Hallo in die Runde

Ich bin noch ganz neu hier und wollte mich gerne mal vorstellen. Ich bin 29 Jahre alt, verheiratet und wir versuchen nun schon seit 3 Jahren schwanger zu werden. Einmal hatte es bereits geklappt, gleich im 4.üz nach absetzen der Pille, sogar mit Zwillingen . Leider endete die ss mit einem ma in der ssw 7. Daraufhin wurde eine schilddrüsenunterfunktion hashimoto festgestellt, welche jetzt jedoch sehr gut eingestellt ist. Mein Zyklus ist immer sehr konstant 28 Tage. Jetzt bin ich bereits 4 Tage überfällig und habe mich getraut gestern einen sst zu machen - leider negativ. Ich werde am Samstag nochmal mein Glück versuchen und bis dahin die Hoffnung nicht aufgeben, dass es vlt doch geklappt hat 😪
Geht es hier vlt noch jemanden so?

1

Hallo, herzlich willkommen hier.

Wie hast du den dein Eisprung bestimmt ?
Vielleicht hat er sich auch nur verschoben?

Daumen sind auf jedenfall gedrückt.

Ich hatte es vor 2 Monaten auch obwohl mein Zyklus auch immer 28-29 Tage ist.
Da war ich sogar 3 Wochen drüber, dann kam die Periode.
Hatte mich schon gefreut und mir alles ausgemalt.
Total bekloppt, was man für Gedanken hat obwohl man es nicht 100% weiß.

Lg an dich und Daumen sind gedrückt

2

Ich habe den es nicht bestimmt, nur anhand des Zykluskalenders... Ich wollte es aktuell eigentlich gar nicht beobachten, da ich mich immer so sehr reinsteigere und es ewig nicht klappt. Und jetzt kommt sowas 😥

3

Nicht die Hoffnung aufgeben, aber dadurch das du nicht genau weißt wann er war, kann er sich um paar Tage verschieben.
Du kannst abwarten ( so habe ich es gemacht) oder es abklären lassen.
Als ich die 3 Wochen „überfälllig“ war hatte ich wirklich alle Anzeichen von Ul ziehen über Übelkeit bis hin zu Kreislaufprobleme.
Dann kam der Drachen 🐉...
Komischerweise habe ich seid der letzten Periode empfindliche Brustwarzen, ich denke mal das meine Hormone ein wenig durcheinander gekommen sind.
Wir müssen einfach positiv denken, alles andere zieht uns runter.

Kann dich auch verstehen das du ihn nicht wirklich bestimmen willst, mich macht das auch zu arg nervös.
Davon abgesehen merke ich aber immer eindeutig meinen Mittelschmerz ( der aber auch vor- während- nach- der Periode sein kann) sicher ist es auch nicht.
Ich habe vormachen gesetzt ( leider nur einmal) genau mittig vom Schmerz diesmal hatte ich ihn zwei Tage.

Drücke dir fest die Daumen und Gedanken ausschalten auch wenn’s schwer ist

Top Diskussionen anzeigen