Bemerkung Kollegin. Von der Seele schreiben. Sorry lang.

Ach ihr Lieben, ich muss mir mal was von der Seele schreiben. Vermutlich ĂŒbertreibe ich auch meeega. đŸ€Šâ€â™€ïž
DafĂŒr hole ich ein klein wenig aus.

Mein Freund und ich wollen eigentlich schon seit Jahren so gern ein Baby aber es war nie "vernĂŒnftig". Erst 4 Jahre Studium dann erste Berufe und sein Master Nebenberuflich (Es gab auch öfter Streit weil ich eigentlich wollte und er noch nicht, weil er sich Zeit nehmen wollte und die dreifach Belastung nicht wollte)

Dann vor kurzem der Umbruch. Kauf eines GrundstĂŒcks (welches auch bald bebaut wird), Jobwechsel und Umzug ca. 300Km weg..
Mein neuer Job ist echt cool. Und ich habe vorher klar vor meinem Freund gesagt, dass ich die nĂ€chsten 2 Jahre auch noch die Pille nehmen werde weil ich mich gern gut einarbeiten will und das Team klein ist. Das fĂŒhrte wiederum zu kleineren Streitigkeiten nur andersrum.. aber das nur als Hintergrundwissen.

Naja, das Verlangen ist halt trotzdem konstant da und zehrt... Viele werden das kennen.

Soo und jetzt zur eigentlichen Situation.
Meine Firma ist auf Mitarbeitersuche und meine Kollegin (2 Erwachsene Kider) sprach laut und " im Scherz " mit einem Kollegen (2 kleine Kinder).
Auf jeden Fall wurde von beiden mit nem Augenzwinkern laut gesagt, sie wollen eigentlich keine Frau Mittr 20 weil man immer Angst hat, die könnte schwanger werden. Das wÀr dann schon doof. Zwei mal, bis ich mit dem Spruch reagiert habe.. Da war aber klar auch ein guter Schuss ernsthaftigkeit.


Ich habe erstmal mitgelacht und im Nachgang erst gemerkt, dass mir das doch quer liegt. Einmal fand ich es ĂŒbergriffig weil die nicht wissen können, was ich hinter mir habe könnte. Und dann mit unserem KiWu Hintergrund (ach ja, durch einen Uterus duplex wird es eh schwer schwanger zu werden und ich muss laut FA mit Fehlgeburten rechnen) habe ich echt n komischen Nachgeschmack.

Als ob ich mich schon jetzt fĂŒr meinen Wunsch schĂ€men muss und mir das fairerweise die nĂ€chsten Jahre nicht gönnen dĂŒrfte.

Und ALLE da haben Kinder.. wieso mĂŒsste ich mich dafĂŒr entschuldigen.
Ja, es wĂ€re blöd fĂŒr die. Das weiß ich. Aber die haben doch auch diese Entscheidung mit Mitte 20 getroffen..

Meine ZukunftsplÀne scheinen also schon Thema gewesen zu sein.

Ich weiß, es ist nur n kurzer Moment gewesen aber es beschĂ€ftigt mich und ich kann mit niemanden darĂŒber reden.
Und ich weiß nicht mal genau wieso mich das beschĂ€ftigt.
Ist eh noch 2 Jahre hin.

Aber ich musste das mal loswerden und vermutlich spielen auch die Hormone Dank PMS verrĂŒckt đŸ€ŁđŸ˜–.

Schönen Abend euch allen und vieeel Erfolg. Ich hibbel mit allen fleißig mit. đŸ€©đŸ˜

1

Also ich habe auch eine etwas ĂŒbergriffige Kollegin.
Du hast alles recht dir Kinder zu wĂŒnschen und es hat denen total egal zu sein. Den Zeitpunkt entscheidet ihr wanne ihr anfangt und nicht dein Job oder deine Kollegen.
Mir raten immer alle meiner Kollegin zu sagen das es so nicht geht aber das ist leider nicht leicht.
Wenn du anfÀngst, nach der Probezeit, immer mal nen Katalog mit Babysachen auf dem Tisch zu haben, werden sie bestimmt Augen machen.
Und Schwangerschaft ist nicht nur Mitte 20 möglich. Damit muss man immer rechnen. Ich werde 34 und wir arbeiten an Nummer 2. Und auch MÀnner können in Elternzeit gehen.
Man lebt nicht um zu arbeiten.

2

Hey sĂŒĂŸe :)
Lass dich nicht verunsichern von solchen lĂ€ster mĂ€ulern.. war bei mir nicht anders. Aber ich bin von Natur aus temperamentvoll und habe denen schnell den Wind aus den Segeln genommen, mit der Aussage, dass ich nicht erst bis kurz vor den Wechseljahren auf ein Kind warten möchte, so wie 95% der Anwesenden im Raum 😌..
nicht nett, aber ich war seit dem kein Thema mehr hahaha. 😄
Wie du schon selbst schreibst, dauert es noch 2 Jahr bis du wirklich anfangen möchtest.. da brauchst du dir keine Gedanken machen was diese Leute Plappern 😊

Alles gute ❀

3

Hallo 🙂
Lass dich da nicht unterkriegen und auch nicht rein reden lassen.
Das ist zwar schwer, aber ich wĂŒrde da einfach nicht hinhören und denen nicht so viel erzĂ€hlen, dann haben sie mal schön Kopfkino 😂
Aber mach dir da keine Gedanken, klar ist es immer blöd wenn man dann eventuell eine lĂ€ngere Zeit fehlt, aber man lebt nur einmal, und wenn das Euer Wunsch ist, dann ist das so 🙂
Und außerdem als sie ihre Kinder bekommen haben, mĂŒsste bestimmt auch jemand einspringen 😉

6

Oh das alles kommt mir so bekannt vor 😂 ich bin auch auf die Gesichter gespannt wenn ich es dann " hoffentlich bald " verkĂŒnden darf.
Ich denke manchmal ist Unzufriedenheit oder was weiß ich 😂
Wir sind ein kleines Team und alles ist sehr familiĂ€r und meine Chefin hat mich mal gefragt ob was in Planung wĂ€re .. da war ich baff 😂 ich meinte solange ich rauche gehe muss sie sich keine Gedanken machen.. vor 2 Monaten habe ich aufgehört 🚭

4

Du bist mit dem Problem nicht allein. Mir hat man damals kurz nach der Einstellung und immer mal wieder zwischendurch gesagt, ich soll mir nicht einfallen lassen schwanger zu werden. Ich wĂ€re der einzige Risikofaktor der Abteilung - Yeah 🙄 außerdem wĂŒrde angekĂŒndigt, mein Job wĂ€re dann weg. Bei uns ist dies leider möglich, da wir nach Gehaltsgruppe eingestellt werden und nicht nach Position. Das heißt, man könnte mich in jede kaufmĂ€nnische Abteilung stecken, auch wenn ich keine Ahnung davon habe.


Ich bin 37 Jahre alt und möchte noch ein zweites Kind. Diesen Wunsch werde ich mir nicht nehmen lassen!

Geh deinen Weg! Man weiß nie ob die Leute noch da sind, wenn man aus der Elternzeit kommt.

5

Vergiss die blöden HĂŒhner sry...

Nicht jeder will Kinder haben und wenn schon dann muss dies weder mit 20+ sein und auch noch nicht mit 30. Heutzutage gekommen viele auch mit 40 noch problemlos welche also was soll das ganze gelÀstere eigentlich ...

Jedenfalls vergiss es, steig nicht darauf ein, lass dir nichts anmerken, sie werden es dann schon noch sehen wenn du ihnen irgendwann eine SchwangerschaftsbestÀtigung vor die Nase hÀltst.

Menschen nehmen sich oft viel zu viel heraus, da muss man leider immer wieder drĂŒber stehen. Und das wirst du in Zukunft mit Kindern auch ganz flott lernen:)

Mach dir also keinen Kopf, sie haben es sicher nicht böse gemeint!

7

Hi, mir geht es ganz genau so. Nur das ich jetzt 32 bin und in einer neuen Abteilung in meiner Firma. Das ich schwanger werden wĂŒrde wĂ€re fĂŒr die ein Dorn im Auge. Bin auch schon nicht nur 1 mal direkt und indirekt auf meine Familienplanung angesprochen worden. Was soll man da sagen?! Die Sache hat mich fast depressiv werden lassen. Ich hĂ€tte die selben Gedanken wie du: die dĂŒrfen Kinder haben und ich soll mich dafĂŒr rechtfertigen oder noch lĂ€nger warten usw. Oder auch das ich ja damit was ganz böses plane đŸ˜Ș. Ich sehe das jetzt so: wer dankt es mir oder hilft mir wenn es sich aufeinmal Jahre hinzieht bis es klappt oder am Ende garnicht mehr? Oder ich jetzt noch 2-3 Jahre warte und dann Krank werde und sich alles noch weiter nach hinten verschiebt? Am Ende bereue ich es. Eizellen werden auch nicht quantitativ besser. Ich versuche mit diesen Gedanken mein schlechtes Gewissen zu beruhigen wo eigentlich keins sein dĂŒrfte. Es beschweren sich doch immer alle das es so wenig Kinder in unserem Land gibt.

8

Lass dich nicht Ă€rgern... ich mag meinen Job, aber so blöde SprĂŒche kenne ich auch. Kaum ist man krank (es muss nichtmal zwingend wegen Übelkeit/Erbrechen) sein, redet man hinter meinem RĂŒcken ĂŒber ‚GlĂ€ser voll saurer Gurken’ etc.... ich glaube die haben einfach nur Angst eine gute Mitarbeiterin zu verlieren.. sollten die Kollegen es mir wirklich nicht gönnen, können die mich mal. Als berufstĂ€tige Frau setzt man sich schon genug unter Druck was den Kiwu angeht...

9

Wow, vielen Dank fĂŒr euren lieben Antworten. Mir habt ihr definitiv geholfen. Auch dass ich mir das nicht einbilde und alleine damit bin.

Aber schockiert bin ich tatsÀchlich. Da wird vom Dorn im Auge und Risikofaktor gesprochen. Ewiger Durck, Drohungen und LÀstereien.
Meist sind es Leute, die bereits mit ihrer eigenen Familienplanung abgeschlossen haben und jetzt völlig empathielos Druck ausĂŒben..unmöglich!!
So habe ich mir das nicht vorgestellt.😭

Und dann wundern sich alle, dass immer weniger Frauen Kinder bekommen?

Vermutlich hilft, wie viele sagen wirklich nur ein deutlicher Spruch zurĂŒck und es nicht still zu akzeptieren und ignorieren. Auch wenns schwer fĂ€llt.

Alles Liebe euch und vielen Dank! 😍

Top Diskussionen anzeigen