Hilfe und Tipps gesucht, bin neu hier

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gerne schwanger werden. Leider hat es nun zwei Monate nicht geklappt.

ÜZ1

Ich habe mir im August die Spirale ziehen lassen. Hatte dann normal meine Regel. Hatte mir dann die fruchtbaren Tage ausgerechnet und geherzelt. Dann kam der rote Drache wie ihr es so schön nennt, erst eine Woche später, als errechnet. Ich gehe nun davon aus, mein Eisprung war auch eine Woche später?!?! Dadurch also keine Schwangerschaft….

ÜZ2

Habe mir dann den Clearblue OVU (lila) geholt. Habe am 10. Zt angefangen zu testen. Drei Tage lang kam kam ein leerer Kreis (negativ), dann am Samstag 13. ZT war gleich ein feststehender Smily (eigentlich sollte er blinken, wenn sich die Fruchtbarkeit erhöht und stehen bleiben, wenn der Eisprung bevorsteht). Errechnet war der Eisprung erst am Montag, aber laut dieses Ovus, war er dann schon am Samstag oder Sonntag. So verstehe ich das zumindest. Geherzelt haben wir jeden Tag in der ganzen Zeit, also daran lag es nicht 😂 so nun bin ich heute dann eigentlich schon in der Zeit, meine Regel wieder zu bekommen und seit eben ist der Drache leider auch da. Hat einer Tipps, was ich anders machen könnte oder sollte? Verstehe ich alles richtig? Sind andere Ovus besser? Was bringen diese ganzen tee's, die ihr trinkt? Ich nehme ansonsten Folsäure. Wahrscheinlich hatten wir nur kein Glück dieses Mal 😊



Danke, wenn überhaupt einer, dass alles liest 😂 Liebe Grüße

1

ich habe bereits alles ausprobiert!!! Tee´s, Globuli, Clomifen, Ovulationtests und und und... UND wir sind beide gesund!!! Aber manchmal dauert es halt länger... wir sind bereits seit 2 Jahren dabei! Und in der Zeit gab´s nur 1 Schwangerschaft-die leider mit einer Fehlgeburt endete...
Gehe die Sache lieber entspannt an..ich lese hier ab und zu, dass Mädels schon überreagieren wenn 3 Monate nicht klappt...was soll ich dann sagen?! )

2

Ich habe damals beim ersten Kind Basaltemperatur gemessen und Ovus gemacht.

1. ES-Prognose
Um den ES vorher zu bestimmen und die Bienchen richtig zu setzen, sind Ovus super. So wie du es schon machst. Allerdings kann es trotzdem passieren, dass der ES nur Anlauf nimmt und man dies schon als „positiv“ annimmt. Man testet nicht weiter und verpasst ggf den ES, der dann doch später stattgefunden hätte.

2. Nachträgliche ES-Bestimmung:
Deshalb ist es gut, wenn man zusätzlich die Basaltemperatur-Methode anwendet.
Die Temperaturmessung sagt aus, dass der ES stattgefunden hat, nicht dass er stattfinden wird (keine Methode zur Prognose). Dazu kannst du in dem Zykluskalender von urbia deine Körpertemperatur direkt nach Aufwachen (nicht vorher aufstehen oder Ähnliches) eintragen. Durch einen integrierten Algorithmus wird dann der ES berechnet. Aber wie schon erwähnt, erst nachdem er stattgefunden hat.
Diese Methode ist perfekt, um festzustellen, ob wirklich ein ES stattgefunden hat.

Der Rest ist Schicksal! Bedenke auch, dass auch wenn es zu einer Befruchtung kommt, die Chance, dass es sich einnistet liegt gerade bei 25%. Und dann hast du es immer noch nicht geschafft...ich habe mir Schwanger-Werden damals leichter vorgestellt 😅

Jetzt noch eine wichtige Sache:
Viel Spaß beim Basteln haben!!! ❤️

3

Also bei meiner Tochter habe ich mir einen Kinderwunschtee geholt. Das war aber zur selbst Bestechung. Ich liebe Kaffee und um meinen Kaffeekonsum zur regeln habe ich den Tee getrunken anstelle meinen morgendlichen doppelten Espresso auf nüchternen Magen.
Ich hatte billig OVUs bei denen ich mir zwei Zyklen lang nie sicher war. Beim ersten Zyklus war mein Mann an den passenden Tagen arbeiten und beim nächsten hatten wir ein mal nen sehr liebevollen Abend und ich wurde schwanger.
Jetzt sind wir im ersten Zyklus und Tee hatte ich keine Lust drauf und OVUs waren immer komisch also viel Spaß beim Sex und mal sehen ob es klappt.
Ich kenne leider einige die sich da perfekt vorbereitet haben und es klappt nicht und ich möchte einfach wieder wie damals ohne Stress dran gehen.

Top Diskussionen anzeigen