Wie geht ihr mit den FRAGEN um???

Ein liebes hallo und ein gl├╝ckliches Jahr ­čśâ
Kurz zu mir... ich bin 36 und seit 4 Jahren versuchen wir ein 2 Wunder zu bekommen. Als meine kleine 10 Monate alt war, wurde bei mir eine schwere Eileiter und Eierstock Entz├╝ndung festgestellt und musste direkt operiert werden. Danach sagte man mir es w├Ąre zwar noch alles drin, was man f├╝r ein weiteres Kind br├Ąuchte, ob es aber noch funktioniert, wisse man nicht- eher schlecht. Wir sind nicht verheiratet und eine k├╝nstl. Befr. Kommt f├╝r uns nicht in Frage.
Nun warten alle um uns herum dass es endlich passiert. Engere Freunde wissen es auch... aber zum Beispiel auf der Sylvester Party waren Freunde der Familie meines Freundes die sich aufdringlich nach Kind nr2 erkundigten, doch es ist mir zu intim und es geht Sie nichts an, dass es einfach seit 4 Jahren nicht klappen will. Manchmal sage ich ÔÇ×ja ist in BestellungÔÇť, manchmal lenke ich mit einer gegen Frage ab... mich verletzt es , aber wie geht ihr damit um???

1

Hi. Das ist eine gute Frage. Da gibt es wohl kein Patent Rezept. Als ich vor acht Jahren geheiratet habe hat mich auch jeder gefragt wann denn jetzt das Kind kommen w├╝rde. Ich fand es auch total intim aber jeder f├╝hlt sich da scheinbar berufen einen so etwas zu fragen. Ich denke viele Leute k├Ânnen es sich einfach nicht vorstellen, dass das Thema f├╝r manche Paare nicht so einfach Stund man nicht dar├╝ber reden will. Ich bin damals sehr unterschiedlich damit umgegangen, je nach dem wer es war der gefragt hat. Manchen habe ich einfach ehrlich gesagt, dass das ein pers├Ânliches Thema ist ├╝ber das ich nicht sprechen will. Jetzt wo bei uns der Kinderwunsch wirklich da ist fragt zum Gl├╝ck keiner mehr ­čśů. Haben uns alle schon abgeschrieben.

2

Hey f├╝hl dich erstmal gedr├╝ckt ich kenne diese Fragen auch wenn mein Weg nicht so lang war wie deiner. Erstes Kind 11 ├ťz zweite Kind leider eine FG aber trotzdem h├Ąufen sich die Fragen. Wir versuchen es jetzt auch wieder. Diese ganzen Fragen sind furchtbar aber ich glaube sie sind ├╝berall so. Was du antworten sollst kann ich dir nicht sagen, ich wei├č es selber nie, aber ich kann dir sagen das diese Leute sich nichts dabei denken. Das ist f├╝r die genauso als w├╝rde man ├╝bers Wetter reden. Einfach Gespr├Ąchsstoff. Ich habe mir wohl angew├Âhnt wenn jemand anders den ich kenne bei einer Feier oder so darauf angesprochen wird oder mein Mann seine Schwester mal wieder fragt, einzugreifen und zu sagen das man sowas nicht fragt. Man wei├č ja nie in welchem Abschnitt die Frauen sich befinden. Vielleicht ziehst du es etwas ins l├Ącherliche dann ist das gegen├╝ber auch nicht direkt beleidigt. Ich sag meistens ÔÇ×Mal gucken, vielleicht sing ich Weihnachten ein bisschen mehr Ihr Kinderlein kommetÔÇť

3

Hallo Perle, in meinem Umfeld sind diese Fragen auch fast an der Tagesordnung, mich nervt es auch nur noch und auch ich wei├č nicht recht wie ich damit umgehen soll. Manchmal muss ich meine Tr├Ąnen sogar zur├╝ck halten weil ich es mir selber so sehr w├╝nsche aber es bis jetzt einfach nicht klappen m├Âchte. Aber das ist nunmal kein Thema mit dem man hausieren geht ­čÖü

5

Oh ja wie ich solche Situationen kenne und hasse, manchmal bin ich gewillt es richtig bissig mitzuteilen, da├č es von der Fragerei auch nicht besser wird und wir uns gerne nach jedem GV melden k├Ânnen, wenn sie es auch tun. Je nachdem wer fragt und wie oft bin ich sowas von fertig. Ich hatte im M├Ąrz eine FG.. Es wissen nur die engsten Leute und die fangen jetzt auch wieder an zu fragen.

6

Bei mir wissen es auch nur die besten Freunde, von der Familie wei├č es keiner weil ich mich so auf den ├╝berraschungs Moment freue wenn ich es irgendwann verk├╝nden darf! Dabei juckt es mich selber oft unter den Fingern├Ągel es mitzuteilen, gerade bei meiner Eltern die nicht m├╝de werden immer und immer wieder mitzuteilen wie sehr sie sich doch ein Enkel w├╝nschen....

4

Wir versuchen seit ca. 2 Jahren unser 1. Kind zu bekommen. Und diese Fragerei ist mir irgendwann so auf die Nerven gegangen... Ich hab klipp und klar gesagt das die Familienplanung nur mich und meinen Mann etwas angeht und wenn es etwas zu berichten gibt alle es fr├╝h genug erfahren werden. Mag sein das ich damit manchen auf die F├╝├če getreten bin... war mir aber egal.... jetzt is ruhe mit der fragerei. Es ist ein intimes Thema, und diese Fragen sibd einfach oft nur sehr ├╝bergriffig. ihr entscheidet mit wem ihr dar├╝ber sprechen wollt.

7

­čÖő­čĆ╗ÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ Hier! Ich verstehe dich nur allzugut wir haben vergangenen Sommer geheiratet und seit dem l├Ąuft die Fragerei und auch Andeutungen: wenn dann unser Enkelkind da ist / meinen gr├Â├čten Wunsch kennt ihr ja etc etc ­čÖä
Ich finde das sowas von dreist und ├╝bergriffig und suche auch noch nach der perfekten Antwort...Jeder wartet nur darauf dass ich schwanger werde, finde das echt bl├Âd.

8

Wenn es dich wirklich belastet, dann w├╝rde ich einfach die Wahrheit sagen oder andeuten. Mir tut die Fragerei auch weh und bei manchen nervt es einfach nur...
Es ist halt Smalltalk ├╝ber den sich die meisten keine Gedanken machen, da es doch eigentlich eine sch├Âne Sache ist. Es kann nunmal niemand riechen, dass du (wir) Probleme damit haben...
Wenn du sagst, dass es in Planung ist aber noch nicht geklappt hat und es z.B. gesundheitliche Probleme gibt, dann verr├Ątst du nicht zu viel...

9

Hi,

als ich mit unseren Kindern schwanger war, hat meine Mama mir immer wieder irgendwelche Namen vorgeschlagen. Ich hab dann einfach mal gesagt: "Mama, wenn Du noch einen Oliver oder eine Lisa m├Âchtest, dann mach Dir doch eine/n."

Vielleicht w├Ąr das was f├╝r Dich? "Wenn Ihr Euch noch ein Kind w├╝nscht, dann d├╝rft Ihr gerne selber daf├╝r sorgen. Wir k├╝mmern uns um unsere Familienplanung unabh├Ąngig von Eure Fragerei !" So in der Art (freundliche ausgedr├╝ckt) wird es dem Gegen├╝ber deutlich ohne dass es verletzend wirken muss.

LG, Pureheart

10

Versuchen es jetzt 1,5 Jahre, am Anfang hab ich nichts gesagt dass wir es schon versuchen, aber nach einem Jahr sag ich jetzt immer ÔÇ×das Leben ist kein WunschkonzertÔÇť und so kennt sich dann jeder aus und fragt nicht mehr nach. Ich selbst erwische mich ja auch dass ich andere Frauen mal frage wie es mit Familienplanung aussieht und daher denk ich mir wenn mich jemand fragt es is einfach Interesse da von gegen├╝ber und dies is ja nichts schlimmes.

Top Diskussionen anzeigen