Hoffnung?

Hallo ihr Lieben,
ich versuche mich kurz zu fassen und würde mich über eure Erfahrungen und Einschätzungen freuen!
Wir üben seit August 2017 für unser 2. Wunder; mittlerweile bin ich 37...
Im Dezember 2017 durfte ich positiv testen, im Februar hatte ich ne MA mit Ausschabung. Dann lange nichts und Mitte September durfte ich nochmal positiv testen. Vier Tage später starke Blutungen, eine Ausschabung war nicht nötig. Dann hätte ich zwei Wochen Blutungen. Ganz überraschen durfte ich nun vor zwei Tagen direkt wieder positiv testen. Nach den Erfahrung war meine Freude noch recht verhalten. Gestern hatte ich dann auch wieder leichte, eher bräunliche Schmierblutungen. Nicht all zu stark. Heute nur noch minimal. Jetzt weiß ich wirklich nicht, ob ich mir überhaupt noch Hoffnungen machen soll, fühl mich innerlich irgendwie leer...
Was meint ihr? Hattet ihr schonmal solche Schmierblutungen am Anfang und es hat sich doch noch alles zum Guten entwickelt?
Danke fürs lesen und eure Antworten#danke

1

Ja! Ich hatte in der Schwangerschaft mit meiner Tochter von der 5. bis zur 14. Woche immer wieder braune Schmierblutungen und sie ist seeeehr lebendig 😂 Für meine Seele bin ich aber jedes Mal zur Kontrolle zum Arzt, einfach um sicher zu sein dass alles in Ordnung ist! Alles Liebe dir!

2

Danke, das macht echt Hoffnung!

3

Ich würde mich auf gelbkörperschwäche testen lassen. Blutungen in der frühschwangerschaft können ein Anzeichen dafür sein. Gelbkörpermangek kann Fehlgeburten auslösen.

Top Diskussionen anzeigen