Blutabnahme 3-5 ZT - Eure Erfahrung?

Hallo ihr Lieben

wir üben seit 07/2015 am zweiten Glück (mit einer Pause dazwischen)..
jetzt war ich eine längere Zeit nicht mehr online, da ich dachte "wenn mein Kopf frei ist, wird es schon" - Klar! :(

Heute ist mein 3 Zyklustag und ich war beim FA zur Blutabnahme. Da ich meinen FA gewechselt hatte (war total unzufrieden).. musste ich wieder ein Jahr üben, bis sie meine Hormone überprüft.

Nun ja, meine Frage ist jetzt. Wer hat das schon Mal mitgemacht? Hat es was gebracht? Irgendwie habe ich das Gefühl - es ist wahrscheinlich eh alles ok - es klappt einfach so nicht.
Kann mir das nicht vorstellen, dass was nicht stimmt und ich Medikamente bekomme und plötzlich Zack werde ich Schwanger. Wisst ihr was ich meine?

Vielleicht habt ihr Erfahrung? Würde mich freuen, bisschen darüber lesen zu dürfen.

Grüße :)

1

Also ich übe seit 2008 mit ner Pause und bin jetzt in der kiwu ein Direkten Hormon scheck haben sie bei mir jetzt nicht gemacht. hat mann bei dir schon mal die Elleiter gecheckt???

4

Nein, noch gar nichts.

Es wird jetzt mit der Blutabnahme begonnen.. Falls sie nichts finden, meinte die Ärztin, wird man weitersehen mit Eileiter prüfen usw.
Mein Mann muss beispielweise erst gar nicht zum Arzt, weil wir schon ein Kind zusammen haben.

2008 ist ja echt ewig :( das tut mir leid.

5

Auch beim Mann kann sich über die Zeit was ändern. Theoretisch könnte er sich auch mal checken lassen, falls bei dir alles in Ordnung ist.

weitere Kommentare laden
2

Hallo Liebes,

Das Zyklusmonitoring (Blutabnahmen an bestimmten ZT) ist rein diagnostisch um zu sehen ob hormonell alles in grünem Bereich ist. Das ist der erste Schritt einer diagnostischen Kette um zu sehen woran es liegen könnte, dass es so lange nicht klappt.

Das allein führt natürlich nicht zur einer SS.

Ich wünsche Dir alles gute.

3

Hallo, vielen Dank für deine Antwort. Das ist mir bewusst, dass es nicht zu einer SS führt, mir geht es eher um die Erfahrungsberichte. Evtl. kam bei einer ja was raus usw. Also das sie danach endlich Schwanger wurde. Ich klammer mich halt schon an vieles mittlerweile.

12

Ja das verstehe ich sehr gut. Mit der Blutabnahme alleine wird er aber leider getan sein. Klar wenn es ein einfaches "problem" wäre, was sich leicht beheben lässt. Aber meistens geht die ursachenforschung anhand der blutergebnisse weiter.

Vielleicht hilft meine Geschichte
Unerfüllter Kinderwunsch seit 10/15
Wir beide haben keine Kinder.
Nach 1,5 Jahren habe ich es meinem FA erzählt und sagte auch dass es ich sehr komisch finde, dass es so überhaupt gar nicht geklappt hat.
Hormoncheck = Alles gut
Mann wurde zum Spermiogramm geschickt = auch alles gut
2 Zyklen mit clomifen = keinen Erfolg
Bauchspiegelung = Diagnose beidseitig verschlosse Eilleiter
Hab direkt eine Überweisung zur Kinderwunschklinik bekommen.
Dann weitere hormonchecks, Ausschluss von Krankheiten (HIV, Hepatitis etc.)
Nun befinde ich mich nach insgesamt 3 Jahren in der ersten IVF Behandlung.

Das muss natürlich nicht so bei euch sein. Ihr habt ja auch schon ein Kind.

Jetzt bin ich froh, dass ich nun weiß was unser Problem ist und dass ich es nun abgehen kann.

weiteren Kommentar laden
6

Mir hat es leider nichts gebracht und ich klammer mich mittlerweile auch an jeden Strohhalm, aber niemand will mir richtig helfen...
Meine Auswertung vom Hormoncheck, Schilddrüse erhöht, aber ich zitiere : ,,ich gebe Ihnen eine Überweisung zum Hausarzt, wir können nicht das auch noch machen! ''

Das war übrigens mein 2ter Gyn, den ich nun auch wieder wechsel...ich nehme seit 6 Jahren keine Pille mehr, es hat noch nie geklappt. Mit Partner Nr. 2 schon nicht... also wie es mir innerlich geht, brauch ich nicht sagen...

Fazit, wenm auch du nicht unterstützt wirst, wechsel auch du... einen anderen Rat kann ich dir leider auch nicht geben...

Alles Gute

11

Mir kommt es auch so vor, als ob FA relativ kalt wären oder es nicht so ernst nehmen, wenn man sich ein Kind wünscht. Drücke dir die Daumen, dass es schnellst möglich bei euch klappt. #herzlich

9

Überwachst du deinen Zyklus? Das wäre nämlich schon mal ein Anhaltspunkt.
Bei mir ist zB die 2.ZH viel zu kurz. Das weiß ich natürlich auch nur, weil ich Tempi messe. Ansonsten würde ich denken es wäre alles in Ordnung, mein Zyklus ist nämlich regelmäßig. Aber so könnte ich kaum schwanger werden...

Habe nun einen Zyklus mit Globulis hinter mir und was soll ich sagen, ich bin mehr als begeistert. Mein Zyklus ist „normal“!!!
Von daher kann es schon passieren, dass man bei schlechten Blutwerten ein Medikament o.Ä. bekommt und zack! schwanger 😉
Werde meine Werte auch noch überprüfen lassen...

13

Ich überwache nicht meine Temp. Hab da auch schon dran gedacht.. aber hab nie mehr wie 4 Tage hintereinander gemessen.. Achte immer auf meinen Zervix. Ich meine, meine Zyklushälfte wäre 12 Tage lang. Aber sicher weiß ich es nicht.

15

Dann versuch das doch mal. Es bedarf am Anfang etwas Disziplin, aber bald ist es schon fest einprogrammiert und man vergisst es dann kaum bis gar nicht mehr.

ZS ist auch gut! Aber du kannst auch fruchtbaren ZS haben und das Ei springt aber dann nicht. Dann kannst du herzeln wie du willst 🙈😅

Top Diskussionen anzeigen