Proklatin etwas höher - Mönchspf. oder Ovaria?

Guten Morgen zusammen,

ich hatte letzte Woche schon einen Beitrag gestartet. Mein FA hatte mich wegen meiner Hormonwerte aus der ersten ZH angerufen und gesagt, dass mein Proklatinwert ganz leicht erhöht wäre.

Ich solle Mönchspfeffer (Agnus Castus) nehmen. Da ich aber einen super regelmäßigen Zyklus (27/28 Tage) und keine PMS habe, bin ich etwas unsicher. Sogar nach Absetzen der Pille, die ich 15 Jahre genommen hatte, waren die Zyklen sofort bei 28 Tagen...Das Einzige was mir auffällt, ist dass ich ein dolles Unwohlsein um den ES herum habe und meine Periode nicht ganz so stark ist. #kratz

Als ich der Arzthelferin dies mitteilte, hat sie nochmal mit dem FA Rücksprache gehalten. Das Agnus castus soll in meinem Fall nicht unbedingt den Zyklus regulieren, sondern die Eireifung unterstützen und den Eisprung erleichtern.

Seh ich alles ein - aber wäre da nicht auch Ovaria (und Bryo) gut??? Man hört davon ja sehr viel Gutes! Eine Freundin ist auch damit schwanger geworden, obwohl eigentlich erst mit Clomi behandelt werden sollte....

Was meint ihr? Hat jemand Erfahrungen?

Danke für euren Rat #winke

1

Es heißt PROLAKTIN. Sorry!!!

2

Hi,

also meine Werte waren zwar alle damals gut und mein Zyklus auch perfekt, 28 Tage. Trotzdem hatte ich Mönchspfeffer genommen und wurde direkt schwanger. Ich würde an Deiner Stelle Deiner Frauenärztin vertrauen und Mönchspfeffer einnehmen.

3

Danke für deine Antwort :)

Und wieso hast du dann Mönchspfeffer genommen? Ist dein Zyklus so regelmäßig geblieben?

Top Diskussionen anzeigen