ES+3 wie lenkt ihr euch ab.

Ich bin gerade mal bei ES +3/4 und würde am liebsten schon anfangen zu testen bzw. vorspulen, damit ich testen kann. Nachdem ich die letzten beiden Zyklen immer ganz früh mit dem Testen angefangen habe und mich total verrückt gemacht habe, wollte ich diesmal frühstens ab es +12 testen und auch nur wenn der Ovu dann was anzeigt. Da bekomme ich in der Regel meine Tage. Mal schaun, ob ich das durchhalte.

1

Ich bin auch irgendwo bei ES + 3 und ich schwanke ständig zwischen „bestimmt klappt es“ und „was ist wenn mit mir etwas nicht stimmt und ich nicht schwanger werden kann“. Bin im ersten ÜZ und mir graut es schon, dass es evtl viele werden. Erst warten auf ES, dann warten auf NMT. Oh man. Würde am liebsten sofort zum FA Rennen und alle Tests machen lassen. :D

2

Bin jetzt ES+5 und in 2ten ÜZ... Ich glaube sich richtig ablenken kann man sich nicht, irgendwie denkt man immer dran 🤔 auch mögliche Symptome, da bin ich mir nie sicher ob ich es mir einbilde... Was bei ES+5 leicht möglich ist 😂😂 es ist zum verrückt werden 🤨
Während den letzten 2 Wochen waren wir in den Flitterwochen ✌️(zur Eisprung Zeit) da konnte ich entspannt herzeln ❤️ aber seit dem ich wieder da bin muss ich mich echt zusammenreißen 😂😂😂

3

Ich bin Es+9 und lenk mich gut durch die Arbeit ab. Hatte diese Woche Urlaub aber bin trotzdem entspannt weil ich mir denke ich kann eh nur bis nmt abwarten und nichts ändern. So rückt der nmt auch nicht näher ran. Ich teste auch erst an nmt. Hab auch noch noch 2 Tests.

4

In der Woche, auf der Arbeit ist das zum Glück nicht das Problem und auch sonst ist der Tag vollgepackt mit zweijährigem Kind, aber in der Freizeit mache ich mir so viele Gedanken. Merke auch jede Menge Psydosymptom und fiebere auf den nmt. Bin teilweise schon erleichtert, wenn die Mens dann einsetzt und ich mich entspannen kann. Liegt bestimmt noch an meiner Fg aus dem Sommer und das es bei meiner Tochter 14ÜZ gedauert hat.

5

Ohje, ich muss sagen ich bin noch total entspannt bin auch Es+3 aber ich mir graut es schon vor der Warterei. Zumal ich bereits 39 bin und vor 4 Jahren meine Tochter nach 3 Üz bereits gezeugt hatte. Wir probieren es gerade seit 2 Üz wieder versuchen es aber nicht so verkrampft anzugehen. Arbeit und Familie lenkt mich gut ab. Das wird sich aber bestimmt in nächster Zeit noch ändern.

Lg

Top Diskussionen anzeigen