Schwanger werden, trotz tote Spermien. Bei wenn hat es geklappt?

Hallo alle zusammen,

Ich 27 und mein Mann 37 versuchen jetzt schon seit knapp 3 Jahren Schwanger zu werden. Leider wurde uns letztes Jahr mitgeteilt nach mehreren Untersuchungen von unserer Kiwu Klinik das mein Mann, wenig Sperma und nur 1% lebendige Spermien hat, aber es würde ausreichen für eine ICSI Behandlung. Er hat dann sofort aufgehört zu rauchen und hat mehr auf seine Ernährung geachtet, Anfang dieses Jahres wurde nochmal ein Spermiogramm gemacht und dort sind die Zahl der lebendigen Spermien auf 15% hochgegangen. Leider haben wir denn Bericht von dem Spermiogramm nicht.
Die Ärztin aus der Kiwu Klinik meinte zu mir das sein Sperma sich super verändert hätte aber es wird trotzdem nicht mit dem Schanger werden auf natürlicher Weise.

Jetzt ist es so das wir uns momentan keine ICSI Behandlung leisten können, wir möchten es jetzt doch weiter versuchen auf natürlicher Weise Schwanger zu werden.
Nach viel Recherche im Internet habe ich sehr gut Berichte gelesen über Amitamin Fertilsan M, das nimmt mein Mann jetzt seit 2 Wochen. Kennt ihr das, habt ihr schon gute Erfahrungen damit gehabt? Meint ihr es könnte trotzdem klappen?

Ich bin so langsam richtig verzweifelt, wir möchten so gerne ein Kind haben. Ich weis nicht ob wir es weiter versuchen sollen Ober doch lieber lassen sollen.
Langsam brauche ich bald gute Wörter ich bin wirklich verzweifelt weil wir uns so sehr ein Kind wünschen. Könnt ihr mich irgendwelches empfehlen oder was ich noch machen könnte.

Viele Grüße!!

1

Das fertilsan m für den mann ist super also für die spermien....allerdings muss es mindestens 3monate eingenommen werden

2

Das tut mir sehr leid. Als erstes würde die beide Spermiogramme anfordern und mir schriftlich geben lassen.

Dass er nicht mehr raucht ist toll. Es gibt Vitamine, die helfen können. Ja, man soll die mindestens 3 Monate nehmen, da es so lange dauert, bis sich Spermien vollständig erneuern.

Leider bringt es nicht jedem was. Einen Versuch ist es aber wert.

Außerdem wäre das hilfreich:

- gesunde Ernährung
- Sport
- wenig Alkohol
- keine Sauna, Sitzheizung, enge Unterhosen
- keine heißen Bäder

Warum könnt ihr euch keine ICSI leisten? Es gibt ja auch gesetzliche Krankenkassen, die 100% bezahlen.

3

Ich weis das es KK gibt die es 100% übernehmen, das Problem ist das ich momentan für eine längere Zeit Krankgeschrieben bin, mein arzt meint es würde sich bis zu 1 Jahr rausziehen. Und ich weis leider nicht ob mich dann von einer anderen kk angenommen werde oder ob sie dann auch die ICSI bezahlen (wenn ich immer noch Krankgeschrieben bin).

Wüstet ihr wo ich mich dort erkundigen könnte?

4

Hey :) man darf und kann jederzeit die KK wechseln . Auch bei längeren Krankenstand. Welche KK diese Behandlung komplett übernehmen kann ich dir nicht sagen . Aber findet sich sicherlich bei Dr. Google etwas . Ansonsten evtl bei der Kiwu klinik nachfragen. Die wissen, welche KK komplett übernehmen. Dann bei der jeweiligen KK anfragen , Situation erklären und dann werden sie dir sicherlich sagen können ob sie dich finanziell unterstützen oder nicht.
Liebe grüße

5

Mein Mann hat damals ginseng genommen da wir vom Urologen eine 50/50 Chance bekamen .er sagte Es wird schwer schwanger zu werden damit wollten wir uns nicht zufrieden geben.haben viel gelesen usw.sind bei ginseng hängend geblieben.sind günstig in der Drogerie zu bekommen.
Auch jetzt nutzt er sie wieder...

Viel Glück..

6

Das tut mit leid für euch. Das Fertilisan hat bei uns nicht geholfen, aber das Maca-Pulver. Ist eine Art Wurzel. Gibts im Reformhaus zu kaufen. Nun, wie ist das bei euch in Deutschland....werden IUI‘s auch von der Krankenkasse übernommen oder müsst ihr es selber bezahlen. Klar, bei eurem SG vielleicht nicht der beste Vorschlag, aber vielleicht wäre es ein Versuch wert. Bin durch die 3 IUI schwanger geworden. Bei meinem Mann waren nur 2% der Spermien normalgeformt. Wünsche euch viel viel 🍀

Top Diskussionen anzeigen