Kinderwunsch aber (noch) ohne Hibbeln, Großfamilie?

Hallo zusammen #sonne

Erst einmal wünsche ich euch allein ein frohes, glückliches und gesundes Jahr 2019 #fest

Ich blicke sehr gespannt auf das Jahr 2019. In diesem Jahr werden wir eine sehr weitreichende Entscheidung treffen #huepf Wir beschäftigen uns immer wieder mit dem Gedanken unsere Familie zu vergrößern #herzlich Ganz entschieden haben wir uns aber tatsächlich noch nicht. Es ist eher so ein kleines Gefühlschaos ;-) Ich möchte euch gerne daran teilhaben lassen.

Wir haben vier Kinder (alles Jungs) und unser Alltag ist eigentlich sehr ausgelastet. Mein Mann studiert ncohmal weshalb ich gerade in Vollzeit arbeite und somit für unseren Lebensunterhalt sorge. Unsere Kinder sind zwischen 14 und 3 Jahre alt. Der Älteste und der Jüngste sind eher zurückhaltend aber unsere zwei Mitteren halten uns ganz schön auf Trapp :-p Beide sind sehr aufgeweckte Kinder und einer der Beiden hat zudem eine Hörbehinderung.
Mein Alltag ist oft anstrengend und kräftezerrend und natürlich komme ich auch manchmal an meine Grenzen aber die positiven Tage überwiegen an denen ich mich wahnsinnig an meinen Kindern erfreue :-D Nicht nur, dass jedes Kind für sich natürlich einzigartig ist, ich liebe es zu sehen wie sie als Geschwister miteinander groß werden #verliebt
Leider erlebe ich das aufgrund meinen Vollzeittätigkeit im Moment weniger als es mir lieb wäre aber da dies nur eine zeitlich begrenzte Situation ist, kann ich gut damit leben.

Es gibt oft Momente wenn die vier vor mir herlaufen oder wir alle an einem Tisch sitzen und ich dann zu meinem Mann sage: "Wahnsinn, alles unsere" #cool

Daher reden mein Mann und ich immer wieder von dem Wunsch nach einem 5. Kind #herzlich Mal fühlt diesen mehr mein Mann, mal mehr ich. Wie wechseln uns da ganz gut ab ;-) Fakt ist, dass wir es uns beide gut vorstellen können allerdings auch einen wahnsinnigen Respekt davor haben, für noch einen weiteren Mensch da zu sein. #gruebel

Wie schon bei der Planung des 4. Kindes spielen natürlich auch so Gedanken wie "was ist wenn das Kind nicht gesund zur Welt kommen darf" und etc. eine Rolle.

Uns ist auch bewusst, was wir alles wieder zurückschrauben müssten, falls wir unsere Familie noch einmal vergrößern. Damit meine ich, dass wir mittlerweile auch immer wieder ein paar Moment für uns zwei finden wenn die Kids sich selbst beschäftigen oder am Abend alle in ihren Betten liegen...ich gehe wahnsinnig gerne joggen und genieße diese Stunde der Auszeit für mich alle paar Tage...mein Mann schläft gerne auch mal aus #rofl und so weiter uns sofort.

Das heißt der Wunsch ist da aber im Moment schwirren auch noch Bedenken in unseren Köpfen #kratz

Wir sind beide aber diesbezüglich ziemlich entspannt und wollen gerne noch ein paar Monate ins Land ziehen lassen (auch wenn somit der Altersabstand immer größer wird #schwitz) und dann im Laufe des Jahres eine Entscheidung treffen.

Im Moment kommt eine Schwangerschaft auch deshalb nicht in Frage da ich von April bis Juli eine Weiterbildung besuche welche ich im Juli mit einer umfassenden Prüfung abschließe. Diese Weiterbildung ist auch nicht verschiebbar, da ich diese Weiterqualifizierung bis zum Jahr 2020 benötige da mein Berufsbild abgeschafft wurde. #zitter Das heißt " es drauf anelgen" würden wir frühstestens ab Mai / Juni diesen Jahres.

Achso, erwähnenswert wäre vielleicht auch, dass die Rahmenbedingugen für ein 5. Kind sicherlich nicht optimal aber gegeben wären. Wir wohnen in unserem selbstgebauten Eigenheim allerdings mit "nur" 3 Kinderzimmern. Die zwei Großen (14 und 12) haben ein eigenes Zimmer und die zwei Kleinen (8 und 3) teilen sich eins. Zumal der Kleinste noch bei uns schläft. Das 5. Kind hätten dann zwar auch erstmal kein eigenes Zimmer aber wir haben festgestellt, dass unsere Kinder da (bisher) eh nicht viel wert drauf liegen. Die 3 Größeren schlafen fast jede Nacht gemeinsam in einem ihrer Zimmer weshalb wir in jedem Zimmer auch mehrer Schlafmöglichkeiten haben. Einzig der Älteste such tagsüber immer wieder seinen Rückzugsbereich. Also die Kinderzimmeranzahl verunsichert mehr unser Umfeld als uns ;-)

Finanziell können wir sicherlich keine Luftsprünge machen aber wir kommen gut zurecht. Wir haben eine größere Summe auf die Seite gelegt als Rückfallebene währrend des Studiums meines Mannes und konnte die Summe bisher unberührt lassen. Das heißt es wäre Geld vorhanden um mein Elterngeld aufzustocken bis mein Mann mit seinem Studium fertig ist (2020).

Gibt es denn hier noch jemand, der sich mit einem Kinderwunsch auseinander setzt ohne direkt in der Hibbelphase zu sein? Oder finde ich sogar noch jemand die auch überlegen einen Familie mit mehr als 4 Kinder zu gründen?

Ich danke allen die bis hierher meine niedergeschriebenen Gedanken gelesen haben und wünsche euch allen einen schönen Start in das Jahr 2ß19 #klee#herzlich

Liebe Grüße
Hebchri #blume

1

Ja hier! 😂😂😂Ich habe am 22.12 in „ Patchworkfamilien“ was gepostet. Sind uns sehr ähnlich! Liebe Grüße, Illysmum

2

Ja hier 😂🤣 wir haben ein Mädchen 16jahre und drei Jungs 15 ,10 und 4 Monaten...wir "planen "es aber nicht, sprich würde es passieren super schön 😍😍 und wenn nicht wir haben 4 Kids 😁

3

Huhuu,
mir geht es ähnlich, auch wenn es bei uns erst um das 3. geht :-) meine Jungs sind 5,5 und gerade 3 Jahre alt.
Ich selbst studiere und will noch mein Praxissemester hinter mich bringen (April bis Ende Juli). D.h. gehibbelt wird auch frühestens ab Juni....falls mein Mann dann überhaupt mitmacht ;-) er genießt momentan die gewonnenen Freiheiten durch das Alter der Jungs :-)

Dir alles Gute und wer weiß, vllt trifft man sich ja Mitte des Jahres im Kinderwunschforum wieder :-)

LG

4

Huhu 😊
Dir auch erstmal ein gutes neues Jahr 🍀

Hier das selbe. Auch ich bin sehr aufgeregt. Im Februar wird unsere Maus 2 1/2. Und der Plan war immer, ab diesem Moment auch mit der zweiten Kinderplanung zu beginnen. Nun ist mein Partner aber noch in einer umfangreichen Umschulung (bis Juni). Ich arbeite fast Vollzeit, um uns über Wasser zu halten. Mein Wunsch wächst jedoch stetig nach einem zweiten Kind. Aber dann auch die Bedenken. Wie geht es mir in der zweiten Schwangerschaft? Könnte ich meinen Partner noch so unterstützen? Was, wenn das Kind nicht gesund ist?
Und doch hoffe ich sehr, dass wir tatsächlich bald loslegen. Ich fühle mich noch nicht vollständig. Und das merke ich immer mehr. 💕

5

Hallo, wir haben schon eine Großfamilie gegründet. Moment bin ich in der 8 ssw mit Kind Nummer 7 und ich finde es einfach nur toll eine Großfamilie zu haben auch wenn ich hin und wieder Dumme Kommentare und blöde Blicke Ernte. LG

10

Das bekommt man auch schon mit 3 kindern. Für viele wären viele kinder unvorstellbar

6

Hey,

also wir sind bereits in der aktiven Phase für Kind Nummer 4 #verliebt
Wir würden uns so sehr Zwillinge wünschen, aber nachdem die überhaupt nicht in der Familie liegen und wir alles „natürlich“ machen stehen die Chancen eher schlecht. Deshalb werden wir wohl jetzt Nummer 4 angehen und mit einem knappen Abstand dann Nummer 5 #baby
Und je nachdem wie wir dann alles stemmen und es uns geht, dann schließen wir auch ein 6. Kind nicht aus.
Mein Mann kommt selbst aus einer Großfamilie und ich habe mir schon immer „mehr“ Kinder gewünscht.
Wir sind beide berufstätig, haben gute Jobs und ein großes Haus gebaut, also die Vorraussetzungen wären gegeben.
Unserer Familie haben wir nichts gesagt, denn selbst da erfahren wir großen Widerstand. Von „Außenstehenden“ ganz zu schweigen :-(
Ich würde mich an Eurer Stelle auf jeden Fall für das Kind entscheiden und sofort damit beginnen :-p die Prüfung kannst du ja auch schwanger schreiben und dann wird der Abstand nicht so groß ;-)
Liebe Grüße
Katie

11

Viel Erfolg 😊

7

Hallo...
Bei uns ist es ähnlich. Allerdings *üben * wir bereits am 5. Kind.

8

Es ist ja Wahnsinn, wie viele "Verrückte" es hier gibt, die auch gerne eine Großfamilie hätten. Ich habe auch erst vor kurzem einen Post geschrieben, zwecks Wunsch nach 5. Kind. Bei mir wird es allerdings ein Wunsch bleiben. Allen anderen, denen es so geht oder gehen wird, wünsche ich von Herzen das Allerbeste. Kinder sind was Tolles und es ist Wahnsinn wie schnell sie sich entwickeln. Ich hab heute zu meiner Mittleren gesagt, dass sie sich Zeit lassen sollen mit dem Größer werden, weil sie schon nach ihrem Jugendweihekleid geguckt hat. Dabei ist sie erst 11 😁

9

Das stimmt einige nennen es verrückt andere einfach nur toll 😀 oh das tut mir leid das es bei dir nur ein Wunsch bleiben wird .

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen