Geht es jemanden ähnlich?

Hallo zusammen.

Ich habe Ende September die Pille nach 10 Jahren Einnahme abgesetzt.
Im 1. Monat nach dem Absetzen hatte ich einen Zyklus von 22 Tagen. Im 2. Monat von 31 Tagen. Diesen Monat habe ich meinen ES anhand des Clearblue Ovus bestimmt. Dieser war am 06.12.18 (ZT 17).
Heute bin ich bei ZT 28 und habe leider eine SB bekommen. Mein Mann und ich hatten eigentlich gehofft, dass es geklappt haben könnte, weil wir um den ES 4 Bienchen setzen konnten.

Dann ist das Hoffen wohl vorbei? Für eine Einnistungsblutung ist es doch eigentlich zu spät oder?
Es wundert mich eigentlich, dass ich heute eine SB habe die langsam ins rötliche übergeht. Wenn ich wie letzten Monat von den 31 ZT ausgehe, hat meine Mens ja eigentlich noch ein paar Tage Zeit.

Wie ist eure Meinung dazu? Habt ihr Erfahrungen?

Danke :-)

1

Ja für Einnistungsblutung eigentlich zu spät. :-(
Scheint wirklich ggf deine Mens zu sein. Der Körper ist leider kein Uhrwerk. Grad, wenn man die Pille nicht mehr nimmt und der Körper selbst Hormone produzieren muss, gibts Schwankungen.
Und Ovus deuten zwar auf ES hin, OB ein Ei aber tatsächlich springt, ist nicht garantiert :-(

2

Bei mir ist es ähnlich. Ich habe nach 10 Jahren Ende Oktober die Pille abgesetzt und der erste Zyklus war 25 Tage und nun im 2. (Der erste ÜZ für uns) 27 Tage. Heute kam der blöde Drache 😑.. und wir hatten auch ganz fleißig 5 Bienchen direkt um den ES gesetzt. Und ich hatte so ein gutes Gefühl.. hatte keine Schmerzen vor der Mens wie sonst und auch nicht diesen typischen Ausfluss... naja. Auf in den 2. ÜZ 😁😊

Ich glaube eher nicht an Einnistungsblutung an ZT 28.. dann könnte das bei mir auch der Fall sein 😁 bisher war das aber nur "Altes Blut " aber habe ich als Einleitung der Tage gewertet..

LG 😊

3

Hey 😊
Also ich hab im April die Pille nach 11 Jahren abgesetzt. Mein Zyklus fängt sich jetzt so langsam! Also die Schwankungen sind laut meiner fa Normal.😕 Versuch doch mal mönchspfeffer um den Zyklus in den Griff zu bekommen?

Top Diskussionen anzeigen