Bereit für Nummer 2 ?

Hallo ihr Lieben,

Ich stecke gerade in einem Zwiespalt, indem ich iwie nicht weiter komme.
Ich bin seit Mai in einer neuen Beziehung, bin sehr glücklich und meine Tochter versteht sich super mit ihm. Bei uns war sofort klar das wir ein Kind zusammen wollen *_*
Jetzt habe ich am 1.8.18 eine neue Arbeitsstelle angefangen(allerdings befristet und 2020 gibt's nen fest Vertrag) ,nachdem einmal verlängert wird) die mir auch wirklich super gefällt und es läuft alles prima. Mein Leben läuft gerade echt prima.
Mein Freund sagt ich soll einfach nicht mehr verhüten und wir schauen wann es klappt. Ich denke so oft daran wie es wäre mit ihm ein Kind zu bekommen und nochmal schwanger zu sein ,aber ich bekomme 2020 erst meinen festvertrag und ich mache mir iwie Gedanken darüber was andere darüber denken wenn wir jetzt schon hibbeln, weil wir ja gerade mal seit Mai zusammen sind und ich nur einen Jahres Vertrag habe. Ziehen auch zum November in eine gemeinsame Wohnung. Immer wenn ich babys sehe, würde ich sie am liebsten knuddeln & auch eins haben, aber die Angst was andere von uns denken , dämpft meinen Wunsch.
Ich bin so ratlos. Was würdet ihr tun , ist vllt jemand in der selben Situation?
Ich freue mich auf eure Antworten:-)

1

Die anderen stehen im Stall!!!! Sagt man hier so 😉 Was andere denken ist sowas von egal! IHR müsst euch einig sein, IHR müsst es wollen!
Mein Mann und ich waren damals auch erst 4 Monate zusammen, als ich die Pille abgesetzt habe. Es hat dann nochmal 2 Jahre gedauert, bis wir unseren Sohn im Arm halten durften (hatte eine FG vorher)

Und wenn ihr euch das leisten könnt, dann findest du immer wieder einen Job. Du entscheidest, ob du diesen Job willst oder auch einen anderen und ihr entscheidet ob und wann ein Baby kommen soll.

Alles Gute! 🍀

2

Hey :-) danke für deine liebe antwort. Ich möchte gerne diesen Job behalten , kann mir aber auch nicht vorstellen nocj zwei Jahre zu warten um dann im schlimmsten Falle doch keinen festvertrag zu bekommen. Ich bin altenpflegerin , ne Stelle finde ich sofort. Aber es ist so ein Zwiespalt, das macht mich echt verrückt.

3

Da du ja nach Meinungen fragst: Ich würde warten. Mir persönlich wären vier Monate viel zu kurz, um realistisch einzuschätzen, dass der Mann jemand ist, mit dem ich ein Kind möchte. Ich würde einfach die Wahrscheinlichkeit vor allem für das Kind erhöhen wollen, dass ich mit dem Partner auch zusammen bleibe. Und für mich gehört einfach dazu, dass man eine gewisse Zeit zusammen gewohnt hat, bevor man sich für ein Kind entscheidet. Vielleicht bin ich auch einfach geschädigt. Ich sehe, was die Scheidung seiner Eltern mit meinem Freund gemacht hat und ich sehe jeden Tag, was generell Scheidungen und Trennungen mit Kindern machen.
Klar gibt es niemals eine Garantie, dass man für immer zusammenbleibt. Aber ich zumindest würde für mich die Wahrscheinlichkeit erhöhen wollen.
Aber das ist nur meine Meinung. Entscheiden müsst ihr das allein und dabei sollte es euch egal sein, was andere über euch denken könnten. ☺️

4

Hallo . Deine Sorge bzw Gedanken verstehe ich ..
Ich war auch in der Situation . Mein Sohn ist jetzt 7 .. leider mussten wir durch bei mir gesundheitliche Faktoren lange warten bis ich wieder schwanger werden dürfte ..
Habe dadurch auch später meine Ausbildung abgeschlossen und im April dann meinen fest Vertrag bekommen der ab Oktober gilt .. wir haben uns entschlossen im April anzufangen zu hibbeln und das war auch gut so weil bis jetzt ist noch nichts passiert . Aber ich habe auch erst den fest Vertrag abgewartet . Weil ohne stelle später dazustehen und vor allem ohne fortlaufendes Gehalt (würde sofort bekommen ) hätte ich das nicht gemacht .. die Entscheidung muss man sehr genau treffen und sich gut überlegen. Ich wünsche dir dass du bald eine Lösung findest . LG

5

Ich kann dich zu gut verstehen. Ich habe den Wunsch nach einem 2. Kind seit ca. 5 Jahren.

Vor 4 Jahren habe ich meine 2.Ausbildung angefangen, letztes Jahr abgeschlossen und jetzt im Juli den festen Arbeitsvertrag unterschrieben. Ich habe gewartet. Teilweise war es echt hart, vor allem wenn im direkten Umfeld sich der Wunsch nach einem.2. Kind erfüllt und man selbst noch an einem anderem Lebensziel arbeitet.

Aber die Zeit ging um, unser 1. Kind ist nun schon 8 Jahre alt, ich selbst bin schon 34 Jahre und wir sind nun im 2. ÜZ.

Letztlich muss man seine Prios selbst stecken. Für uns war finanzielle Unabhängigkeit an erster Stelle. Und da ihr noch nicht ganz so lang zusammen seid, würde ich an deiner Stelle erst recht abwarten. Wie oben schon erwähnt sollte man das Zusammenleben doch erst mal prüfen.

6

Vllt sollte ich noch ergänzen, das wir von Anfang an zusammen wohnen. Aber ihr habt recht, solange zusammen sind wir auch noch nicht. Na mal weiter überlegen :-)

Top Diskussionen anzeigen