Ich bin langsam echt verzweifelt:-/

Hallo ihr lieben, nach jahrelangem durchforsten und stillen mitlesen muss ich jetzt mal meine Sorgen und ein paar Fragen los werden. Vielleicht hab ich ja gleichgesinnte. Ich bin 27 Jahre alt und mit meinem Freund fast ein Jahr zusammen. Mit meinem Exfreund war ich 6 Jahre zusammen. Wir hatten uns vor 5 Jahren entschieden eine Familie zu gründen es hatte alles gepasst, Job, Wohnung... Wir waren glücklich und sicher dass wir für immer zusammen bleiben. Also haben wir nicht mehr verhütet und es drauf ankommen lassen. (hab die Pille nur kurz mit 16 genommen und aber nie vertragen, immer nur mit kondom verhütet). So nach einem Jahr basteln wollte es nicht funktionieren... Also ab zur Frauenärztin. Laut ihr und Hormoncheck alles i.o. Und ich solle mich doch einfach entspannen. Ich war ja dann schon ein Jahr älter. Also wieder nach Hause und froh, dass sie nix gefunden hat was den kinderwunsch erschweren könnte. Immer super regelmäßigen Zyklus. Ein weiteres Jahr verging und es ist immer noch nix passiert... Meine Frauenärztin machte auch daraufhin nichts. Also Arzt gewechselt... Er meinte auch es ist alles toll bei mir und ich soll mich nicht so verkrampfen und doch mal ovulationstests verwenden und schauen wann mein Eisprung ist. Gesagt getan... Ovus bestellt und wieder fleißig geübt und getestet... Die Tests zeigten bei mir den gesamten Zyklus irgendwie von stark bis leicht positiv an... Es verging das dritte Jahr und langsam wurde mein damaliger Freund ungeduldig. Er ließ nun ein spermiogramm machen und es war bei ihm alles bestens (er ist vor 2 Wochen mit seiner neuen Freundin Vater geworden)... Wir waren ratlos und ich war langsam stinkwütend auf meinen Körper. Den mittlerweile bildete ich mir immer wieder ss Anzeichen ein gegen Ende des Zyklus und ich hing nur noch im Google und hab unmengen Geld in die ss-Tests gesteckt. Ich war nur noch unter Stress und völlig genervt. Beim Verkehr mit meinem Freund konnte ich mich auf nix mehr konzentrieren ausser "diesmal muss es klappen"... Das vierte Jahr verging... Nix... Im 5. Jahr haben wir uns getrennt... Ich war nur aufs schwanger werden fixiert und hatte für nix mehr interesse, vernachlässigte unsere beziehung ausser wenn es zum Eisprung hin ging. Die Ärzte hab ich gewechselt wie meine Unterwäsche. Jeder sagte es sei alles in Ordnung und die Kinder kommen wann sie wollen und nicht wann ich es will... Ich war völlig verzweifelt... Steigerte mich teilweise so rein dass sogar die Regel ausblieb und ich die bilderbuchreifsten Anzeichen hatte. Verfluchte jeden negativen test... So nun war ich Single... Ordnete mein Leben... Meine Freunde bekamen nun alle Kinder und ich konnte mich kaum noch freuen... Ich lenkte mich ab und begann wieder zu leben. Lernte Anfang diesen Jahres meinen jetzigen Partner kennen und alles läuft super, traumhaft, wohne in einer neuen Stadt hab ne super Arbeit und Kinder waren kein Thema mehr. Wir lebten dieses Jahr ein wundervolles Leben. Bis vor einer Woche. Meine Regel kommt einfach nicht hab aber auch null Anzeichen. Hab mir hier eine tolle Ärztin gesucht und mich am Montag vorgestellt. Ohne Termin sofort dran gekommen. Test negativ Ultraschall hoch aufgebaute schleimhaut (am Montag war ich nmt+5), jeder test wäre explodiert zu der Zeit. Ihre Aussage (ich kann es nicht mehr hören) "Es ist alles bestens sie sind gesund es sieht alles toll aus. Entweder kommt ihre Regel oder sie sind ganz früh schwanger testen sie am Wochenende nochmal da müsste er sicher anzeigen" die ganze Woche hab ich mich gut gefühlt müde und etwas Druck und Blähungen... Der test heute morgen... Sowas von negativ... Hallo Boden der Tatsachen... Seit dem negativ wieder alle "Anzeichen" weg... Und ich voll down... Hatte heut gottseidank spätschicht also gute Ablenkung gehabt. Jetzt sitz ich wieder hier und google mich tot mit "testamed in 6 ssw negativ" usw... Ich bin völlig fertig... Ich hab meine psyche so gut hinbekommen und jetzt geht alles wieder von vorn los... Häng nur im. Google... Bin in mich gekehrt und es gibt kein anderes Thema mehr im Kopf und ich hasse meinen Körper. Wieso tut er mir sowas immer wieder an... Ich hab keine Zysten, nix... Alles bestens... Und jetzt...wie kann das aufeinmal sein... Ich war so abgelenkt und glücklich wir hatten positiven Stress und wundervolle Monate bis jetzt und vor einer Woche wieder diese Hoffnung dass es jetzt wirklich vielleicht einfach der richtige Zeitpunkt im Leben war... Vielleicht finde ich hier ja jemanden zum Reden. Entschuldigt diesen langen Text. 🙈🙈🙈🙈

1

Oh man das ist ja wirklich krass bei dir. Schon komisch das alles in Ordnung bei dir ist und du nicht ss wirst. Es muss definitiv einen Grund geben, vllt einen, den der (oder die ganzen) Gyns nicht erkennen können. Vllt redest du mal mit einer Hebamme drüber. Eine gute Hebamme kennt super Tipps und Tricks um ss zu werden. Lass dir deine Gebärmutter mal antasten. Vielleicht liegt diese falsch. Bei mir war es das Problem. Meine lag viel zu tief. Habe durch meine schwere Arbeit damals immer schwer heben müssen, dass war anscheinend bei mir der Auslöser mit der tiefsitzenden Gebärmutter.

Ansonsten finde ich es toll das du deinen Frust von der Seele geschrieben hast. Manchmal muss das einfach raus.

2

*Abtasten nicht antasten 😊

6

Babylove07 Hallo sag mal wie lange ging das mit dem heben das dies so folgen hatte und was war die Lösung für den Kinderwunsch, hat es dann doch geklappt? Lg

weitere Kommentare laden
3

Hallo liebe Lisl-hier ist Lisa (33). Verstehe dich sehr...Es ist echt verrückt dass einem dieses Thema die gesamte Zeit im Kopf, Bauch und vor allem Herzen beschäftigt..
Ich bin seit 11Jahren mit meinem Mann zusammen und wir hatten wegen befristeten Verträgen, Fernbeziehung, meine Auswanderung und Rückwanderung nach Deutschland die Kinderplanung verschoben...Nun seit einigen Monaten wäre auch ich nun endlich bereit (er möchte schon länger aber ich hoffte immer auf Entfristung...Was mir mittlerweile sogar egal ist). Jetzt sind wir im 3.ÜZ und ich dreh schon hohl-was hab ich neben Schilddrüsenunterfunktion noch was eine Schwangerschaft verhindert??? Wann wäre dein NMT? Leider musst du wahrscheinlich noch etwas Geduld haben mit testen...Ich sollte meine Periode am Dienstag bekommen -im Okt kam sie aber auch 5Tage später :(
Lass uns doch in Kontakt bleiben! Hibbeln und hoffen wir zusammen 😊

5

Danke für deine antwort😊 oh das hört sich bei dir auch sehr kompliziert an. Mein nmt war der 15.11 und seitdem nullkommanix passiert ... Da hätte schon längst irgendein test positiv anschlagen müssen... Heut morgen war der 20er frühtest sowas von negativ... Ich bin richtig verzweifelt. Wann ist dein nmt? Ich muss - wenn bis Freitag nix passiert wieder in die Praxis und dann bekomme ich Tabletten zum auslösen der mens. Der gedanke macht mich richtig wütend. Ständig fragt man sich "WIESO ICH?!" bin völlig gesund... Blutwerte alle durch die Bank weg traumhaft... Keine Zysten... Alles perfekt... Ich bin überfragt

18

Ich würde zu einer Heilpraktikerin gehen,
die kann so viel homöopathisch helfen.
Meine hat schon ganz vielen Frauen zum Kinderwunsch verholfen.
Die hatten schon alles in der Schulmedizin durch und dann hat es doch noch geklappt.

4

Ah jetzt hab ich es gesehen...Du warst am Mo bereits NMT +5? Dann würde ich morgen nochmal einen SST machen oder bei der Ärztin anrufen...Ich bekomme erst nach 3,4 Wochen einen Termin oder bei positivem SST! Na danke...Dann weiß ich ja auch nicht ob mir was fehlt😑 warte somit noch bis 10.12. Auf meinen nächsten Termin....naja und Test Zuhause Mi oder wenn ich länger warten kann später

8

Hi, ich hab schon oft von anderen Usern gelesen das eine Bauchspiegelung wichtig wäre um einen nicht erfüllten Kinderwunsch abzuklären. Wäre ich in deiner Situation würde ich in die Kinderwunschklinik gehen und mich richtig auf den Kopf stellen lassen. Bevor du dich weiter so quälst. Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe!

11

Darüber hab ich auch schon oft nachgedacht aber ich hab einfach angst... Es ist ja auch immer mit Risiko verbunden. Weißt du ob man die bauchspiegelung zwingend in der kiwu machen muss oder auch zb in der gynabteilung in einer Uniklinik (die soll hier spitze sein). Also quasi mit Überweisung von meiner Ärztin...?

14

Nein das weiß ich leider nicht. Stell die Frage mal direkt im Forum, hier gibt's bestimmt viele die das mal hatten und dir das erklären können. Ich versteh das du Angst hast, aber sich so quälen bringt doch auch nix. Außer verlorene Lebensqualität! Wenn du genau weißt was wirklich los ist, dann gibt es sehr wahrscheinlich eine Lösung dafür! Vielleicht bereust du es dann wahrscheinlich das du dich so lange gequält hast! Du hast dann Gewissheit! Denk auch immer die Zeit. Schieb es nicht ewig auf....

weiteren Kommentar laden
15

Mir fehlen die worte ... fühl dich gedrückt...
♥️♥️♥️♥️

17

Wie wäre es mit kiwu Klinik

Top Diskussionen anzeigen