verkürzter Schmierblutung was gebracht.
Ich habe mir Bryo jetzt mal als Pulver gekauft, da dort 50% des Wirkstoffs drin sind.

Ich muss allerdings auch dazu sagen, dass ich schon 3 Kinder habe und da hat es auch immer ohne irgenwas geklappt. Beim dritten hatte ich auch ab und an Schmierblutungen in der Frühschwangerschaft. Daher werde ich wohl eher nicht in die Kinderwunschklinik gehen. Entwder es klappt (mit Unterstützung von Mittelchen) oder eben nicht. Der Kinderwunsch besteht seit August 2017, da war ich schwanger, hatte aber einen MA in der 8 SSW mit Ausscharbung. Dann bin ich im März 18 schwanger geworden, habe dies allerdings erst nicht bemerkt, da ich 4 Wochen lang SB hatte und dann erst den Termin beim FA hatte. Dort wurde die SS festgestellt. Das Herz hat sogar geschlagen. Meine FA hat mir aber gesagt, dass es sein kann, dass ich es verliere und so war es dann leider auch. Ende Mai war die Ausscharbung. Seit dem hat es nicht mehr geklappt.

Ich wäre halt einfach froh, wenn die Schmierblutungen einfach mal aufhören. Ich habe das Gefühl ich bin nur am bluten (Sorry dafür) und das nervt halt. Möchte es einfach in den Griff bekommen, egal ob es mit dem Baby klappt oder nicht (ich hoffe natürlich, dass es klappt).

Kennst du sonst irgendwelche Mittelchen, die man nehmen könnte? Werde mir jetzt mal Clavella bestellen und beim nächsten Kontrolltermin meine FÄ mal auf Progesteron und Hormonstatus ansprechen.

LG Nadine

8

Hallo,
entschuldige die späte Rückmeldung.
Ich kenne Clavella leider nicht, auch keine anderen Mittelchen.
Ich würde es vermutlich an deiner Stelle mal Mönchspeffer weglassen und es nur mit Bryo versuchen. Das höher dosierte Pulver zu nehmen klingt nach einer guten Idee! Ich hatte auch stark PMS, vielleicht kam das bei mir auch vom Mönchspfeffer? Hatte ganz starkes und schmerzhaftes Brustziehen, meine Frauenärztin hat mir dann mal so eine Progesteron Creme verschrieben gegen die Schmerzen.

Verstehe, mit 3 Kindern würde ich mir denke ich den Gang zur Kinderwunschklinik auch sparen. Gut zu wissen, dass es bei dir auf normalem Wege schon öfter geklappt hat. Ich denke die SB verhindert bei dir die Einnistung, so muss es bei mir jedenfalls gewesen sein. Die Schleimhaut geht durch die SB zu früh ab, da kann sich dann eine Eizelle nur schwer einnisten.

Ich war kurz bevor ich schwanger wurde auch mal beim Osteopathen wegen meines Kinderwunsches. Sie hat Verklebungen und Verspannungen gelöst, vielleicht haben die Behandlungen auch geholfen.

Viele Grüße und alles Gute

Top Diskussionen anzeigen