Frage zur ersten Periode

Guten Morgen,

Ich bin ganz neu und habe eine Frage.

Ich habe keinen Kinderwunsch, aber ich frage auch hier, weil ihr euren Körper und die Vorgänge beobachtet und vielleicht könnt ihr mir ja von euch Erfahrungswerte nennen ...

Zur Vorgeschichte :

Am 01.05.2018 habe ich mein drittes Kind bekommen.
Am 21.07. habe ich meine erste Periode wieder bekommen. Die war ganz heftig. Und lange. Bis zum 03.08. war noch etwas Blut, am 05.08. ganz wenig Schmierblutung und dann nichts mehr. Doch dann am 07.08. morgens ganz ganz leichte Schmierblutung und starke Schmerzen im rechten Unterbauch und im unteren Rücken. Im Unterbauch wie ein immer wiederkehrendes Stechen, was zwischendurch pausiert und im unteren Rücken ein ziehen. Musste oft gekrümmt gehen. Beim setzen oder anlehnen mit dem Po hatte ich einen schmerzhaften Druck im Unterbauch. Zudem hat mich noch Übelkeit, Hitzewellen und Kreislaufprobleme begleitet. Diese waren aber nach ein paar Stunden weg, nur die Schmerzen blieben den ganzen Tag.

Ich war nicht beim Arzt. Wollte es beobachten und ggf. am Folgetag zum Arzt. Wärmen mit einem Kirschkernkissen hat deutliche Linderung gebracht, aber auch eine Paracetamol.

So, nun am nächsten Morgen stand ich auf und alles wie weggeblasen, als wenn nichts gewesen war. Jetzt überlege ich nur, was das wohl gewesen sein könnte... habt ihr vielleicht eine Vermutung? (Ich weiß, ihr seid keine Ärzte, deshalb frage ich nach einer Vermutung), vielleicht habt ihr die selbe wie ich...?

Könnte das der Eisprung gewesen sein?
So kurz nach der Blutung?
Vor der Schwangerschaft hatte Ich immer einen 30 Tage Zyklus.
Ich habe noch nie meinen Eisprung gespürt ...

Vielen Dank und liebe Grüße,

Mamivon3Kindern

1

Hallo,
die Schmerzen im Po und beim Hinsetzen sowie das einseitige Ziehen wären bei mir der klassische Eisprung- bzw. Mittelschmerz.
Da du allerdings noch mehr Beschwerden hast und deine Blutung recht lang war, würde ich es doch lieber mal vom Arzt abklären lassen. Das muss gar nichts bedeuten, weil der Körper nach einer Schwangerschaft und Geburt für einige Zeit erstmal durcheinander sein kann, aber einfach, um beruhigt sein zu können, würde ich die Ärztin mal nachschauen lassen. Dann musst du dir nicht unnötig Sorgen machen.
Alles Gute!

2

Vielen Dank für deine Antwort.
Sorgen mach ich keine mehr.
Ich frage mich nur, was es gewesen sein könnte.
Und es war nur an dem einen Tag. Die Übelkeit mit Hitzewellen und Kreislaufproblem war nur am Vormittag. Nur die Schmerzen waren den ganzen Tag. Und seit dem ist bis jetzt alles wieder im Lot.
Sollte natürlich wieder etwas vorkommen, gehe ich natürlich zum Arzt.
Ich frage mich jetzt halt nur, was das gewesen sein könnte.

Top Diskussionen anzeigen