FA wollte trotz Periode HCG testen

Es steht ja bereits oben. Ich bin nicht schwanger und war gerade an ZT 4 bei meiner FA für eine Blutuntersuchung.

Als ich ihr sagte, dass mein Zyklus dieses Mal 36 Tage gedauert hatte wurde sie kurz stutzig und meinte, dann sollten wir zur Sicherheit doch noch das HCG mittesten. Ich habe ihr versichert, dass ich nicht schwanger bin, da ich ganz normal stark meine Periode seit 3 Tagen habe. Sie meinte trotzdem: "Sicher ist sicher"

Mir ist schon klar, dass leichte Blutungen trotz einer SS auftreten können, aber doch nicht wirklich mens-artige, ausgiebige Blutungen, die ein Tampon füllen? Prinzipiell ist mir eine "zu" umsichtige Ärztin natürlich lieber als eine zu nachlässige, aber in dem Fall verstehe ich es nicht wirklich.

Macht es auch aus anderen Gründen Sinn, den HCG-Wert zu testen? Zysten, Krankheit etc?

Danke euch😊

1

Sei froh, dass sie so reagiert hat. Meine Freundin hatte auch ihre gewohnt starke Periode und war schwanger. Ein Arzt muss dann ggf handeln und dir etwas geben zum Einnehmen, damit der Krümel da bleibt.

Also sei froh eine solche Ärztin zu haben....

6

Ja, da hast du sicher Recht. Besser einen Wert zu viel testen als zu wenig, das höre ich hier im Forum auch oft.
Ich bin nur von der Sorte, die sich recht schnell Gedanken/Sorgen macht. Zum Glück weiß ich schon morgen mehr :)

2

Guten Morgen,
es gibt Zysten, die HCG produzieren.
Bzgl. Blutungen in der Schwangerschaft wollte ich dir nur sagen, ich hatte in 2 meiner insgesamt 4 Schwangerschaften mehr als mensartige Blutungen! In meiner vierten Schwangerschaft hatte ich in der 7. Woche eine Sturzblutung, das war deutlich mehr als bei der Periode. Die Blutungen ansich dauerten dann auch bis zur 14. Woche an.
In meiner zweiten Schwangerschaft, die leider später dann in einem MA endete, hatte ich ebenfalls Sturzblutungen ab der 7. Woche. Nicht ganz so stark wie in der vierten Schwangerschaft, aber doch deutlich.
Also Blutungen in der Schwangerschaft gibt es definitiv.
Warum sie nun unbedingt den HCG mit testen wollte weiß ich auch nicht, ich wollte dir eigentlich nur sagen, dass es Blutungen in der Schwangerschaft gibt :-)
LG Silke

4

Die sind aber selten und wären dann auch nur selten gutartig. Die normalen Zysten produzieren kein hCG.

5

Ich hab nix anderes behauptet :-)
Sage nur dass es das gibt .
Aber ja, der Frauenarzt hat vermutlich nicht deshalb auf hcg getestet

weitere Kommentare laden
3

Meine schwägerin war schwanger und hatte plötzlich ganz starke Blutungen wie bei einem
Abgang, jetzt ist ihr Sohn auf der Welt und gesund und munter alles ist möglich.

10

Hi du, super das du so eine fürsorgliche Ärztin hast!
Ich hatte bei meiner ersten Schwangerschaft auch ne Blutung und dachte das es meine Periode ist, habe dann trotzdem eine Woche später einen Test der sofort positiv war, kurz danach zur gyn und was war, ich hatte ein Riesen Hämatom in der Gebärmutter, ausgelöst wohl durch die Einnistung 🤷🏼‍♀️ Hatte dann immer wieder teilweise starke Blutungen bis zur 16 Woche und musste auch liegen. Also wer weiß vll bist du ja doch schwanger!
Wobei ein Zyklus mit über 28 Tagen keine Seltenheit ist, mein Zyklus schwankte nach der ss immer zwischen 26-36 Tage.
Lg

11

Anscheinend gibt es nichts, was es nichts gibt! Zum Glück ist bei dir alles gut ausgegangen.
Ich bin ganz sicher nicht schwanger, mein ES war erst an Tag 21, deswegen ist der lange Zyklus für mich auch nicht weiter verwunderlich. Hab ich ihr auch gesagt.

Aber wie gesagt, sie ist offensichtlich sehr gründlich und das ist ja nichts Schlechtes :)

Top Diskussionen anzeigen